Anzeige

Nach Frontalzusammenstoß im Graben

Symbolbild

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagabend zwischen Neukirchen und Stregda.

Eine 60-jährige Fahrzeugführerin eines Skoda kam auf die Gegenspur und kollidierte dort mit einem ihr entgegenkommenden PKW Volvo. Der Aufprall war so heftig, dass die Unfallverursacherin in ihrem PKW eingeklemmt und schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht wurde.

Der PKW des Unfallgegners wurde in den Graben geschleudert und kam dort auf dem Dach zum Liegen. Wie durch ein Wunder, wurde dessen Fahrer lediglich leichtverletzt.

Beide PKW wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (mm)

Neukirchen/Stregda (Wartburgkreis) (ots)

Anzeige
Anzeige
Top