Mehrere Unfälle auf glatter Fahrbahn

Am frühen Freitagmorgen kam es auf der L 1016 zwischen Eisenach und Mihla innerhalb kürzester Zeit zu drei Verkehrsunfällen auf winterglatter Fahrbahn.

Kurz vor dem Ortseingang Mihla geriet ein 68-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine Daimler in einer Linkskurve ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Die beiden entgegenkommenden Pkw Volvo und Opel konnte zwar ausweichen, gerieten dabei ebenfalls in Schleudern und kamen abseits der Fahrbahn zum Stehen. Die 40- und 54-jährigen Fahrer blieben unverletzt. Auch die Zugmaschine rutschte in den Straßengraben, der Fahrer blieb unverletzt.

Ein aus Richtung Eisenach kommender 34-jähriger Dacia-Fahrer näherte sich der Unfallstelle und bremste ab. Ein ihm folgender 30-jähriger Hyundai-Fahrer erkannte dies zu spät. Trotz Gefahrenbremsung fuhr er auf den Dacia auf. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Kurz darauf überholte im Bereich Reitenberg ein 49-jähriger VW-Fahrer einen vor ihm fahrenden Pkw. In diesem Moment kam ihm aus Richtung Eisenach ein 42-jähriger VW-Fahrer entgegen. Um eine Kollision zu vermeiden, musste der 42-jährige stark abbremsen und ausweichen. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Fahrer und Beifahrer blieben unverletzt.

Für die Bergung der von der Fahrbahn abgekommenen Fahrzeuge war die L 1016 für über eine Stunde voll gesperrt. Zu den Schadenshöhen liegen noch keine Angaben vor. (as)

Mihla (Wartburgkreis) (ots)