Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Warnung vor „Microsoft-Betrugsmasche“!

Gestern Vormittag erhielt ein 67-Jähriger einen Anruf. Eine ihm unbekannte männliche Person gab sich als Mitarbeiter der Firma „Microsoft“ aus und bot Hilfe bei der Verbesserung der PC-Laufleistung an. Geschickt fragte der Unbekannte den 67-Jährigen aus und gelangte an persönliche Daten, unter anderem Kontodaten. Erst als der 67-Jährige einen Anruf seiner Hausbank über ungewöhnliche Transaktionen erhielt, wurde der Betrug aufgedeckt. Die Bank hatte keine Transaktionen durchgeführt und den Rentner damit vor einem finanziellen Schaden bewahrt.

Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt zu ihren Kunden auf und erfragen persönliche Daten! Legen Sie bei einem solchen Anruf einfach den Hörer auf. Geben Sie auf keinen Fall sensible persönliche Daten (Bankdaten, Paypal-Zugangsdaten oder Ähnliches) heraus. Gewähren Sie Unbekannten niemals Zugriff auf Ihren Rechner, installieren Sie keine Fernwartungssoftware.

Wenden Sie sich an Ihre Polizei. (jk)

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

700220
Werbung
Top