Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Suzuki-Fahrerin überschlägt sich
– Eisenach (ots)
Eine 40-Jährige befuhr mit ihrem Suzuki Freitagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, die B 19, aus Richtung Autobahnanschlussstelle Eisenach-West kommend. In einer langgezogenen Linkskurve, ca. 600 m vor der Abfahrt Eisenach-Weststadt, kam die Fahrerin auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie kollidierte mit einer Betonabgrenzung am rechten Straßenrand und überschlug sich mehrfach. Die 40-Jährige wurde schwer verletzt und musste später mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Suzuki entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste mit einem Abschleppdienst geborgen werden. Die B 19 war in Richtung Eisenach über eine Stunde voll gesperrt. (mwi)

Mopedfahrer unberechtigt unterwegs
– Eisenach (ots)
Ein 16-Jähriger befuhr Freitag, gegen 12.25 Uhr, mit seiner Simson S51 einen Waldweg im Bereich der Sängerwiese. Er wurde durch einen Förster angehalten und kontrolliert. Der 16-Jährige wurde handgreiflich, verletzte den Förster jedoch nicht. Die Beamten der Polizei Eisenach stellten später fest, dass der Simson-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Nach aktuellen Erkenntnissen entfernte der Jugendliche vor der Fahrt das aktuelle Versicherungskennzeichen um im Wald nicht identifiziert werden zu können. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung gegen den 16-Jährigen eingeleitet. Er wurde später seinen Eltern übergeben. (mwi)

Transporter auf Firmengelände beschädigt – Zeugenaufruf
– Eisenach (ots)
Unbekannte verschafften sich in der Zeit vom Donnerstag, 08.10.2020, 12.00 Uhr, bis Freitag, 09.10.2020, 09.45 Uhr, Zutritt zum Gelände einer Heizungs-und Sanitär-Firma auf der Rennbahn. Der oder die Täter zerstörten die Scheibe der Fahrertür eines dort abgestellten Opel-Transporters. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Informationen geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691-261124 und der Bezugsnummer 0237198/2020 entgegengenommen.(mwi)

E-Bike-Akku aus Keller gestohlen – Zeugenaufruf
– Eisenach (ots)
Unbekannte begaben sich in der vergangenen Nacht in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Friedrich-List-Straße. Der oder die Täter entwendeten einen Akku eines dort abgestellten E-Bikes im Wert von ca. 400 Euro. Weiterhin wurde ein Kellerabteil aufgebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde daraus nichts entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Tat in der letzten Nacht wahrgenommen haben oder Informationen zum Verbleib des gestohlenen Akkus geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691-261124 und der Bezugsnummer 0238425/2020 entgegengenommen. (mwi)

Pkw beschädigt – Zeugen gesucht
– Eisenach (ots)
Unbekannte stellten am Sonntag, den 11.10.2020, zwischen 01.30 Uhr und 03.45 Uhr einen Werbeaufsteller auf einen Leichtkraftwagen Aixam, der in der Friedhofstraße geparkt war. Dadurch wurde das Dach erheblich beschädigt. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Verursacher machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691-261124 und der Bezugsnummer 0238560/2020 entgegengenommen. (ah)

Kreuzkirche beschmiert Zeugen gesucht
– Eisenach (ots)
Wie Samstag Mittag bekannt wurde, beschmierten Unbekannte in den letzten Tagen die Kreuzkirche am Schlossberg. Der oder die Unbekannten besprühten drei Außenwände, auf einer Gesamtlänge von ca. 10 m, mit verschieden Zeichen, Symbolen und Schriftzügen, unter anderem mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Tatzeitraum kann aktuell nicht näher eingegrenzt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder andere sachdienliche Informationen geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691-261124 und der Bezugsnummer 0238004/2020 entgegengenommen. (mwi)

Kellerabteil aufgebrochen Zeugenaufruf
– Eisenach (ots)
Unbekannte begaben sich in der Zeit vom Donnerstag, den 08.10.2020, 15.00 Uhr, bis Samstag, den 10.10.2020, 17.20 Uhr, in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Straße ‚An der Tongrube‘. Der oder die Täter brachen ein Kellerabteil auf und verursachten geringfügigen Schaden. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat wahrgenommen haben oder Informationen zu den Tätern geben können (Telefonnummer 03691 – 261124, Bezugsnummer 0238125/2020). (mwi)

