Anzeige

Körperverletzung in Gemeinschaftsunterkunft

Am Dienstag, 7. Februar, kam es gegen 01.00 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft Großensee zu einer gefährlichen Körperverletzung zwischen drei Asylbewerbern. Aus bisher unbekannten Gründen kam es zwischen drei Männern aus Aserbaidschan, Libanon und Algerien zu einem handfesten Streit. Dieser Streit verlagerte sich auf den Flur. In der weiteren Folge eskalierte die Sache soweit, dass der Mann aus Aserbaidschan eine lebensbedrohliche Verletzung mit einem Messer erhielt. Der Verletzte wurde sofort in das Krankenhaus gebracht.
Durch die eingesetzten Polizisten wurden die beiden anderen Männer vorläufig festgenommen. Die Kripo Eisenach hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zur Klärung der Umstände müssen Dolmetscher eingesetzt werden. Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen wurde informiert.

Anzeige
Anzeige
Top