Anzeige

Polizeiberichte aus der Region

Hänger umgekippt
– Wutha-Farnroda (Wartburgkreis) (ots)
Gestern Morgen kam es auf der B88 zwischen Wutha-Farnroda und Thal zu einem Verkehrsunfall. Der 62-Jähriger Fahrer eines FIAT verlor einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, da sich der Anhänger offenbar aufschaukelte. Letztlich fiel der Anhänger um und das Fahrzeug kollidierte mit der Leitplanke. Der Fahrer verletzte sich glücklicherweise nicht. Am Fahrzeug, am Anhänger, an der Leitplanke und einem Verkehrsschild entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. Für die Bergung des Anhängers kam es zu Verkehrsbehinderungen. (db)

Wildschwein stößt gegen zwei PKWs
– Creuzburg (Wartburgkreis) (ots)
Gestern Abend, gegen 23.30 Uhr kam es auf der B7 zwischen Lengröden und Creuzburg zu einem Wildunfall. Ein 32-Jähriger und eine 63-Jährige kollidierten kurz nacheinander mit ihren Fahrzeugen, einem VW und einem Skoda, mit dem querenden Tier. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, wobei beide PKWs fahrbereit blieben. Das Tier verendete an der Unfallstelle. (db)

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen
– Fambach (ots)
Ein 55-jähriger Skoda-Fahrer befuhr Mittwochnachmittag die Bundesstraße 19 von Fambach nach Schwallungen. In Höhe der Einfahrt „Sandgrube“ bemerkte er zu spät, dass die beiden Fahrzeuge vor ihm verkehrsbedingt stoppten. Der 55-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den Dacia vor ihm auf. Dieser wurde wiederum nach vorn geschoben und prallte sowohl gegen die Leitplanke als auch gegen den vor ihm befindlichen VW samt Anhänger. Der Dacia und der Skoda waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die beiden Insassen im Skoda, ein 77-jähriger Mann und seine 77-jährige Mitfahrerin, kamen verletzt ins Krankenhaus.

Mann ließ sich nicht beruhigen
– Gotha (ots)
Ein aggressiver Mann versuchte gestern Morgen energisch auf das Gelände der Agentur für Arbeit in der „Schönen Aussicht“ zu gelangen. Dank des Sicherheitsdiensts konnte das verhindert werden, jedoch ließ sich der Herr nicht beruhigen. Er versuchte anschließend vor Ort geparkte PKWs zu beschädigen, was jedoch misslang. Die hinzugerufenen Polizisten konnten den 53-Jährigen auch nicht beruhigen, vermutlich da er mit über 2,7 Promille Atemalkohol erheblich alkoholisiert war. Er wehrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen und letztlich musste der 53-Jährige den Nachmittag im Gewahrsam der Polizei Gotha verbringen. Da er die Beamten fortlaufend beleidigte, erwarten ihn jetzt mehrere Anzeigen. Warum er so aufgebracht war, konnte bislang nicht ermittelt werden. (db)

Anzeige
Top