Anzeige

Polizeiberichte aus der Region

Mit Drogen erwischt
– Waltershausen –
Am Donnerstagabend führten Polizeibeamte in der Hauptstraße eine stationäre Verkehrskontrolle durch. Gegen 20.45 Uhr geriet ein 29-jähriger Radfahrer in die Kontrolle. Bei der Personenkontrolle fanden die Beamten geringe Mengen Amphetamine und Haschisch. Kurz vorher wurden bei einem 18-jährigen Radfahrer ebenfalls geringe Mengen Drogen gefunden. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Gegen den 29-Jährigen und den 18- Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Einbruch in Werkstatt
– Crawinkel –
In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte gewaltsam in eine Motorradreparaturwerkstatt in der Ohrdrufer Straße ein. Dank einer Alarmauslösung flüchteten der oder Täter ohne Beute. Es wurde jedoch erheblicher Sachschaden verursacht. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Einbruch in Supermarkt
– Tabarz –
Zu einem Einbruch in den Lagerraum eines Einkaufsmarktes in der Langenhainer Straße kam es in der Nacht zum Freitag. Unbekannte hatten Teile der Wand entfernt, um Zutritt zu bekommen. Im Lagerraum wird Leergut und Tiefkühlware aufbewahrt, davon fehlt offenbar nichts.

Fahrzeug beschädigt
– Gotha –
Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag einen Peugeot 307 beschädigt, der in der Kindleber Straße vor einem Wohnhaus abgestellt war. Die Beschädigungen sind im Bereich des Kühlergrills, aus dem mehrere Plastikteile herausgebrochen sind. Ein Unfall kann ausgeschlossen werden.

Unfall mit vier Fahrzeugen
– Gotha –
Kleine Ursache – große Wirkung. So könnte man den Verlauf eines Auffahrunfalls von Donnerstagnachmittag beschreiben. Zwischen der Autobahnanschlussstelle Gotha und der Ortslage Gotha staute sich wegen hohen Verkehrsaufkommens der Verkehr. Drei Fahrzeugführer passten ihre Fahrweise dementsprechend an und bremsten bis zum Stillstand ab. Ein 77-jähriger BMW-Fahrer reagierte zu spät und fuhr auf einen Opel auf. Der wiederum wurde auf einen VW Caddy geschoben, dieser prallte dann gegen einen VW T5. Gesamtsachschaden fast 15 Tausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Ohne Führerschein
– Gotha –
Ein 19-jähriger Opel-Fahrer geriet am Freitag, gegen 04.00 Uhr, in der Enckestraße in eine Verkehrskontrolle. Der Mann fiel auf, da er das Fahrzeug in Richtung Stielerstraße schob. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Ebenfalls hatte er keinen gültigen Führerschein. Eine Blutentnahme in einem Krankenhaus wurde durchgeführt.

Vorfahrt genommen
– Tabarz –
Weil eine 40-jährige VW-Fahrerin die Vorfahrt missachtete, kam es am Donnerstagnachmittag an der Kreuzung Lauchaer Straße/Ecke Böttchergasse zu einem Zusammenstoß mit einem 50-jährigen Renault- Fahrer. Verletzt wurde niemand. 700 Euro Sachschaden entstanden.

Parkplatzunfall
– Treffurt –
Zu einem Zusammenstoß zwischen einer 20-jährigen Toyota-Fahrerin und dem Dacia eines 34-Jährigen kam es am Freitag um Mitternacht auf einem Parkplatz in der Straße des Friedens. Die 20-Jährige fuhr rückwärts aus einer Parklücke, stieß dabei gegen den Dacia, der in der gegenüberliegenden Parklücke stand. 4000 Euro Sachschaden entstanden.

Kollision mit Rehwild
– Bad Salzungen –
Die Fahrzeugführerin eines PKW Honda befuhr am 27.11.2014 um 6.40 Uhr die B 62 von Immelborn kommend in Richtung Bad Salzungen. Plötzlich überquerten mehrere Rehe die Fahrbahn. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte die Fahrzeugführerin einen Zusammenstoß mit einem der Tiere nicht mehr vermeiden. Das Reh verendete an der Unfallstelle und am PKW Honda entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Versucht ins Gymnasium einzubrechen
– Vacha –
Unbekannte Täter versuchten in der Zeit vom 20. bis zum 26.11.2014 zunächst in die Sporthalle in der Völkershäuser Straße einzubrechen. Am 27.11.2014 wurde durch den Hausmeister weitere Aufbruchspuren an zwei Türen zum Schulgebäude festgestellt. Der Tatzeitraum dürfte sich hierbei die Nacht vom 26. zum 27.11.2014. In das Gebäude sind die unbekannten Täter jedoch nicht eingedrungen.

Munition aufgefunden
– Steinbach –
Ein 25-Jähriger Mann teilte am 27.11.2014 der Polizei mit, dass er im Wald bei Steinbach Munition aufgefunden habe. Vor Ort stellten die Beamten weit über hundert Patronen sicher. Es handelte sich dabei um Maschinengewehrpatronen, die noch aus der Zeit des 2. Weltkrieges stammen dürften. Die Munition wurde durch die Polizei sichergestellt. An dieser Stelle wird nochmals darauf hingewiesen, dass bei Auffinden von alter Munition, diese auch noch gefährlich sein kann und nicht berührt werden sollte. Originär zuständig bei solchen Funden sind die Ordnungsämter, außerhalb der Regelarbeitszeit jedoch die Polizei.