Verkehrsunfall Radfahrer mit VW-FahrerZeugen gesucht
– Behringen (Wartburgkreis) (ots)
Ein 80-jähriger Radfahrer und ein 19-jähriger VW-Fahrer befuhren Samstag, gegen 14.00 Uhr, die Hauptstraße, in Richtung Eisenach. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Radfahrer auf Höhe der Einmündung in die Straße ‚Inselsbergblick‘ nach links in diese abbiegen. Der VW-Fahrer wollte zur gleichen Zeit den Radfahrer links überholen. Es kam zur Kollision, bei der der 80-Jährige schwer verletzt wurde. Er musste später mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 19-Jährige blieb unverletzt. Der VW war nicht mehr verkehrssicher und musste abgeschleppt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und sucht weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691-261124 und der Bezugsnummer 0238055/2020 entgegengenommen. (mwi)

Betrunkener Transporter-Fahrer festgestellt
– Oberellen (Wartburgkreis) (ots)
Ein 61-Jähriger wurde Freitagnachmittag, gegen 14.40 Uhr, mit seinem VW-Transporter in der Friedensteinstraße kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. (mwi)

Betrunken Baum umgefahren
– Gerstungen (Wartburgkreis) (ots)
Ein 36-Jähriger befuhr Samstag, gegen 12.25 Uhr, mit seinem Skoda die Wilhelmstraße, in Richtung Neustädt. Auf der Strecke kam der Skoda-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. In der Folge stieß der Pkw gegen einem betonierten Torpfosten eines angrenzenden Privatgrundstücks und kam zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Skoda entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Baum wurde durch den Zusammenstoß umgefahren. Insgesamt wird der Sachschaden auf ca. 11.000 Euro geschätzt. Ein Atemalkoholtest mit dem 36-Jährigen ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. (mwi)

Fahrraddieb lässt eigenes Fahrrad zurückZeugen gesucht
– Gerstungen (Wartburgkreis) (ots)
Ein Unbekannter entwendete Freitagmittag, zwischen 12.00 Uhr und 12.05 Uhr, ein Mountainbike, welches in einem Fahrradständer auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße ‚Im Feld‘ stand. Es handelt sich um ein orange-schwarzes, vollgefedertes Mountainbike der Marke ‚X-Racing‘, im Wert von ca. 1.500 Euro. Der Eigentümer des Fahrrads begab sich kurz zuvor in den Markt und ließ sein Rad ungesichert zurück. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Täter kurz vor der Tat mit einem anderen Fahrrad auf den Parkplatz und lies dieses später dort zurück. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und das Fahrrad des Täters sichergestellt. Es handelt sich um ein rot-weißes Mountainbike der Marke ‚Focus‘, Typ ‚Highland Peak‘. Bei dem Täter handelt es sich laut Zeugenaussagen um einen ca. 170 cm großen Mann, mit auffälligem schwarzen Ohrschmuck in beiden Ohren (sog. ‚Tunnel‘); bekleidet mit blauer Jeans und schwarzem Kapuzenpullover. Wer hat den Täter gestern Mittag auf dem rot-weißen Mountainbike oder später auf dem entwendeten orange-schwarzen Fahrrad gesehen? Wer kann Informationen geben zum Verbleib des gestohlenen Fahrrads? Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter der Telefonnummer 03691-261124 und der Bezugsnummer 0237500/2020 entgegen.
In diesem Zusammenhang rät Ihnen die Polizei: Schließen Sie Ihr Fahrrad immer an, auch wenn sie es nur kurz stehen lassen. Diese und weiter Tipps finden Sie online unter folgenden Link: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/diebstahl-von-zweiraedern/ (mwi)

Mopedfahrer ohne Führerschein und Versicherung
– Gerstungen (Wartburgkreis) (ots)
Ein 35-Jähriger wurde Freitagnachmittag, kurz vor 14.00 Uhr, mit seinem Kleinkraftrad in der Karlstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Das Moped war nicht versichert. Das Versicherungskennzeichen des Vorjahrs war noch am Fahrzeug angebracht. Es wurden zwei Ermittlungsverfahren eingeleitet, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. (mwi)

Vorfahrt missachetet
– Wildeck-Obersuhl / Fulda (ots)
36208 Wildeck-Obersuhl, Eisenacher Straße, 09.10.2020, 11:29 Uhr. Beim Einfahren von einem Parkplatz auf die Eisenacher Straße übersah eine 77-jährige Fahrzeugführerin einen bereits auf der Eisenacher Straße vorbeifahrenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß, Sachschaden gesamt 3.300,- Euro.

