Werbung

Mit Unterstützung von „Kommissar Zufall“

Bildquelle: © Picture-Factory – Fotolia.com

Mutmaßlichen Hehler festgestellt

Am Abend des 04.01.2021 wurde ein 33 Jahre alter Mann im Eisenacher Stadtgebiet zum Zweck einer Verkehrskontrolle angehalten, da er ein Pedelec ohne die erforderlichen lichttechnischen Einrichtungen nutzte. Der polizeibekannte 33-Jährige konnte vor Ort keine schlüssigen Angaben zur Herkunft des Fahrrads machen, es wurde daraufhin sichergestellt.

Weiterführende polizeiliche Maßnahmen ergaben, dass es sich bei dem Fahrzeug offenbar um Hehlerware handelt. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde das Pedelec im Wert von rund 5.500 Euro am 18.12.2020 durch einen 30 Jahre alten, ebenfalls einschlägig amtsbekannten Mann aus Gotha bei einem Eisenacher Fahrradhändler ausgeliehen und nicht wieder zurückgebracht. Wie das Rad schließlich den Weg zum 33-jährigen Eisenacher fand, ist derzeit noch Bestandteil der Ermittlungen.

Der 30-Jährige, gegen den ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs eingeleitet wurde, kommt zudem als Täter für weitere gleichgelagerte Fälle in Betracht. (fr)

Eisenach (ots)

Werbung
Top