Werbung

Polizeiberichte aus der Region

27jähriges Unfallopfer verstorben
Immelborn: Der 27jährige Mann, welcher bei dem Verkehrsunfall am 3.9.2014 um 18.20 Uhr im Oberen Sandweg schwer verletzt wurde verstarb am 5.9.2014 im Klinikum.

Quad gestohlen
Gotha: Unbekannte stahlen am Donnerstagabend, zwischen 19.15 Uhr und 22.00 Uhr, das Quad eines 30-Jährigen. Das Gefährt war auf einem Parkplatz in der Gartenstraße nahe des dortigen Spielplatzes abgeparkt. Bei dem schwarzen Quad handelt es sich um eins der Marke Beeline 500s mit UHKennzeichen. Es hat einen Wert von circa 4500 Euro. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Fahrräder entwendet
Gotha: Aus einem Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Achtzehnten-März- Straße stahlen Unbekannte in der Nacht zu Freitag zwei Fahrräder und diverse CDs. Die Höhe des Schadens kann der 65-jährige Geschädigte noch nicht benennen. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Trunkenheitsfahrt
Tambach-Dietharz: Auf Grund waghalsiger Fahrweise und überhöhter Geschwindigkeit innerhalb der Ortschaft wurde am Donnerstagabend ein 33-jähriger BMW-Fahrer in der Spitterstraße aus dem Verkehr gezogen. Es stellte sich heraus, dass der Mann mit 1,16 Promille nicht mehr fahrtauglich war. Eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folge. Die Fahrt war nun zu Ende.

Wegen Gegenverkehr in Leitplanke
Neudietendorf: Ein 18-jähriger Honda-Fahrer musste am Donnerstag, gegen 23.00 Uhr, beim Befahren der L1044 kurz vor der Autobahnauffahrt Neudietendorf wegen eines unbekannten Fahrzeuges, das ihm auf seiner Spur entgegenkam, ausweichen. In der weiteren Folge kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Der Unbekannte fuhr einfach in Richtung Neudietendorf weiter. An dem Honda entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Unfall beim Abbiegen
Gotha: Am Freitagmorgen kam es in der Langensalzaer Straße zu einem Verkehrsunfall mit 3000 Euro Sachschaden. Ein 62-jähriger Lkw-Fahrer bog in eine Firmeneinfahrt ein. Dabei scherte sein Auflieger und die darauf befindlichen Kanthölzer soweit aus, dass sie gegen einen abgeparkten Opel eines 18-Jährigen stießen. An dem Pkw entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Alleinbeteiligt gegen Verkehrsschild
Dachwig: Ein 31-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer kam am Freitagmorgen beim Befahren der B176 auf Grund Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dabei mit einem Verkehrsschild und einem Leitpfosten. Anschließend konnte er seinen Sprinter wieder unter Kontrolle bringen. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von circa 3700 Euro. Verletzt wurde niemand.

Aufgefahren
Gotha: 3000 Euro Sachschaden entstanden am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der L1027 zwischen Boxberg und Sundhausen. Eine 24- jährige Skoda-Fahrerin musste verkehrsbedingt anhalten. Dies übersah eine dahinter fahrende Toyota-Fahrerin und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. An beiden Pkw entstand unfallbedingter Sachschaden.

Aufgefahren – leicht verletzt
Hörselberg-Hainich: Bei einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos und einem Moped kam es am Donnerstag, kurz vor 18 Uhr, in Kälberfeld. Weil ein 18-jähriger BMW-Fahrer auf der Hauptstraße nach links abbiegen wollte, hielt dahinter der 44-jährige Mopedfahrer an. Eine 20-jährige Renault-Fahrerin bemerkte das zu spät. Sie fuhr auf das Moped auf, das wiederum auf den BMW geschoben wurde. Der BMW- sowie der Mopedfahrer wurden leicht verletzt. 2550 Euro Sachschaden entstanden.

Betrunken Unfall verursacht
Kaltennordheim: Am 05.09.2014 gegen 2.40 Uhr befuhr ein 30jähriger Fahrzeugführer die K 81 aus Kaltennordheim kommend in Richtung Oberkatz. Kurz vor dem Abzweig nach Kaltenlengsfeld kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. In der weiteren Folge kam das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn überquerte die Verkehrsinsel am Abzweig und überschlug sich dann mehrfach und kam auf dem Feldweg zum liegen. Verletzungen zog sich der Fahrzeugführer nicht zu. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Durch den Fahrzeugführer wurden Bekannte informiert, die ihm das Fahrzeug bergen sollten. Bei Eintreffen der Polizei am Unfallort, versuchte gerade ein 29jähriger Mann mit einem Traktor den verunfallten PKW zu bergen. Beim dem 30jährigen Fahrzeugführer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Ebenso unter Alkoholeinwirkung stand auch der 29jährige Mann, welcher den Traktor führte. Bei ihm ergab der freiwillige Atemalkoholtest einen Wert von 1,67 Promille. Bei beiden Personen wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt und sie müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

Fahrzeug beschädigt und abgehauen
Krayenberggemeinde-Dorndorf: Am 4.9.2014 gegen 15.55 Uhr stellte eine 44jährige Frau ihren PKW Mercedes Benz auf dem Parkplatz des Edeka Marktes in der Eisenacher Straße ab um Einkaufen zu gehen. Als sie gegen 17.00 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam musste sie eine Beschädigung am Kotflügel hinten rechts feststellen. Einen Hinweis zum Verursacher fand sie an ihrem Fahrzeug nicht vor. Der entstandene Schaden am ihrem PKW Mercedes Benz beläuft sich auf 1000 Euro.

Über Zaun gestiegen und Äpfel entwendet
Barchfeld: Der Besitzer eines Gartengrundstückes in der Damaschke Siedlung beobachtete am 4.9.2014 gegen 15.15 Uhr wie mehrere Kinder über den Zaun in seinen Garten kletterten und sich an den Apfelbäumen zu schaffen machten. Nachdem sie den Besitzer bemerkten, flüchteten sie. Einen ähnlichen Vorfall gab es laut dem Besitzer bereits am 31.08.2014. Durch die unbekannten Personen wurde die Umfriedung des Gartens beschädigt.

Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen:

Bad Liebenstein: Am 4.9.2014 in der Zeit zwischen 10.15 und 11.15 Uhr führten Polizeibeamte der PI Bad Salzungen Geschwindigkeitskontrollen in der Grumbachstraße in einer 30km/h Zone durch. Dabei stellten sie 6 Geschwindigkeitsverstöße fest, die mit einer Barverwarnung geahndet wurden. Der schnellste Fahrzeugführer wurde mit 50 km/h gemessen. Weiterhin wurden zwei Fahrzeugführer festgestellt, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.

Bad Salzungen: In der Zeit zwischen 14.45 und 16.00 Uhr wurden am 4.9.2014 Geschwindigkeitskontrollen in der Clara-Zetkin-Straße durchgeführt. Bei erlaubten 30 km/h wurde der schnellste Fahrzeugführer mit 47 km/h gemessen. Insgesamt wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, die vor Ort geahndet wurden.

Immelborn-Ettmarshausen: Während Geschwindigkeitskontrollen am 4.9.2014 22.50 Uhr bis 5.9.2014 0.50 Uhr wurden insgesamt 7 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, wobei der schnellste Fahrzeugführer mit 81 km/h gemessen wurde und nun mit einem Bußgeldverfahren rechnen muss. Weiterhin wurden 3 Fahrzeuge mit technischen Mängeln, sowie ein Fahrzeugführer ohne angelegten Sicherheitsgurt festgestellt.

Werbung
Werbung
Top