Polizeiberichte aus Eisenach

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Zeugen gesucht
Am Morgen des 09.02.2023 kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 19 zwischen Eisenach und Wilhelmsthal. Ein Lkw mit Anhänger, ein Pkw Hyundai und ein Pkw BMW fuhren hintereinander in Richtung Wilhelmstal. Der 38-jährige Fahrer des BMW entschloss sich, trotz unklarer Verkehrslage vor einer Kuppe den Hyundai und das Gespann zu überholen. Während des Überholvorganges mussten ein im Gegenverkehr befindlicher unbekannter Pkw sowie der bislang unbekannte Lkw-Fahrer eine Gefahrenbremsung einleiten, um eine Kollision zu verhindern. Durch die Vollbremsung fuhr der Hyundai (m/36) auf den Lkw-Anhänger auf. Der BMW-Fahrer setzte seine Fahrt ungehindert in Richtung Wilhelmsthal fort. Der Lkw-Fahrer bemerkte den aufgefahrenen Hyundai vermutlich nicht und verließ ebenfalls die Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer, der unbekannte Fahrzeugführer des Pkw im Gegenverkehr sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Eisenach unter der Telefonnummer 03691-261124 unter Angabe der Bezugsnummer 0038253/2023 zu melden. (ah)

Überschlagen
Gestern Abend war die B 84 am Ortsausgang Eisenach aus Richtung Clausberg kurzzeitig voll gesperrt. Ein 62-Jähriger kam aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Peugeot nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen eine Böschung und überschlug sich. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der Fahrer blieb unverletzt. (ah)

Radfahrer übersehen
Eine 72-Jährige wollte gestern vom Parkplatz des Bahnhofs in den Kreisverkehr einfahren und übersah einen 14-Jährigen, der mit seinem Rad auf dem Gehweg fuhr. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Jungen, der dadurch leicht verletzt wurde. Die Skoda-Fahrerin fuhr zunächst weiter und konnte aufgrund eines Zeugenhinweises durch die Polizei festgestellt werden. Gegen sie wurde u.a. ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Der Jugendliche kam zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. (ah)

Eisenach (ots)