Werbung

Öffentlichkeitsfahndung nach Inverkehrbringen von Falschgeld [Update]

Update 21.09.2020, 14:25 – Tatverdächtige nach Zahlung mit Falschgeld identifiziert

Mit Öffentlichkeitsfahndung vom 18.09.2020 bat die Polizei Eisenach um Mithilfe bei der Identifizierung von zwei männlichen Personen, die im Verdacht stehen, am 23.11.2019 in einer Tankstelle in der Clemensstraße Falschgeld in Verkehr gebracht zu haben. Die Ermittlungen richten sich derzeit gegen einen 18-jährigen irakischen Staatsangehörigen und einen 22-jährigen syrischen Staatsangehörigen aus dem Raum Eisenach. (ah)

 

Vorheriger Bericht: Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung von zwei männlichen Personen, die im Verdacht stehen, am 23.11.2019 in einer Tankstelle in der Clemensstraße in Eisenach Falschgeld in Verkehr gebracht zu haben.

Die Männer betraten die Tankstelle gegen 19.00 Uhr, tätigten einen Einkauf und bezahlten offenbar mit einem gefälschten Geldschein.

Wer kann Angaben zu den abgebildeten Personen machen? Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter der Telefonnummer 03691-261124 (Bezugsnummer 0295128/2019) entgegen. Ein Beschluss vom zuständigen Amtsgericht zur Veröffentlichung der Fotos zu Fahndungszwecken in der Öffentlichkeit liegt vor. (fr)

Eisenach (ots)

Werbung
Werbung
Top