Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
Symbolbild | Bildquelle: © nito / Fotolia.com

Beschreibung: Symbolbild
Bildquelle: © nito / Fotolia.com

Nach Schlägerei auf die Polizei

Am späten Sonntagabend kam es in der Weimarischen Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Brüdern im Alter von 22 und 23 Jahren, die in einer gegenseitigen Körperverletzung endete.

Die Polizei wurde zur Anzeigenaufnahme vor Ort gerufen. Während die Feststellung der Personalien erfolgte, versuchte der Ehemann der Mutter beider Streihähne die polizeiliche Maßnahme zu sabotieren und schlug in der Folge nach den Beamten. Der 55-Jährige musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Daraufhin griff auch die 46-jährige Mutter die Beamten tätlich an und schlug nach einem Polizisten. Der 23-jährige Sohn mischte sich nun ebenfalls aktiv ein und versuchte, den 55-Jährigen zu befreien. Selbst nach einer Fesselung setzte er seine Aktivität fort und trat unter anderem nach den Beamten. Nun versuchte die Mutter ihren Sohn zu befreien und musste ebenfalls gefesselt werden.

Während des gesamten Zeitraums beleidigten alle drei die Polizisten durchweg massiv. Es bedurfte sieben Beamter, um die Situation vor Ort unter Kontrolle zu bringen. Eine Beamtin wurde durch die Widerstandshandlungen leicht verletzt, konnte ihren Dienst jedoch fortsetzen. Die 46-jährige Mutter trat bei Verbringung in den Streifenwagen gegen die hintere Schiebetür. Sie und ihr Mann leisteten während der gesamten Fahrt auf die Eisenacher Dienststelle Widerstand.

Alle drei Familienmitglieder standen unter Alkoholeinfluss, die Tests lieferten Werte zwischen 1,23 und 1,84 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Personen wieder aus dem Gewahrsam entlassen. (jk)

Eisenach (ots)

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

011203
Werbung
Top