Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Parolen gerufen
– Eisenach (ots)
Zeugen meldeten gestern Abend der Polizei, dass mehrere Personen in der Wartburgallee offenbar fremdenfeindliche Parolen riefen. Polizeibeamte konnten zwei 22-Jährige feststellen. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (ah)

Fußgängerin angefahren
– Eisenach (ots)
Heute Vormittag hat sich eine 80-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen zugezogen. Die Fußgängerin überquerte gegen 10.45 Uhr die Fußgängerampel der Kreuzung Langensalzaer Straße/Altstadtstraße und wurde offenbar von einem herannahenden Lkw übersehen. Der 59-jährige Fahrer, der aus Richtung Langensalzaer Straße kam, kollidierte mit der Passantin, die schwere Verletzungen davon trug. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen. (ah)

Mutmaßliche Drogenfahrt gestoppt
– Creuzburg (Wartburgkreis) (ots)
Ein Drogentest bei einem 35-Jährigen reagierte gestern positiv auf Amphetamine/Methamphetamine. Er war am Abend in der Bahnhofstraße mit seinem Seat durch Polizeibeamte angehalten worden. Mit ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt und gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. (ah)

Von der Fahrbahn abgekommen
– Hattengehau (Wartburgkreis) (ots)
Ein 20 Jahre alter Opel-Fahrer befuhr heute gegen 06.00 Uhr die B 250 zwischen Treffurt und Creuzburg. In einer Linkskurve kurz vor dem sogenannten „roten Kopf“ kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Fahrzeugfront mit der Leitplanke. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall wieder zurück geschleudert und kam neben der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Opel musste abgeschleppt werden. (ah)

Laster steckte fest
– Gumpelstadt (ots)
Ein 54-jähriger Lastwagenfahrer befuhr Dienstagabend die Straße „Trift“ in Gumpelstadt und wollte seinen Brummi wenden. Er geriet dabei zu weit nach rechts auf den unbefestigten Untergrund und rutschte in den Graben. Am Laster entstand nur geringer Sachschaden, aber aus der misslichen Lage musste er mit einem Abschlepper befreit werden.

Auto ausgewichen und Unfall gebaut
– Oberzella (ots)
Am Mittwoch befuhr ein 52-jähriger Ford-Fahrer gegen 9:50 Uhr die Ortsverbindungsstraße von Oberzella nach Vitzeroda. Auf der asphaltierten, aber sehr engen Straße kam ihm im Bereich einer Kuppe ein bislang unbekanntes Fahrzeug mittig der Fahrbahn entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern lenkte der 52-Jährige nach rechts und anschließend wieder nach links. Das Heck des Ford brach aus, er fuhr eine Böschung hinauf, drehte sich samt PKW und kam auf der Straße schließlich zum Stehen. Ein Schaden von ca. 3.000 Euro entstand. Der Unbekannte fuhr weiter und kümmerte sich nicht um den Unfall. Laut Geschädigten muss es sich um einen blauen Mazda gehandelt haben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Schutzengel gehabt
– Vacha (ots)
Richtig viel Glück hatte eine kleine Familie am Dienstagnachmittag in einer Wohnung im St. Annenweg in Vacha. Ein umgestürztes Teelicht entzündete einen Sessel, der wiederum eine Gardine und einen Ventilator in Brand steckte. Noch bevor sich das Feuer weiter ausbreiten konnte, wurde es von der Feuerwehr gelöscht. Die Eltern kamen gemeinsam mit ihrem Kind vorsorglich ins Krankenhaus und der Schaden blieb mit unter 1.000 Euro auch gering.

Mehrere Anzeigen nach E-Scooter-Fahrt
– Waltershausen (Landkreis Gotha) (ots)
Ein 17-Jähriger wurde gestern Abend in der August-Trinius-Straße mit einem E-Roller einer Verkehrskontrolle unterzogen. Das Fahrzeug war nicht versichert, der 17-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Drogentest bei ihm verlief positiv. Er wurde zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 17-Jährigen wurden entsprechende Anzeigen gefertigt. (ah)

Verkehrsunfall auf der B 247
– Schwabhausen (Landkreis Gotha) (ots)
Gestern Abend kam es auf der B 247 zwischen Gotha und Schwabhausen zu einem Verkehrsunfall. Ein 24-Jähriger befuhr gegen 20.30 Uhr mit seinem Mercedes die Bundesstraße in Richtung Schwabhausen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er auf Höhe eines Autohofs von seiner Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Renault eines 46-Jährigen. Beide Fahrzeuge gerieten gegen die Leitplanke und blieben dort stehen. Der 46-Jährige wurde leicht verletzt. Der 24-Jährige Fahrer und seine 14-Jährige Insassin erlitten einen Schock. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es kam kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen und Rückstau. (ah)

Werbung
Top