Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Radfahrerin angefahren
– Waltershausen (Landkreis Gotha) (ots)
Am gestrigen Vormittag befuhr ein 77-jähriger Suzuki-Fahrer die Ohrdrufer Straße in Richtung Schnepfenthal. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Fahrer zu weit nach rechts und auf den angrenzenden Radweg. Diesen befuhr in diesem Moment eine 53-jährige Radfahrerin. Es kam zu einer seitlichen Kollision, in dessen Folge die Radfahrerin stürzte und leicht verletzt wurde. Ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung musste gegen den Suzuki-Fahrer eingeleitet werden. (as)

Geschwindigkeitskontrolle
– Waltershausen (Landkreis Gotha) (ots)
Bei Geschwindigkeitsmessungen am Donnerstag in der Ortslage Waltershausen durchfuhren innerhalb von fünf Stunden über 600 Fahrzeuge die Messstelle. Davon wurden 20 Überschreitungen der zulässigen 50 km/h festgestellt. Das schnellste Fahrzeug war mit 86 km/h unterwegs. Dieser Gechwindigkeitsverstoß hat neben einem Bußgeld auch ein Fahrverbot zur Folge. (as)

Telefonbetrug
– Bad Salzungen (ots)
Eine 83-jährige Frau aus Bad Salzungen wurde im Zeitraum vom 30.12.2019 bis zum 02.01.2020 Opfer eines Telefon-Betrugs. Sie erhielt einen Anruf einer sogenannten Gewinnspielfirma. Die Dame wurde aufgefordert, Strafe in Form von Guthabenkarten im Wert von 400 Euro für einen angeblich abgeschlossenen Vertrag zu zahlen, da sie bisher ihre Beiträge nicht beglichen hatte. Leider fiel die Rentnerin auf den Betrug herein und hielt sich an die Anweisungen des Unbekannten. Als sie später einen Anruf einer Inkassofirma erhielt, die ebenfalls Geld einfordern wollte, wurde die Frau stutzig und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Ungebremst aufgefahren
– Leimbach (ots)
Ein Fahrzeug-Führer fuhr Donnerstagnachmittag aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Opel ungebremst auf das vor ihm fahrende Fahrzeug in der Salzunger Straße in Leimbach auf. Beide Fahrer kamen verletzt ins Klinikum nach Bad Salzungen. Die Autos mussten abgeschleppt werden.

Unfallflucht
– Leimbach (ots)
Ein unbekannter Fahrzeug-Führer bremste Donnerstagnachmittag seinen Ford in der Salzunger Straße in Leimbach plötzlich ohne ersichtlichen Grund so stark ab, dass der Fahrer eines Linienbusses nicht rechtzeitig zum Stehen kam. Er fuhr auf den Ford auf. Dessen unbekannter Fahrer fuhr mit Vollgas von der Unfallstelle davon. Am Linienbus entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verkehrsunfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Fahren unter Drogeneinfluss
– Vacha (ots)
Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl führten Donnerstagabend Verkehrskontrollen in der Henneberger Straße in Vacha durch. Bei der Kontrolle eines Ford-Fahrers bemerkten die Beamten Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln. Ein Drogentest reagierte positiv. Der Fahrer kam zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren wegen Fahren unter Drogeneinfluss ein.

Werkzeug aus Rohbau gestohlen – Zeugenaufruf
– Gotha (ots)
Über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel hinweg kam es in der Seebergstraße zu einem Einbruch auf einer Baustelle. An einem Rohbau eines Mehrfamilienhauses wurde ein Kellerfenster eingedrückt. Der oder die Täter gelangten über das Kellerfenster ins Innere. Vom Dachboden wurden acht Elektrowerkzeuge, darunter eine Bohrmaschine Bosch, zwei Bohrmaschinen Makita, ein Akkuschrauber Einhell, zwei Trennschleifer Bosch und Einhell, eine Kettensäge Stihl und eine Handkreissäge Bosch im Wert von über 2.000 Euro gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum von Montag, 23.12.2019 bis Donnerstag, 02.01.2020 verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Seebergstraße beobachten konnten. Hinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter der Bezugsnummer 0001211/2020 entgegen. (as)

Einbruch über den Jahreswechsel – Zeugenaufruf
– Gotha (ots)
In der Zeit von Montag, 30.12.2019, 17.00 Uhr bis Mittwoch, 01.01.2020, 19.00 Uhr kam es zu einen Einbruch in ein Mehrgenerationenhaus am Hauptmarkt. Zunächst wurde eine Kellertür aus Richtung Hauptmarkt aufgebrochen. Hier war kein weiteres Eindringen in das Gebäude möglich. Anschließend wurde ein Fenster aus Richtung Siebleber Straße aufgehebelt und das Erdgeschoss betreten. Der oder die unbekannten Täter brachen drei Innentüren im Erdgeschoss auf und durchwühlten mehrere Schubkästen und Kisten. Ein Beamter im Wert von 400 Euro sowie Bargeld in unbekannter Höhe wurden gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Wer konnte in diesem Zusammenhang im Tatzeitraum verdächtige Personen beobachten? Hinweise nehmen die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) und die Kripo Gotha (Tel. 03621-781424) entgegen. (as)

Werbung
Top