Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Fotografie führte Anzeige mit sich
– Eisenach (ots)
Am Dienstag, gegen 20.00 Uhr, erhielt die Polizei Eisenach eine Mitteilung, dass sich Personen in einem baufälligen Gebäude in der Nähe der Innenstadt aufhalten sollten. Die Beamten stellten vor Ort zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren fest. Diese hatten sich widerrechtlich Zutritt zu dem Grundstück und dem Gebäude verschafft, um dort Fotos zu machen. Bei dieser Form der Fotografie werden sogenannte ‚Lost Places‘ aufgesucht. In der Regel handelt es sich um eingefallene oder verlassene Bauwerke, die aufgrund ihres Erscheinungsbildes ein besonders reizvolles Fotomotiv abgeben. Beim unbefugten Betreten solcher Objekte ist nicht auszuschließen, dass die Personen in eine Gefahrensituation geraten und eine strafbare Handlung vorliegt. Interessierte sollten sich vorab mit dem Eigentümer oder der zuständigen Gemeinde, in welcher sich ein solches Bauwerk befindet, in Verbindung setzen, um so einen straffreien und gefahrlosen Schnappschuss zu bekommen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand unterließen dies die jungen Männer und erhielten daher einen Platzverweis, sowie eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. (mb)

Suche nach gestohlenem Zweirad
– Eisenach (ots)
Am Freitag, den 05.03.2021, wurde über den Aufbruch mehrerer Container auf dem Flugplatzgelände Kindel informiert (OTS vom 05.03.2021 – Diebstahl von Flugplatzgelände – Zeugen gesucht). Hierbei wurde u.a. ein sehr auffälliges Kleinkraftrad der Fa. Suzuki, Modell TR 50 in gelb-blau, gestohlen. Am Fahrzeug war ein Aufkleber eines örtlichen Rennsportevents angebracht. Der Wert kann auf ca. 800 Euro geschätzt werden. Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe. Hinweise über den Tathergang, die Täter oder den Verbleib des Motorrads nimmt die PI Eisenach unter der Telefonnummer 03691-261124 (Bezugsnummer 0049777/2021) entgegen. (db)

Durch Betrug erlangte Pedelecs wieder bei Eigentümern
– Eisenach (ots)
Nach derzeitigem Kenntnisstand erlangte ein 30 Jahre alter Gothaer am 08.12.2020 und am 16.12.2020 durch Betrug zwei Pedelecs von Fahrradhändlern aus Bad Salzungen und Bad Langensalza. Die Räder konnten am 06.01.2021 bei Durchsuchungsmaßnahmen in einem Haus in Eisenach wieder aufgefunden werden. Bereits am 29.12.2020 war Polizeibeamten der PI Eisenach ein Pedelec der Marke Conway, Modell E-MWE 629 im Wert von ca. 4500,- EUR bei einem Einsatz in dem Eisenacher Mehrfamilienhaus aufgefallen. Zu diesem Zeitpunkt lag jedoch noch keine Anzeige vor, weswegen die Überprüfung der Rahmennummer in den polizeilichen Fahndungssystemen ohne Erfolg verlief. Durch einen der geschädigten Fahrradhändler wurde ein Beitrag über die Betrugshandlung mit einem Foto des Pedelecs in einer Social-Media-Plattform veröffentlicht. Auf diesen Beitrag wurde am 06.01.2021 einer der Beamten aufmerksam. In der Folge wurde das Mehrfamilienhaus durchsucht. Dabei wurde zum einen das Pedelec Conway aufgefunden und zum anderen ein Pedelec Giant, Modell Fathom E+2 im Wert von ca. 3500,- EUR, welches einer Betrugshandlung zum Nachteil eines Fahrradhändlers aus Bad Langensalza zugeordnet werden konnte. Die folgenden Ermittlungen führten zu einem 40-Jährigen, gegen den die Beamten Strafverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei einleiteten. Wie die Räder vom mutmaßlichen Betrüger zu dem 40-Jährigen gelangten, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Die Fährräder konnten den geschädigten Fahrradhändlern zurückgegeben werden. (mb)

Einbruch in Gartenanlage – Zeugen gesucht
– Eisenach (ots)
Im Zeitraum von Sonntag, 18.00 Uhr, bis Montag, 11.45 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in mehrere Gartenlauben in einer Kleingartenanlage oberhalb der Rödigerstraße ein. Aus den Gartenhütten wurden diverse Werkzeuge, Elektronikgeräte und Lebensmittel im Gesamtwert von ca. 550,- EUR entwendet. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 450,- EUR. Zeugen, welche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 03691-261124 zu melden (Bezugsnummer 0058716/2021). (mb)

Pkw nach Unfall zurück gelassen – Zeugen gesucht
– Gotha (ots)
Zwischen Montag Nachmittag, 16.00 Uhr, und Dienstag Morgen, gegen 09.00 Uhr, hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer im Bereich des Bürgerturms einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet, der Pkw ohne Kennzeichen wurde vor Ort zurückgelassen. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der oder die Unbekannte mit einem silbernen VW Golf die Sonneborner Straße aus Richtung Bürgerturm kommend in Richtung Stadtzentrum. An einer Weggabelung kam der Pkw von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Bäumen. Am VW entstand Totalschaden. Während der polizeilichen Maßnahmen wurden in unmittelbarer Nähe des Bürgerturms sogenannte Driftspuren festgestellt, die im Zusammenhang mit dem Unfall stehen könnten. Die Polizei Gotha sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder der Identität des Unfallverursachers machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer 0058456/2021) entgegen genommen. (fr)

Anzeige
Top