Unfallflucht
– L1023 Möhra – Ettenhausen an der Suhl (ots)
Am 09.10.2020 um 16:40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Landstraße 1023 zwischen Möhra und Ettenhausen an der Suhl. Die Fahrerin eines schwarzen VW Golfs befuhr die schmale Landstraße als ihr ein schwarzer Audi im Begegnungsverkehr entgegen kam. Obwohl die Fahrzeugführerin nach rechts auswich kam es zum Zusammenstoß beider Außenspiegel und somit zum Sachschaden an ihrem Fahrzeug. Der Audifahrer hat die Unfallstelle verlassen und ist somit der Pflicht zur Feststellung seiner Personalien nicht nachgekommen. Die Polizei Bad Salzungen hat die Ermittlungen zu einer Verkehrsunfallflucht aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Auto zerkratzt
– Bad Salzungen (ots)
Am 10.10.2020 in der Zeit von 01:00 bis 10:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen in Bad Salzungen in der Otto-Grothewohl-Straße abgestellten grauen PKW VW Golf. Nachdem der Fahrzeugführer des PKW VW wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er mehrere Beschädigungen an den Türen feststellen. Zeugen die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können werden gebeten sich bei der PI Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 5510 zu melden.

Außer Rand und Band
– Waltershausen / LK Gotha (ots)
Ein 20-jähriger Waltershäuser hat am Freitagnachmittag gegen 17:00 Uhr aus heiterem Himmel an einem Geschäft in Waltershausen, Stadtgraben ein Schaufenster mit der bloßen Faust eingeschlagen und sich dabei selbst verletzt. Der erheblich alkoholisierte junge Mann wurde sodann ins Klinikum eingeliefert und hier von den eingesetzten Polizeibeamten zum Sachverhalt befragt. Dies schien ihm nicht zu gefallen und er trat nach den Beamten. Die Beamten fixierten den jungen Mann, bis dass er sich beruhigte. Neben dem verursachten Schaden von ca. 100 EUR hat sich der 20jährige nun in zwei Strafverfahren zu rechtfertigen.

Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen
– Waltershausen – Landkreis Gotha (ots)
Eine 59-jährige Frau befuhr mit ihrem Skoda Fabia am 09.10.2020, um 15.00 Uhr, die Ortsverbindungsstraße von Waltershausen in Richtung Langenhain. Bei regnerischer Witterung verlor sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, wodurch dieses von der Fahrbahn abkam und sich auf dem angrenzenden Feld überschlug. Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich die Fahrerin sowie deren 67-jährige Beifahrerin schwer. Die eingesetzten Rettungskräfte verbrachten sie in nahegelegene Krankenhäuser, wo diese zunächst stationär aufgenommen wurden. Eine Lebensbedrohlichkeit der Verletzungen ist nicht gegeben. Der ebenfalls im Pkw befindliche Hund der Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. (cb)

Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis
– Hörselgau – Landkreis Gotha (ots)
Am Freitag, dem 09.10.2020, um 13.30 Uhr, kamen Beamte zu einer Verkehrsunfallaufnahme auf dem Kirchplatz im Hörselgau zum Einsatz. Eine 46-Jährige hatte beim rückwärts Ausparken mit ihrem Opel Combo den vorbeifahrenden Mercedes Vito eines rumänischen Staatsbürgers übersehen. Durch die Kollision kam es zum Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von insgesamt etwa 3.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme zeigte der 40-jährige Rumäne einen moldawischen Führerschein vor. Eine Überprüfung in den polizeilichen Recherchesystemen ergab, dass der Mann seit mehr als 180 Tagen seinen ständigen Wohnsitz im Inland gemeldet hat. Seither war dieser seiner Pflicht zur Umtragung der Fahrerlaubnis nicht nachgekommen, wodurch er sein Kraftahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis führte. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und fertigten eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis nach dem Straßenverkehrsgesetz. (cb)

