Werbung

Mehrere Verletzte bei Unfall auf A 4

Sonntag gegen 12 Uhr befährt ein 58-Jähriger Opel Fahrer aus Zeitz die A 4 in Richtung Dresden. Kurz vor der Anschlussstelle Neudietendorf kommt er aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fährt auf die dort ansteigende Leitplanke. Das Fahrzeug überschlägt sich in der Folge mehrfach und kommt quer auf dem rechten Fahrstreifen auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer wurde verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Jena geflogen. Am Opel entstand Totalschaden in Höhe von 10.000 EUR.

In dem sich bildenden Stau ereignete sich eine Stunde später ein weiterer Unfall, wobei zwei Personen verletzt wurden. Eine 24-Jährige VW Fahrerin aus dem Landkreis Gotha erkannte den Stau zu spät und fuhr auf den Opel eines 53-Jährigen aus Wiesbaden auf. Auf Grund des Aufpralls wurde der Opel nach rechts in den dort befindlichen angrenzenden Graben geschleudert, wo er in Fahrtrichtung zum Stehen kam. Der VW Polo der jungen Frau drehte sich und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Beide Fahrer kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden beläuft sich auf 10.000 EUR.

Werbung
Top