Werbung

Polizeiberichte aus der Region

Unter Drogen an Verkehrsunfall beteiligt
– Wutha-Farnroda (Wartburgkreis) (ots)
Ein 25-jährige Fiat-Fahrerin wollte heute in den frühen Morgenstunden von einer Hofeinfahrt aus auf die Ruhlaer Straße auffahren. Sie beachtete die Vorfahrt eines 30-jährigen Audi-Fahrers nicht und kollidierte leicht mit dem Audi. Mit den Unfallbeteiligten wurde deren Fahrtauglichkeit überprüft. Ein Drogentest bei dem 30-Jährigen verlief positiv auf Amphetamin. Mit ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Ob der Drogeneinfluss im Unfallgeschehen mit ursächlich war, ist momentan Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. (ah)

Dieseldiebe im Industriegebiet Kindel
– Wenigenlupnitz / Hörselberg-Hainich (Wartburgkreis) (ots)
In der Nacht vom Montag zum Dienstag begaben sich Unbekannte auf das Gelände eine Baumaschinenfirma im Gewerbegebiet Kindel. Dort brachen sie gewaltsam vier Lkw auf und entwendeten aus den Fahrzeugen etwa 400 Liter Diesel. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Die Polizei Eisenach nimmt Hinweise unter der Telefonnumer 03691 – 261124 und der Bezugsnummer 0089925/2020 entgegen. (mwi)

Paketzusteller unter Alkohol touchiert
– Ruhla (Wartburgkreis) (ots)
Gestern Nachmittag wollte ein Paketzusteller in Ruhla ausliefern und stellte dazu seinen Transporter in der Arno-Schlothauer-Straße am Straßenrand ab. Ein Renault-Fahrer wollte diesen umfahren und touchierte dabei den Transporter. Bei der Unfallaufnahme wurde schnell deutlich, warum ihm das einfache Umfahren nicht gelang. Der 52-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 2,1 Promille. Mit ihm wurde zu Beweiszecken eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 52-Jährigen wurde Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der Paketzusteller konnte weiterhin seine Sendungen zustellen. (ah)

Vorfahrt missachtet
– Fröttstädt (Landkreis Gotha) (ots)
Gestern Nachmittag, gegen 15.15 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Renault die Baumgartenstraße in Richtung Teutleber Weg, um auf diesen nach rechts einzubiegen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 21-Jähriger mit seinem Peugeot-Transporter die Baumgartenstraße und wollte ebenfalls auf den Teutleber Weg zufahren. An der Einmündung der Baumgartenstraße zum Teutleber Weg missachtete der Transporter-Fahrer die Vorfahrt des von rechts kommenden Renault-Fahrers, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Dabei wurde die Beifahrerin im Renault leicht verletzt. Sie wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. (mwi)

Quad stieß mit PKW zusammen
– Tiefenort (ots)
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Quad und einem Auto kam es Dienstagnachmittag zwischen Tiefenort und Weißendiez. Nach ersten Erkenntnissen war der Quad-Fahrer zu schnell unterwegs und geriet in einer Engstelle auf die Gegenspur. Er streifte dort einen entgegenkommenden PKW. Der Verursacher verletzte sich schwer und kam ins Krankenhaus. Der Auto-Fahrer musste aufgrund gesundheitlicher Probleme, die allen Anschein nach durch den Unfall ausgelöst wurden, ebenfalls zur Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Geschädigter Fahrzeug-Führer gesucht
– Bad Salzungen (ots)
Am Dienstag gegen 14.00 Uhr erfasste eine Windböe die Fahrertür eines Autos auf dem Parkdeck eines Einkaufsmarktes in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen, als die Fahrerin gerade dabei war, einzusteigen. Die Tür knallte gegen einen daneben geparkten roten PKW. Nachdem die Fahrerin eine gewisse Zeit auf den geschädigten Fahrzeug-Führer gewartet hatte und dieser nicht erschien, fuhr sie los und meldete den Vorfall der Polizei. Angaben zum Kennzeichen, den Fahrzeugtyp sowie entstandene Schäden am PKW konnte sie nicht machen. Der geschädigte Fahrzeug-Führer wird gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Drogenfahrt
– Gotha (ots)
Gestern Abend, gegen 20.30 Uhr, wurde ein 29-Jähriger mit seinem grauen Seat in der Gleichenstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamin / Methamphetamin. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. (mwi)

Polizeiliche Maßnahmen gestört
– Gotha (ots)
Gestern Abend waren Polizeibeamte am Coburger Platz zur Durchsetzung der Thüringer SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung eingesetzt. Während der Kontaktaufnahme mit einer Personengruppe kam ein unbeteiligter 32-Jähriger hinzu und störte aus bisher unbekannter Motivation die polizeilichen Maßnahmen. Trotz der Aufforderung sich zu entfernen, störte er weiterhin erheblich die Amtshandlungen. Die Beamten sprachen dem 32-Jährigen einen Platzverweis aus und wollten hierzu die Identität feststellen. Der 32-Jährige ergriff die Flucht und stürzte. Er verletzte sich dabei leicht. Als die Beamten hinzu kamen, leistete er massiv Widerstand und musste fixiert werden. Der 32-Jährige stand erheblich unter Alkohol. Ein Atemalkoholtest war nicht möglich. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. (ah)

Verkehrsunfall mit Linienbus
– Gotha (ots)
Gestern Nachmittag, gegen 14.00 Uhr, fuhr ein Omnibus auf der Huttenstraße in Richtung Gartenstraße. Zur gleichen Zeit befuhr ein 62-Jähriger mit seinem Suzuki die Hersdorfstraße, vom Verkehrskreisel Langensalzaer Straße her kommend, ebenfalls in Richtung Gartenstraße. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah der Suzuki-Fahrer die Vorfahrtsregelung und stieß mit dem bevorrechtigten Omnibus zusammen. Zur Unfallzeit befanden sich neun Fahrgäste im Bus. Personen wurden nicht verletzt. (mwi)

Fahren unter Alkohol
– Gotha (ots)
Am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, wurde ein 31-Jähriger mit seinem Skoda auf der Unterstraße kontrolliert. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Vorwert von 0,75 Promille, weswegen er zur Polizeidienststelle nach Gotha gebracht wurde. Dort wurde eine gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab, dass der Mann sein Fahrzeug mit einem Wert von rund 1,0Promille führte. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. (mwi)

Werbung
Top