Geld entwendet
– Vacha –
Unbekannte Täter entwendeten am 26.11.2014 in der Zeit zwischen 19.00 und 20.30 Uhr aus der Umkleidekabine der Sporthalle An der Ziegelei Bargeld. Im Tatzeitraum befanden sich die Geschädigten zum Fußballtraining in der Sporthalle. Insgesamt wurden 150 Euro entwendet.

Missglückter Ladendiebstahl
– Gotha –
Zwei bislang unbekannte männliche Ladendiebe versuchten am Mittwoch Nachmittag, gegen 16.15 Uhr, in einem Bekleidungsgeschäft in der Erfurter Straße zwei Herrenjacken im Wert von circa 80 Euro zu entwenden. Die beiden Männer wurden jedoch ertappt und flüchteten fußläufig und ohne Beute in Richtung Neumarkt.

Einbruch in Firma
– Leinatal –
Unbekannte brachen in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in Catterfeld, Zum Denkmal, in eine Firma zur Herstellung von Kunststoffteilen ein. Es wurden mehrere Büroräume durchwühlt, Schränke geöffnet, jedoch augenscheinlich nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 4000 Euro. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Ladendieb ohne Papiere
– Ohrdruf –
Ein 49-Jähriger steckte am Mittwochnachmittag in einem Einkaufsmarkt in der Weststraße eine Flasche Whiskey und eine Packung Tee in die Jacke. Anschließend wollte der Mann das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen. Ein Ladendetektiv bemerkte dies und stellte den 49-Jährigen. Bei der Personenüberprüfung hatte der Mann keine Ausweisdokumente bei sich. Die herbeigerufenen Polizeibeamten klärten die Identität schließlich. Anzeige.

Über 35 Lkw angegriffen
– Kronhochheim –
Bereits in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag gelangten Unbekannte auf das Gelände eines Truck Store in der Hauptstraße. Auf dem Gelände sind mehrere hundert Lkw abgestellt. Aus mindestens 37 Fahrzeugen wurden die digitalen Tachografen im Gesamtwert von 45000 Euro entwendet. An den Fahrzeugen selbst entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden, ca. 10000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 03621-781124.

Fahrkartenkontrolle
– Gotha –
Fahrkartenkontrolleure der Thüringer Waldbahn erwischten am Mittwoch, zwischen 12.00 Uhr und 19.00 Uhr, gleich vier Personen, welche ohne einen gültigen Fahrschein die Straßenbahn nutzten. So wurde am Myconiusplatz eine 28-Jährige erwischt. Für einen 16-Jährigen und einen 25-Jährigen war an der Haltestelle Leinefelder Straße die Fahrt zu Ende. An der Haltestelle Boxberg kontrollierten sie einen 23-Jährigen. Auch dieser hatte keine Fahrkarte. Gegen alle Schwarzfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

In Gegenverkehr geraten
– Waltershausen –
Am Mittwoch, gegen 18.00 Uhr, kollidierte eine 33-Jährige VW-Fahrerin mit einem entgegenkommenden 46-Jährigen VW-Fahrer und verursachte so 2500 Euro Sachschaden. Die Frau befuhr die Friedrichrodaer Straße aus Richtung Schnepfenthal und wollte der Straße nach rechts in Richtung Gotha folgen. Beim Abbiegen geriet sie auf die Gegenfahrspur und stieß mit dem VW zusammen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden.

Unfall bei Spurenwechsel
– Gotha –
Weil eine 52-Jährige Audi-Fahrerin beim Fahrspurwechsel einen Augenblick unaufmerksam war, kollidierte sie mit dem Daimler eines 45-Jährigen. So geschehen am Donnerstag, gegen 07.45 Uhr, an der Europakreuzung. 1700 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Unfall nach Überholmanöver
– Berka/Werra –
Glimpflich ging Mittwochnachmittag ein Unfall bei Berka/Werra für die beteiligten Autofahrer aus. Auf einer geraden Strecke zwischen Hausbreitenbach und Fernbreitenbach setzte ein 69-Jähriger Skoda- Fahrer zum Überholen eines Busses an. Aus der Gegenrichtung kam ihm ein Suzuki entgegen. Der 50-jährige Suzuki-Fahrer versuchte einen Frontalzusammenstoß zu verhindern und lenkte sein Auto nach rechts. Beim Wiedereinscheren kam der 69-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr etwa 15 Meter über ein Feld und prallte dann mit dem Skoda gegen einen Telefonmasten. Der Telefonmast ist abgebrochen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6300 Euro.

Trunkenheitsfahrt in Probezeit
– Marksuhl –
Ein 30-Jähriger Volvo-Fahrer geriet am Donnerstag, kurz nach Mitternacht, in der Vachaer Strasser in eine Verkehrskontrolle. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,95 Promille. Gegen den Mann, welcher sich noch in der Probezeit befand, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er muss mit einem deftigen Bußgeld und einer Verlängerung der Probezeit rechnen.

Anzeige
Anzeige
Top