Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Hinten aufgefahren
– Unterrohn (ots)
Eine 33-Jährige fuhr Montagnachmittag mit ihrem Auto die Salzunger Straße in Unterrohn. Als sie nach Bad Salzungen abbiegen wollte, übersah sie einen PKW, dessen Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr hinten auf. Personen wurden nicht verletzt, jedoch entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Überholt und gegen Leitplanke gestoßen
– Dermbach (ots)
Montagnachmittag überholte ein 21-Jähriger mit seinem PKW zwei Transporter auf der Bundesstraße 285 kurz vor einer Senke zwischen Neidhartshausen und Dermbach. Nachdem er den ersten Transporter überholt hatte, kam ihn ein Fahrzeug entgegen. Der Fahrer gab noch mehr Gas und überholte den zweiten Transporter. Als er zurück auf die rechte Fahrbahn einscherte, kam er von der Straße ab und stieß gegen die Leitplanke. Diese wurde auf einer Länge von etwa 20 Metern beschädigt. Am Auto entstand ebenfalls Sachschaden. Der Fahrer bleib unverletzt.

Zu weit links gefahren
– Dorndorf (ots)
Ein unbekannter Fahrzeug-Führer befuhr mit seinem Auto die Frankfurter Straße zwischen Kirstingshof und der Kreuzung Eisenacher Straße/Frankfurter Straße zwischen Unterzella und Dorndorf. Als ihm ein PKW entgegen kam, berührten sich beide Außenspiegel. Der Unbekannte fuhr einfach weiter. Es entstand Sachschaden von etwa 700 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.

Kind bei Unfall leicht verletzt
– Gotha (ots)
Gestern gegen 15.30 Uhr befuhr ein 83-jähriger Audi-Fahrer die Enckestraße und wollte in die Reyerstraße abbiegen. In diesem Moment überquerte ein neunjähriger Junge auf seinem Fahrrad die Reyerstraße und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Junge stürzte von Fahrrad und verletzte sich zum Glück nur leicht am Knie. Dennoch musste ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Audi-Fahrer eingeleitet werden. (as)

Selbstgebautes E-Bike in umfänglicher Verkehrskontrolle
– Gotha (ots)
Gestern Abend fuhr ein 35-jähriger Radfahrer über eine rote Ampel und wurde in der Reuterstraße angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass das Fahrrad ein selbstgebautes E-Bike war. Die Art des Umbaus machte einen Versicherungsschutz und eine gültige Fahrerlaubnis erforderlich, was der Fahrer beides nicht vorweisen konnte. Außerdem war er im Besitz geringer Mengen Betäubungsmittel, die beschlagnahmt wurden. Gegen den Fahrer wurden mehrere Anzeigeverfahren eingeleitet. (as)

Andrea T. | | Quelle: ,

Was denkst du?

033100
Werbung
Top