Werbung

Frau auf der B 84 schwerverletzt

Am 20.12.2000 gegen 17.00 Uhr befuhr ein 40jähriger Mazda-Fahrer aus Halle mit seinem Pkw die B 84 Eisenach – Behringen. Ca. 200 m vor dem Abzweig nach Hütscheroda überholte er trotz einseitiger Fahrstreifenbegrenzung sogenannte „durchgezogenen Linie“ und Geschwindigkeitsbegrenzung (Höchstgeschwindigkeit 70 km/h) die vor ihm fahrenden Fahrzeuge. In der weiteren Folge stößt er mit dem im Gegenverkehr befindlichen Pkw Land Rover, der gerade seinen Abbiegevorgang aus Hütscheroda kommend und in Richtung Eisenach fahrend, beendet hatte, zusammen. Der 59jährige aus Hütscheroda kam mit seiner 66jährigen Beifahrerin aus der Ortslage Hütscheroda und wollte nach Eisenach.
Bei diesem Zusammenstoß wurde die Beifahrerin schwerverletzt ins Christliche Krankenhaus nach Eisenach gebracht. Der Rover-Fahrer selbst wurde leicht verletzt. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde sichergestellt. Der Sachschaden an den Pkw’s insgesamt ca. 40.000,- DM.
Die B 84 musste für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden und die Feuerwehr kam zum Einsatz.

21jährige Treffurterin schwer verletzt
Am 20.12.2000 um 08.00 Uhr befuhr eine 22jährige Fiat -Fahrerin aus Eisenach die B 7 von Eisenach in Richtung Creuzburg. Nach dem Abzweig Krauthausen leitete sie einen Überholvorgang ein und beachtete dabei den entgegenkommenden Fiat nicht. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge und einem Sachschaden von insgesamt 14.000,- DM.
Die Fiat-Fahrerin aus Treffurt wurde schwerverletzt.

Autos wurden wieder aufgebrochen
Vom 15.12.00, 17.00 Uhr, bis 20.12.00,10.30 Uhr, wurde aus einem Ford in der Kasseler Straße ein Motorsteuerteil vom Kabelbaum abgetrennt und entwendet. Beuteschaden 2000,- DM und Sachschaden 1500,- DM.
Am 21.12.2000, von 00.15 Uhr bis 02.30 Uhr brachen Unbekannte in Hötzelsroda, Parkplatz MAD einen VW Polo auf und entwendeten ein Autoradio JVC, eine Bass-Rolle JBL sowie zwei Jacken mit Portemonaie und Inhalt sowie Sonnenbrille und Wohnungsschlüssel. Beuteschaden ca. 2400,- DM.
Hinweise hierzu bitte an die Polizeiinspektion Eisenach, Telefon 2610.

Werbung
Top