Werbung

Jugendliche schossen auf Schafe

Eine Bürgerin aus Treffurt informierte gestern, gegen 17.50 Uhr, die PI Eisenach und teilte mit, dass zwei Jugendliche mit einer Pistole auf Schafe schießen würden. Am Ereignisort angekommen, stellte sich den Beamten folgender Sachverhalt: Nach Rücksprache mit dem Mitteiler wurde bekannt, dass ein 19-Jähriger und ein 20-Jähriger, beide aus Treffurt, mit einer Pistole auf dem Gelände der Zigarrenfabrik umher schossen. Auf dem Gelände befanden sich mehrere Schafe. Die Täter wurden jedoch am Tatort nicht mehr angetroffen. Durch die Beamten erfolgte das Aufsuchen der Wohnung einer der beiden Täter. Hier wurden diese angetroffen, eine Luftdruckwaffe konnte sichergestellt werden. Über evtl. Verletzungen der Tiere können noch keine Aussagen gemacht werden. Die beiden Jugendlichen handelten sich eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Scheune in Wenigenlupnitz stand in Flammen
Heute gegen 3.03 Uhr, erhielt die PI Eisenach die telefonische Mitteilung, dass in Wenigenlupnitz, in der Torstraße eine Scheune brennt. Beim Eintreffen der Beamten mussten diese feststellen, dass die Scheune fast niedergebrannt war und ein daneben stehendes Wohnhaus ebenfalls brannte. Aus diesem mussten 3 Personen evakuiert werden. Verletzte gab es zum Glück nicht. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz. Der geschätzte Schaden am Anwesen wurde mit ca. 50000 € angegeben. Gegen 4.26 Uhr war das Feuer unter Kontrolle.

Radkappen verschwunden
Insgesamt 4 Radkappen im Wert von ca. 160 € eines in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Eisenach abgestellten PKW Mercedes wurden in der Zeit vom 17. März, 20.45 Uhr, bis 18. März, 12 Uhr, durch Unbekannte entwendet.

Einbruch in Gartenhaus
Unbekannte verschafften sich in der Gartenanlage „Vor der Struth“ in Seebach Zugang zu einem Gartenhaus und entwendeten u.a. ein Fernseher, ein Videorecorder, ein Kofferradio, ein Akkuschrauber, eine Akkubohrmaschine im Koffer und andere Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 1200 €. Am Gartenhaus entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 €. Die Tatzeit war vom 18. März, 18 Uhr, bis 19. März, 9.30 Uhr. Zeugen, die hierzu Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der PI Eisenach telefonisch unter der Tel.-Nr. 2610 in Verbindung zu setzen.

Mit 0,66 Promille unterwegs
Während einer Verkehrskontrolle wurde heute, gegen 2.30 Uhr, in Hötzelsroda ein Fahrzeugführer festgestellt, welcher seinen PKW Ford unter Alkoholeinfluss führte. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 19-Jährigen aus Rotenburg a. d. Fulda. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Werbung
Top