Zeugen nach Einbruch in Lagerhalle gesucht
– Schwabhausen (Landkreis Gotha) (ots)
Im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis heute, 08.30 Uhr begaben sich Unbekannte zu einer Lagerhalle in der Industriestraße und verschafften sich gewaltsam Zutritt. Es wurden mehr als hundert Batterieblöcke für Hubwagen und zwei Hubwagen im Gesamtwert von ca. 3.000 Euro entwendet. Ein Batterieblock wiegt etwa 10 kg. Es werden Zeugen gesucht, die verdächtige Wahrnehmungen zu Personen- oder Fahrzeugbewegungen gemacht haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0239112/2020 entgegengenommen. (ah)

Alkoholisiert Unfall gebaut
– Floh-Seligenthal (ots)
Ein 36-Jähriger fuhr am Samstag gegen 3:00 Uhr über die Landstraße zwischen Tambach-Dietharz und Floh-Seligenthal. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum im angrenzenden Wald. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt, jedoch entstand am PKW Totalschaden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins zur Folge. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Auseinandersetzung
– Gotha (ots)
Bei einer Auseinandersetzung am Sonntagmorgen, gegen 04.00 Uhr, wurde ein 21-Jähriger (rumänisch) leicht verletzt. Nach derzeitigem Erkenntnisstand war er Gast in einer Bar am Coburger Platz und geriet mit einem 26-Jährigen (irakisch) in Streit. In dessen Verlauf soll der 26-Jährige mit einem weiteren Unbekannten auf den 21-Jährigen eingeschlagen haben. Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen zu den Tatabläufen und Hintergründen aufgenommen. (ah)

Täterfeststellung nach Zeugenhinweis
– Gotha (ots)
Zeugen meldeten am Samstagmorgen der Polizei, dass eine männliche Person von einer Baustelle am Hauptmarkt Kupferkabel entwendet. Die Polizei kam zum Einsatz, der Sachverhalt bestätigte sich. Die Ermittlungen wegen Diebstahl richten sich nun gegen einen 56-Jährigen aus Gotha. (ah)

Streithähne unter sich
– Gotha (ots)
Mit einem größeren Aufgebot rückte Freitagnacht die Polizei in die Gothaer Innenstadt aus. Laut ersten Mitteilungen sollten sich hier mehrere Personen in einer Bar prügeln. Als die Polizei vor Ort war, konnte kein prügelnder „Mob“ festgestellt werden. Vielmehr lokalisierten die Polizisten zwei Streithähne, welche sich 10 Minuten zuvor handfest in die Haare bekamen und gegenseitig leicht verletzten. Gegen beide alkoholisierten Personen im Alter von 31 und 43 Jahren wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. (ri)

Audi-Fahrer mutmaßlich unter Drogen
– Gotha (ots)
Ein 21-jähriger Audi-Fahrer wurde gestern Mittag in der Moßlerstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogenvortest verlief positiv hinsichtlich Cannabis. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Dem Fahrer wurde im Krankenhaus Blut abgenommen. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. (ah)

Fahrräder gestohlen
– Gotha (ots)
In der Nacht von Freitag auf Samstag ca. 10:00 Uhr kamen in Gotha, Am Schafrasen 10 aus einem Gemeinschaftskeller 2 Fahrräder weg. Die unbekannten Täter entwendeten ein gelbes Mountainbike sowie ein grün-rosanes Kinderfahrrad, ohne einen Schaden an der sonst verschlossenen Kellertür zu hinterlassen. Der Zeitwert der Fahrräder beträgt knapp 300 EUR. Die Polizei sucht Zeugen, welche Hinweise zur Klärung des Diebstahls geben kann. Az 0238137/2020 (ri)

Körperverletzung mittels Tierabwehrspray
– Gotha (ots)
Ein alkoholisierter 34-jähriger Deutscher passierte am 09.10.2020, gegen 13.20 Uhr, fußläufig eine Baustelle am Coburger Platz 1 in Gotha. Auf Höhe des Bauzauns trat dieser gegen eine auf dem Boden stehende Glasflasche, woraufhin er durch einen der Bauarbeiter angesprochen wurde. Hieraus entwickelte sich eine zunächst verbale und später tätliche Auseinandersetzung zwischen beiden Personen, in deren Ergebnis der 34-Jährige ein mitgeführtes Tierabwehrspray gegen den 24-jährigen Geschädigten sowie dessen 55-jährigen Kollegen einsetzte. Die eingesetzten Beamten des Inspektionsdienstes Gotha konnten den Tatverdächtigen noch vor Ort feststellen und fertigten eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Das Tierabwehrspray wurde sichergestellt. Die drei beteiligten Personen trugen von der Auseinandersetzung leichte Verletzungen davon. (cb)

