Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Zeugen nach Schlägerei gesucht
Gehaus: Bereits am 20.9.2014 in der Zeit zwischen 5.00 und 6.00 Uhr kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung im Anschluss an die Kirmes in der Hauptstraße. Ein 26jähriger Mann befand sich auf dem Nachhauseweg, als er von hinten durch eine unbekannte Person angegriffen und ins Gesicht und in den Nacken geschlagen wurde. Er erlitt durch die Schläge eine doppelten Nasenbeinbruch, sowie Schürfwunden an Armen und Beinen. Hinweise die zur Aufklärung der Tat, sowie zur Ergreifung des Täters dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695- 5510 entgegen.

Loungemöbel gestohlen
Bad Salzungen: Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit vom 21.9.2014 4.00 bis 11.00 Uhr von der Terrasse des Haunschen Hofes Unter den Linden mehrere Loungemöbel. Es handelt sich dabei um 2 Tische, 2 Zweisitzer und 4 Sessel die aus schwarzem Kunststoff in Rattanoptik gehalten sind. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf zirka 800 Euro. Hinweise die zur Aufklärung der Tat, sowie zum Verbleib der Kunststoffmöbel dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695- 5510 entgegen.

Verkehrsinsel übersehen
Wutha-Farnroda: Ein 73-jähriger Ford-Fahrer verunfallte am Sonntag, gegen 18.30 Uhr, auf der Straße Am Rotberg und verursachte so 1000 Euro Sachschaden. Beim Abbiegen von der Ruhlaer Straße übersah er die Verkehrsinsel und kollidierte mit dieser. Dabei wurde die Ölwanne des Pkw beschädigt. Da der Mann jedoch nach der Kollision einfach weiterfuhr, wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. Dank der verursachten Ölspur konnte der Mann samt Pkw ermittelt werden.

Notrufmissbrauch wegen Nichtheimkehrer
Tabarz: Sturz betrunken hat am Sonntagvormittag eine 49-Jährige aus Tabarz über den Polizeinotruf bei der Landeseinsatzzentrale in Erfurt angerufen. Was sie eigentlich wollte, konnten die Kollegen nicht herausfinden. Da die Dame der Polizei bestens bekannt ist, rief die Gothaer Polizei kurz darauf bei ihr an. Nur mit Mühe konnten die Kollegen heraus finden, dass die Frau äußerst verärgert war, weil ihr Liebster nach einer durchzechten Nacht nicht nach Hause gekommen ist. Da die Frau aber mehrfach den Notruf bemühte, um ihren Ärger loszuwerden, wird nun wegen Notrufmissbrauchs gegen sie ermitteln.

Einbrecher gestört
Gotha: Ein bislang unbekannter Mann brach in der Nacht zu Sonntag in ein Einkaufsmarkt in der Bürgeraue ein. Ein Wachmann bemerkte bei seinem Rundgang Geräusche aus dem Objekt, sah schließlich einen Mann weglaufen. Entwendet wurde augenscheinlich nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrer Hundert Euro. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Ladendieb mit lilafarbenen Rad gesucht
Gotha: Ein bislang unbekannter Mann stahl am Montagmorgen, gegen 10.00 Uhr, aus einem Geschäft in der Oststraße eine Haarschneidemaschine. Dazu steckte er diese in seinem mitgeführten Rucksack. Ein Zeuge bemerkte dies. Zwei Verkäuferinnen versuchten den Mann noch aufzuhalten. Dieser drohte den Damen mit Schlägen, sodass sie den Mann gehen ließen.
Beschreibung:
– circa 170 cm groß – kräftige Statur
– Ende 20, Anfang 30 Jahre alt – Tattoo am Arm
– schwarze Turnschuhe – Nasenring
– schwarzes Sweatshirt
– schwarze Bermudahose mit rot/weißen Blumen
– schwarzer Rucksack mit pinken Dreieck
– lila Mountainbike mit schwarzen Felgen
Eine sofortige Nahbereichsfahndung führte bis dato nicht zum Täter. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Mal wieder gewütet
Gotha: Mal wieder haben Unbekannte vergangenes Wochenende in der Tiefgarage in der Bürgeraue gewütet und so erheblichen Sachschaden verursacht. Es wurden zwei Feuerlöscher geleert. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Pkw in Vorgarten gelandet
Gotha: Zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht kam es am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, in der Inselsbergstraße. Eine bislang unbekannte Fahrerin eines Renault mit ausländischen Kennzeichen verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit zwei Metallpfosten und blieb schließlich in der Hecke eines Vorgartens liegen. Anschließend fuhren die Dame und dessen Beifahrerin einfach weg. Eine namentlich bekannte Zeugen beobachtete den Unfall und meldete es der Polizei. 700 Euro Sachschaden entstanden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Unfall mit 2 Promille
Gotha: Zu einem Zusammenstoß zwischen einer 52-jährigen Opel-Fahrerin und einem 56-jährigen Mazda-Fahrer kam es am Sonntagabend in der Konstantin-Ziolkowski-Straße. Beide Unfallbeteiligten wollten ihre Fahrzeuge in eine Parklücke fahren, kollidierten jedoch dabei miteinander. Bei der Unfallaufnahme stellte sich schnell heraus, dass die 52-Jähriger erheblich unter Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel waren die Folge. Anzeige.

Großkontrolle im Bereich «Rotlicht»
Gotha: Am Samstagabend kam es erneut zu einer Kontrolle von mehreren Objekten, welche dem Milieu der Prostitution im Stadtgebiet von Gotha zugeschrieben werden. Beteiligt an der Großkontrolle waren neben dem Inspektionsdienst Gotha, das Hauptzollamt Erfurt, Finanzamt Gotha sowie das Landratsamt. Im Ergebnis konnten 19 Personen angetroffen und kontrolliert werden. Es wurden acht Strafverfahren wegen Verdacht der Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Verstoß gegen das Waffengesetz, illegaler Aufenthalt sowie illegaler Erwerbstätigkeit eingeleitet.

Schulgebäude beschädigt
Neudietendorf: Unbekannte warfen vergangenes Wochenende mehrere Beutel mit blauer Farbe gegen das Gebäude des Gymnasiums in der Zinsendorfstraße und beschädigten dieses damit. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Es konnten Farbtütchen sichergestellt werden, welche nun kriminaltechnisch untersucht werden. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Alleinbeteiligt in Straßengraben
Leinatal: Am Sonntag, gegen 20.15 Uhr, kam ein 31-jähriger Nissan-Fahrer auf der L2147 am Abzweig Wipperoda aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug drehte sich um 90 Grad, rutschte gegen eine Wegweisertafel. Anschließend drehte sich der Pkw um weitere 90 Grad, stieß dabei gegen einen Leitpfosten und kam schließlich im Straßengraben zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Der Nissan musste abgeschleppt werden. 2550 Euro Sachschaden entstanden.

Unfall mit 70.000 Euro Sachschaden
Friedrichroda: Bereits am Samstag, gegen 16.00 Uhr, ereignete sich auf der B88 zwischen Friedrichroda und Tabarz ein Verkehrsunfall mit über 70.000 Euro Sachschaden. Ein 47-jähriger Fahrer eines BMW verlor auf Grund stark einsetzenden Regen und sofortigen Aquaplaning die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit Bäumen und Gebüsch, blieb schließlich in diesen liegen. Verletzt wurde niemand. Der X5 jedoch war Totalschaden.

Frank Bode | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top