Anzeige

Gedenkmarsch zum Volkstrauertag in Friedrichroda

Am 16.11.2014, zwischen 17.00 Uhr 20.30 Uhr, fand in Friedrichroda anlässlich des Volkstrauertags eine von rechtem Klientel angemeldete Versammlung mit Aufzug unter freiem Himmel in Form eines Gedenkmarsches statt. Versammlungsleiter war Herr Marco Zint. Das Motto lautete „Im Gedenken an die Gefallenen deutschen Soldaten beider Weltkriege“. An der Versammlung nahmen 140 Personen teil. Die Veranstaltungsteilnehmer reisten aus dem ganzen Bundesgebiet an.

Zwischen 15.30 Uhr und 18.30 Uhr fand auf einem Parkplatz in der Bebraer Straße durch das „Antifaschistische Bündnis Gotha“, vertreten durch Herrn Alexander Krug eine Gegendemonstration in Form einer Standkundgebung unter dem Motto „Gegen NS-Verharmlosung und Naziaufmarsch“ statt. Hier wurden circa 90 Teilnehmer gezählt. Die Kundgebung war der Höhepunkt einer Aktionswoche gegen die Mahnwache in Friedrichroda. Unter den Versammlungsteilnehmern waren Herr Frank Kuschel und Frau Dr. Johanna Scheringer-Wright. Beide Personen sind Mitglieder des Thüringer Landtags.

Die eingesetzten Polizisten aus Gotha, einschließlich Beamte der Bereitschaftspolizei Thüringen, gewährleisteten einen gewaltfreien Sonntag. Es wurde eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz und zwei Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

Anzeige
Top