Anzeige

Lagerhalle in Mihla abgebrannt

Großeinsatz für die Freiwilligen Feuerwehren von Mihla, Nazza, Lauterbach, Berka/H und Bischofroda. In der Ziegeleistraße von Mihla, etwas außerhalb des Ortes, stand eine Bergehalle des Landwirtschaftlichen Unternehmens Mihla im Vollbrand. Bemerkt wurde das Feuer 15.36 Uhr.
40 Männer und Frauen wurden zum Einsatz gerufen. Zwei Schlauchleitungen über je 500 Meter wurden eingerichtet, das Wasser zur Brandbekämpfung kommt aus Hydranten und der Lauter.
Ein Löschen war jedoch nicht mehr möglich, so entschied man sich, die Halle samt rund 1000 Ballen Heu unter Aufsicht Niederbrennen zu lassen.
Die Halle von 40×20 war nicht mehr zu retten. Ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarhallen konnte durch Wassereinsatz verhindert werden.
Das kontrollierte Abbrennen wird mehr als eine Woche dauern. Der Schaden beläuft sich auf rund 150000 Euro.
Durch den Verlust der Futtermittel muss im Winter möglicherweise die Fütterung der Tiere des Mihlaer Unternehmens umgestellt werden.
Zur Brandursachenermittlung war die Kriminalpolizei vor Ort.

Anzeige
Anzeige
Top