Anzeige

Polizeiberichte aus der Region

Bildquelle: ankiro – Fotolia.com

Unfall mit Schwerverletzten
– Eisenach/Stockhausen (ots)
Gestern, gegen 19.00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der L2113/B84. Ein 84-jähriger Fahrer eines Audi fuhr von Richtung Autobahnabfahrt Eisenach Ost in Richtung B84. An der Einmündung wollte der Mann nach rechts abbiegen um nach Eisenach weiterzufahren. In diesem Moment fuhr ein 36-jähriger Fahrer eines Dacia auf der B84 von Behringen in Richtung Eisenach. Dabei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. In der Folge waren beide PKWs nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Beide Fahrzeugführer verletzten sich schwer, der 36 Jahre alte Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Es kam temporär zu Verkehrsbeeinträchtigungen. (jd)

Polizei – Dein Freund und Helfer
– Bad Salzungen (ots)
Dienstagabend meldete ein 38-Jährigen den Diebstahl seines Smartphones. Glücklicherweise waren die Ortungsdienste des Handys aktiv und der Geschädigte konnte den Standort des gestohlenen Geräts ausfindig machen. Mit Hilfe der Salzunger Polizei konnte der Dieb, welcher sich vor einem Schnellrestaurant in Bad Salzungen aufhielt, angetroffen, kontrolliert und nachfolgend durchsucht werden. Hierbei kam das entwendete Mobiltelefon zum Vorschein und die Beamten fertigten eine Anzeige gegen den 39-jährigen Täter.

Auffahrunfall
– Bad Salzungen (ots)
In der Leimbacher Straße in Bad Salzungen krachte Mittwochnachmittag ein 26-jähriger mit seinem Seat auf einen verkehrsbedingt wartenden Ford. Es blieb bei Blechschaden. Die Beamten sprachen dem Unfallverursacher ein Verwarngeld aus.

Betrugsfälle
– Vacha/Meiningen (ots)
Schon wieder versuchten Telefontrickbetrüger durch Vorspielen falscher Tatsachen an das schnelle Geld zu kommen. Dank der vorbildlichen Reaktion eines Bankmitarbeiters konnte eine Seniorin aus Vacha, welche sich bereits zur Geldabholung in ihre Hausbank begab, davon überzeugt werden, dass sie Betrügern auf den Leim gegangen war. Zuvor meldete sich eine vermeintliche Polizeibeamtin bei der 78-Jährigen und gaukelte einen Verkehrsunfall der Tochter vor. Wie sollte es anders sein – die Betrüger forderten nachfolgend einen fünfstelligen Kautions-Betrag. Die arglose Dame schenkte dem vorgebrachten Sachverhalt Glauben und wollte ihrer Tochter helfen. In der Bank verzichtete die besorgte Mutter nach einem aufklärenden Gespräch mit einem Mitarbeiter auf die Geldauszahlung. Dieser Vorfall steht exemplarisch dafür wie überzeugend und perfide die Betrüger zu meist lebensältere Personen täuschen. Für eine 72-Jährige aus dem Raum Meiningen endete ein ähnlich gelagerter Betrug per Nachrichtendienst weitaus dragischer. Sie überwies knapp 5.000 Euro. Erst als die Betrüger erneut um eine Überweisung baten, setzte sich die Geschädigte mit ihrem Sohn in Verbindung. Das zuvor überwiesene Geld ist allerdings verloren.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
– Gotha (ots)
Gestern, gegen 19.00 Uhr führte die Polizei Verkehrskontrollen in der Gartenstraße durch. Hierbei kontrollierten die Beamten einen 20-jährigen Fahrer eines Mercedes. Wie sich herausstellte, war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren gegen den 20-Jährigen ein. (jd)

Anzeige
Top