Anzeige

Polizeiberichte aus der Region

Ohne Fahrerlaubnis
– Amt Creuzburg (Wartburgkreis) (ots)
Ein 23-Jähriger hat seit gestern Abend, gegen 22.30 Uhr ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu erwarten. Der Mann war mit seinem Moped auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Creuzburg und Scherbda unterwegs, als die Beamten der PI Eisenach eine Verkehrskontrolle durchführten. Hierbei zeigte sich, dass der Mann keinen Führerschein besaß und somit wurde das Verfahren eingeleitet. (db)

Wildunfall
– Berka v. d. Hainich (Wartburgkreis) (ots)
Am heutigen Morgen, gegen 07.25 Uhr ereignete sich ein Unfall auf der K508. Eine 36-jährige Fahrerin eines Hyundai fuhr aus Richtung Berteroda in Richtung Berka v. d. Hainich als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte und mit dem Fahrzeug der Frau kollidierte. Es entstand unfallbedingter Sachschaden, das Reh verendete noch an der Unfallstelle, Personen wurden nicht verletzt. (jd)

Sachbeschädigung
– Bad Liebenstein (ots)
Ein in der Bahnhofstraße in Bad Liebenstein abgestellter Firmen-Transporter wurde in der Zeit von Mittwoch, 18:30 Uhr, bis Donnerstag, 08:00 Uhr, durch Unbekannte zerkratzt. Die Täter ritzten u. a. spiegelverkehrte Hakenkreuze in den Lack des Mercedes. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch unter der 03695 551-0 bei der Polizei zu melden.

Versammlungsgeschehen mit Corona-Bezug
– Floh-Seligenthal, Dermbach, Dorndorf (ots)
Donnerstagabend in der Zeit von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr kamen ca. 230 Personen zu insgesamt drei unangemeldeten Versammlungen im Zuständigkeitsbereich der Landespolizeiinspektion Suhl zusammen. 120 in Floh-Seligenthal, 70 in Dorndorf und 42 Teilnehmer in Dermbach bewegten sich in Form von Aufzügen teils Parolen rufend, mit Trillerpfeifen und Tröten durch die Orte und bekundeten ihren Unmut über die aktuelle Corona-Politik. Ca. eine Stunde nach dem jeweiligen Beginn lösten sich die Versammlungen wieder auf.

Unfall auf B 62
– B 62/Hämbacher Kreuz (ots)
Ein 59-jähriger LKW-Fahrer befuhr Donnerstagvormittag die Bundesstraße 62 in Richtung Hämbacher Kreuz. Unmittelbar vor dem Kreisel befand sich ein Pannenfahrzeug. Als der LKW-Fahrer zurücksetzte, übersah er den hinter ihm stehenden Skoda. Die beiden Insassen des Skodas wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Der 37-jährige Fahrer wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht, konnte dieses allerdings kurz darauf wieder verlassen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Unfallflucht geklärt
– Georgenthal (Landkreis Gotha) (ots)
Am gestrigen Nachmittag, gegen 14.30 Uhr ereignete sich in der Klostermühlenstraße ein Verkehrsunfall. Der zunächst Unbekannte kollidierte beim Rangieren mit dem geparkten Hyundai der Geschädigten, wobei an beiden Fahrzeugen entsprechender Sachschaden entstand. Er fuhr anschließend davon und entfernte sich damit unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei wurde hinzugezogen und durch Zeugeninformationen konnte der Verursacher ermittelt werden. Es handelte sich um einen 37 Jahre alten Fahrer eines Audi. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren. (db)

Kind bei Verkehrsunfall verletzt
– Gotha (ots)
Mittwoch, gegen 11.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Huttenstraße. Ein 53-jähriger Fahrer eines Audi fuhr aus Richtung Friedrichstraße in Richtung Hersdorfstraße während ein 8-jähriger Junge die Straße an einer Ampel überquerte. Der Fahrzeugführer kollidierte mit seinem Fahrzeug mit dem Kind. Der 8-Jährige wurde dabei verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. (jd)

Geschwindigkeitsüberwachung
– Gotha (ots)
Die Polizei führte Mittwoch im Zeitraum von 05.10 Uhr bis 12.30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen in der Weimarer Straße durch. 756 Fahrzeuge passierten die Messstelle, die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 30 km/h. 142 Fahrzeuge wurden mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Ein Fahrzeugführer durchfuhr die Messstelle mit 78 km/h. Nach dem bundeseinheitlichen Bußgeldkatalog wird eine Übertretung von 48 km/h mit einem Bußgeld von 400 Euro, 2 Punkten im Fahreignungsregister und einem Monat Fahrverbot geahndet. (jd)

Trunkenheit im Verkehr
– Gotha (ots)
Die Gothaer Polizei stoppte heute Morgen, gegen 06.45 Uhr einen 43 Jahre alten Fahrer eines VW in der Hersdorfstraße. Es zeigte sich, dass der Mann mit 1,34 Promille Atemalkohol offenbar erheblich alkoholisiert war. Es folgte die Blutentnahme im Krankenhaus sowie die Unterbindung der Weiterfahrt. Sein Führerschein wurde zudem beschlagnahmt und ein Verfahren eingeleitet. (db)

Unter Einfluss von Alkohol
– Gotha (ots)
Bei einer Verkehrskontrolle am heutigen Morgen, gegen 06.50 Uhr kontrollierten die Beamten der Polizei Gotha einen 43-jährigen Fahrer eines VW. Ein durchgeführter Atemalkoholtest wies einen Wert von ungefähr 1,3 Promille auf. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Den Mann erwartet ein entsprechendes Verfahren. (jd)

Anzeige
Anzeige
Top