Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: fotolia: © nmann77

Beschreibung:
Bildquelle: fotolia: © nmann77

Polizeiberichte aus der Region

Verletztes Ehepaar
– Bad Salzungen (ots)
Zwei Senioren mussten am Dienstagvormittag nach einem Verkehrsunfall in Bad Salzungen mit leichten Verletzungen medizinisch behandelt werden. Das Ehepaar war mit einem PKW Renault in der Leimbacher Straße unterwegs, als die Fahrerin eines Skodas aus einer Grundstückszufahrt heraus fuhr, ohne die Vorfahrt zu beachten. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Skoda hatte einen Wert von etwa 10.000 Euro, beim Renault wird der Schaden auf 20.000 Euro geschätzt.

Junge Ladendiebe
– Bad Salzungen (ots)
In einem Lebensmittelmarkt in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen wurden am Dienstagmittag drei Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren beim Diebstahl von Kuchen und Getränken erwischt. Die Polizei unterstützte das Verkaufspersonal bei der Feststellung der Personalien und übergab die Mädchen anschließend an ihre Eltern.

Unfall im Doppelpack
– Waltershausen – Landkreis Gotha (ots)
Am Mittwochvormittag kam es im Bereich der Bahnunterführung zwischen Schnepfentahl und Reinhardsbrunn zu einem sog. Spiegelklatscher. Die jeweiligen linken Außenspiegel eines VW Crafter und eines Mercedes Sprinter berührten sich im Vorbeifahren. Jeder der beiden Fahrer bezichtigte den anderen, nicht weit genug rechts gefahren zu sein. Die Fahrbahn hat an dieser Stelle eine Breite von 4,80 m. Der Sachschaden bei diesem Unfall beläuft sich auf 500 Euro je Fahrzeug.
Aufgrund des vor ihren Augen stattfindenden Unfalls bremste die 29-jährige Fahrerin direkt hinter dem gerade zum Stehen gekommenen VW Crafter ihren VW Passat bis zum Stillstand ab. Der 73-jährige Fahrer das folgenden Seat schaffte das nicht mehr und fuhr in das Heck des VW, der nun auf den Crafter geschoben wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die VW-Fahrerin schwer verletzt. Schaden an Passat und Seat je 10 Tausend Euro, Folgeschaden am VW Crafter ca. 1.000 Euro.
Die Strecke war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeug voll gesperrt. (kk)

Unbekannte versuchen Geldautomaten aufzubrechen
– Gotha (ots)
Am Mittwochmorgen, zwischen 04.20 Uhr und 04.30 Uhr, wurde in der Dr.-Troch-Straße versucht, einen Geldautomaten an einer Spielothek aufzubrechen. Der Automat befindet sich im Außenbereich nahe des Haupteinganges und hat deutlich sichtbare Beschädigungen, die von Aufhebelversuchen stammen. Die Polizei geht von mehreren Tätern aus und hofft auf Zeugenhinweise. Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Spielothek und des benachbarten Schnellrestaurants Personen gesehen, die sich auffällig verhalten haben? Gibt es Hinweise zu einem genutzten Fahrzeug? Zeugen melden sich bitte bei der Kripo Gotha, Tel. 03621/781424. (kk)

Auf Straßenbahn geachtet und aufgefahren
– Gotha (ots)
Abgelenkt von einer Straßenbahn war am Dienstagabend, kurz vor 18.00 Uhr, ein 23-jähriger Golf-Fahrer. Der Mann befuhr in Richtung Karl-Liebknecht-Straße die Passauer Straße. An dieser Stelle ist die Vorfahrt mit Verkehrszeichen geregelt. Bei Annäherung an den Einmündungsbereich zur Karl-Liebknecht-Straße bemerkte er von links eine Straßenbahn. Der 23-Jährige achtete mehr auf die Straßenbahn als auf den vor ihm anhaltenden anderen VW Golf und fuhr auf. der 56-jährige Fahrer des anderen Golf wurde leicht verletzt. Sachschaden ca. 6.000 Euro. (kk)