Feststellung mehrerer Drogen- und Alkoholfahrten
– Gotha (ots)
Am Sonntag zogen Polizeibeamte des Inspektionsdienstes bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Gotha gleich mehrere Fahrzeugführer aus dem Verkehr, welche unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln standen.
In der Langensalzaer Straße kontrollierten die Beamten gegen 10.20 Uhr den Fahrer eines Mercedes-Benz. Der 30-Jährige konnte auf Verlangen keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen. Zudem ließ ein freiwilliger Vortest auf den Konsum von verbotenen Substanzen in Form von Amphetamin schließen. Dem aus Bayern stammenden Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt und nachfolgend eine Blutentnahme im Krankenhaus Gotha durchgeführt. Die gleiche Funkstreifenwagenbesatzung war es, welche eine gute Stunde später einen Pkw in der Moßlerstraße kontrollierte. Bei dem 21-jährigen Fahrer erhärtete sich der Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln. Der folgende Vortest ließ auf den Konsum von Cannabis schließen, weswegen die Beamten auch mit diesem Fahrer im Krankenhaus vorstellig wurden.
Beinahe zeitgleich führte eine weitere Funkstreifenwagenbesatzung in der Kindleber Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die Beamten kontrollierten einen 40-jährigen Fahrzeugführer eines VW Golf, welcher die zulässige Höchstgeschwindigeit von 50 km/h überschritten hatte. Der folgende Atemalkoholtest ergab um 11.25 Uhr den Wert von 1,41 Promille. Wieder untersagten die Polizeibeamten die Weiterfahrt und verbrachten den Fahrer in das Krankenhaus Gotha zum Zwecke der Blutentnahme. Den Führschein stellten sie noch vor Ort sicher. Selbiger Besatzung fiel um 14.30 Uhr in der Cosmarstraße eine 27-jährige Fahrerin eines Audi A3 auf, bei welcher ebenfalls Anzeichen auftraten, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Diesmal ergab der durchgeführte Vortest den hinreichenden Verdacht auf den Konsum von Amphetamin und Methamphetamin. Die folgende Blutentnahme im Krankenhaus Gotha war nur noch Formsache. (cb)

Erfolgreiche Verkehrskontrollen in Gotha und Umgebung
– Gotha (ots)
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden gleich mehrere Autofahrer kontrolliert und bei ihnen festgestellt, dass sie unter Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln standen.
So kontrollierten gegen 19.10 Uhr Beamte einen 52-Jährigen in der Goldbacher Straße, welcher einen Drägertest mit 0,37 mg/l absolvierte und vorerst seinen Seat stehen lassen musste.
Ca. 2h später ging den Beamten in der Schlichtenstraße ein BMW-Fahrer ins Netz, welcher gleich auf mehrere verbotene Substanzen positiv getestet wurde. Zudem führte er das Auto ohne im Besitz der erforderlichen Erlaubnis zu sein.
Um 23.00 Uhr war der nächste Fahrzeugführer für eine Blutentnahme fällig, welcher auf Betäubungsmittel positiv getestet wurde. Der 19jährige VW-Fahrer stand zudem unter Einfluss von Alkohol und führte auch noch Betäubungsmittel mit sich. Weiter stellten die Beamten im Fahrzeug ein in Fahndung stehendes Kennzeichen fest, welches sie, wie auch die Betäubungsmittel, beschlagnahmten. Das Fahrzeug musste er am Kontrollort in der Hersdorfstraße stehen lassen.
Ähnlich wie dem VW-Fahrer erging es einem Renaultfahrer in Crawinkel, welcher neben dem Betäubungsmitteleinfluss auch noch verbotene Substanzen einstecken hatte. Die Fahrt in Richtung Ilmenau endete für den 25-Jährigen vorerst gegen 00.15 Uhr mit den sich anschließenden Polizeimaßnahmen.
Um 04.00 Uhr wurde in der Straße Mohrenberg ein 28-Jähriger Mercedesfahrer des Fahrens unter Alkohol und Kokain überführt. Die Beamten nahmen ihm die Fahrzeugschlüssel ab und brachten ihn zwecks Nachweisführung zur Blutentnahme. Es stellte sich zudem heraus, dass er ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. (ri)

