Werbung

Geisterhund auf der A4

Kein Geisterfahrer, sondern ein Geisterhund beschäftigte am Abend die Beamten der Autobahnpolizeistation West (Waltershausen) und die Feuerwehr auf der A4 bei Wandersleben.

Ein Verkehrsteilnehmer teilte über Notruf mit, dass ein schwarzer Hund gefährlich auf der Fahrbahn herum laufe. Die Autobahnpolizei und auch die Feuerwehr Gotha wurden alarmiert und machten sich auf die Suche nach dem Hund. Leider waren sie nicht schnell genug, denn kurze Zeit später meldete sich ein weiterer Verkehrsteilnehmer, dass der Hund angefahren wurde und verletzt am Fahrbahnrand liegt.

Durch die Feuerwehr Gotha wurde der verletzte Hund dann schnell ins Tierheim zur Versorgung verbracht.

Werbung
Werbung
Top