Gemessen und für zu schnell befunden
– Landkreis Gotha (ots)
Kollegen der Technischen Verkehrsüberwachung waren am Dienstag mit dem sog. Videofahrzeug unterwegs. Im Rahmen dieser Verkehrsüberwachung wurde ein Audifahrer auf der B7, Höhe Abzweig Nottleben, mit 133 km/h gemessen. Mit diesem Fahrzeug kann man nicht nur die Geschwindigkeit anderer Fahrzeuge feststellen, auch andere Verkehrsverstöße werden dokumentiert. So hat in der Gartenstraße ein Autofahrer das Rotlicht missachtet. In beiden Fällen wurden Bußgeldverfahren eingleitet.
In der Ortslage Mechterstädt war am Mittwoch eine stationäre Geschwindigkeitskontrolle mit Messtechnik aufgebaut. Durch die Kontrollstelle fuhren 654 Fahrzeuge, 38 wurden überschritten die zugelassene Geschwindigkeit von 50 km/h. Höchster gemessener Wert waren 82 km/h. (kk)

Wildunfälle bei Gerstungen
– Gerstungen – Wartburg-Kreis (ots)
Montagnachmittag und gestern Abend kam es bei Gerstungen zu je einem Wildunfall. Gegen 14.40 Uhr war eine 55-Jährige mit einem Renault Twingo in Richtung Herda unterwegs. Ein Reh sprang von rechts auf die Fahrbahn und prallte mit dem Kleinwagen zusammen. Das Tier lief davon. Schaden ca. 2.000 Euro. Etwa um 23.00 Uhr war ein 52-Jähriger mit einem Opel Astra zwischen Gerstungen und Neustädt unterwegs. Ein Rudel Rehe stand am Fahrbahnrand, eines sprang auf die Fahrbahn. Das Tier blieb getötet im Straßengraben liegen. Während der Unfallaufnahme entdeckten Polizeibeamte ein weiteres Reh, das verletzt im Straßengraben lag. Dieses Tier wurde mit einem Schuss aus der Dienstpistole getötet, die Stelle für den Jagdpächter markiert. Schaden am Pkw ca. 2.000 Euro. (kk)

Zeugen einer Unfallflucht gesucht
– Breitungen/Werra (ots)
Die Meininger Polizei sucht Zeugen zur Aufklärung einer Unfallflucht. Am Dienstag hatte eine 52-Jährige um 8.45 Uhr ihren grauen Suzuki auf dem Kundenparkplatz der Sparkasse in der Petersberger Straße in Breitungen abgestellt. Als sie um 9.15 Uhr zum Wagen kam, stellte sie einen Lackschaden an der Beifahrerseite des Fahrzeugs fest. Hinweise werden unter der Rufnummer 03693 591-0 erbeten.

Auto ohne Licht – Fahrer ohne Fahrerlaubnis
– B 247/Ohrdruf – Landkreis Gotha (ots)
Ein nicht verkehrssicheres Fahrzeug wurde am Dienstagabend, kurz vor 20.30 Uhr, in Ohrdruf angehalten. Am Renault Clio war der linke vordere Scheinwerfer komplett ohne Funktion. Der 31-jährige Fahrer konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen, ihm wurde dieses Dokument vor einiger Zeit behördlich entzogen. Das Fahrzeug wurde abgestellt und die Schlüssel sichergestellt. Anzeige folgte. (kk)

Innerhalb weniger Stunden doppelt aufgefallen
– Günthersleben-Wechmar – Landkreis Gotha (ots)
Gleich mehrfach und zu unterschiedlichen Zeiten geriet ein 32-Jähriger aus der Gemeinde Amt Wachsenburg in den Focus der Polizei. Gegen 20.20 Uhr wurde er in der Wechmarer Riedstraße mit einem VW Crafter kontrolliert. Der Mann ist nicht in Besitz einer Fahrererlaubnis, zudem stand er unter Drogeneinfluss. Außerdem hatte der 32-Jährige noch geringe Mengen an Drogen bei sich. Die üblichen Maßnahmen wie Blutentnahme und Sicherstellung der Drogen wurden durchgeführt, die Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt. Die Schlüssel wurden an einen Bekannten des Mannes ausgehändigt. Kurz nach 23.00 Uhr wurde der Abstellort des VW kontrolliert, das Fahrzeug war verschwunden. Der 22-jährige Bekannte wurde befragt, er gab an seinen Kumpel zum VW gefahren und ihm auch die Fahrzeugschlüssel ausgehändigt zu haben. Nun fuhren die Beamten zur Wohnadresse des Mannes und stellten das Fahrzeug hinter dem Haus stehend fest. Eine zweite Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss folgten. (kk)

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top