Anzeige

Kontrolle an der BAB 4 führt zur Aufhellung weiterer Delikte

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Eine 57-Jährige wurde in der Nacht zu Mittwoch durch Beamte der Autobahnpolizeistation West von der A 4 gelotst und auf einem Rasthof bei Eisenach einer Kontrolle unterzogen.

Die Frau war mit defekter Beleuchtung an ihrem Pkw unterwegs gewesen, was der Auslöser der Kontrolle war. Es stellte sich zudem heraus, dass die Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, da diese ihr bereits eingezogen worden war.

Gegen die 57-Jährige wurde wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis Anzeige erstattet. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv, weswegen eine Blutprobenentnahme angeordnet wurde und auch hierzu ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Als die Frau dann noch eine geringe Menge Betäubungsmittel in Form von Cannabis freiwillig herausgab, folgte Anzeige Nummer drei wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Eisenach (ots)

Anzeige
Anzeige
Top