Komplettradsatz gestohlenZeugen gesucht
– Gotha (ots)
Unbekannte Täter entwendeten am vergangenen Wochenende einen Komplettradsatz Aluminium Felgen/Reifen von einem Mazda CX-5, der auf dem Gelände eines Autohauses in der Rudloffstraße abgestellt war. Das Fahrzeug wurde nach der Demontage auf Steinen zurück gelassen. Bei den Radsätzen handelt es sich um Original Mazda-Räder in der Größe 225/45 R19 sowie Reifen der Marke Bridgestone. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen zu Personen- oder Fahrzeugbewegungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer 0238868/2020) entgegengenommen. (ah)

Scheiben eingeworfen – Zeugen gesucht
– Gotha (ots)
Im Zeitraum vom Freitag, den 09.10.20, 13.00 Uhr bis Montag, 12.10.2020, 06.45 Uhr wurden durch Unbekannte zwei Fensterscheiben eines Amtsgebäudes in der Straße ‚Schöne Aussicht‘ mittels Bierflaschen eingeworfen. Es entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Die Polizei Gotha sucht Zeugen unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer 0238790/2020). (ah)

Holzbalken gestohlen Zeugen gesucht
– Gotha (ots)
Unbekannte entwendeten vergangene Nacht von einer frei zugänglichen Baustelle in der 18. März-Straße mehrere Holzbalken (6 Meter Länge) im Wert von ca. 500 Euro. Ein Zeitraum kann nicht näher eingegrenzt werden. Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0238801/2020 zu melden. (ah)

Einspritzdüsen ausgebautZeugen gesucht
– Gotha (ots)
Im Zeitraum vom 10.10.2020, 13.00 Uhr bis heute, 08.45 Uhr begaben sich Unbekannte auf das Gelände eines Autohauses in der Harjesstraße und entwendeten fabrikneue Motoreinspritzdüsen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurden bei zehn Fahrzeugen der Marke Citroen je vier Einspritzdüsen ausgebaut und gestohlen. Der Beuteschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro im unteren fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder die Angaben machen können, wo die Einspritzdüsen aufgetaucht sind, angeboten bzw. verbaut werden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0239094/2020 entgegengenommen. (ah)

Einbruch in Montagefirma – Zeugen gesucht
– Günthersleben (Landkreis Gotha) (ots)
Vergangenes Wochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Gelände einer Montagefirma in der Ebsdorfergrundstraße. Die Täter entluden bereits zum Transport abgestellte Pritschenfahrzeuge und entwendeten sechs Grabenverdichter der Firmen Ammann und Wacker-Neuson, eine Rüttelplatte der Marke Bomag sowie ein Notstromaggregat der Marke Entress im Gesamtwert von ca. 16.500 Euro. Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer 0238808/2020) entgegengenommen. (ah)

Unfallfahrer flüchtig
– Ohrdruf / LK Gotha (ots)
Am Freitagabend ereignete sich gegen 22.15 Uhr auf der B88 in Ohrdruf ein Verkehrsunfall, welchen die Leidtragenden so schnell nicht vergessen. Ein 64-jähriger Renaultfahrer wollte die B88 von der Scherershüttenstraße her zur Scherershütte queren, als plötzlich scheinbar aus dem Nichts ein anderes Fahrzeug mit seinem an der Front kollidierte und so schnell es da war, war es auch wieder weg. Es soll dann ca. 200m weiter in Richtung Gotha gehalten haben. Der Fahrer sei ausgestiegen und in Richtung der Unfallstelle gelaufen. Dann habe der Fahrer es sich anders überlegt und ist davon gefahren. Mehr als ein dunkles Fahrzeug war für den 64-Jährigen nicht erkennbar. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 5000 EUR. Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dieser Unfallflucht Zeugen, welche Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug oder gar dem Unfallfahrer geben können. Az 0237718/2020 (ri)

Werbung
Top