Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Vorrang mißachtet
– Eisenach (Wartburgkreis) (ots)
Viel Glück hatten zwei Autofahrer, die am Samstagmittag gegen 12.15 Uhr mit ihren Fahrzeugen in einen Unfall verwickelt waren, bei dem aber zum Glück niemand verletzt wurde. Ein 87-jähriger Eisenacher wollte mit seinem Mazda auf der L 1016 von Eisenach kommend nach links in die Ortslage Stregda abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden, 47-jährigen Seatfahrer, der aus Richtung Neukirchen in Richtung Eisenach fuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, die jedoch fahrbereit blieben. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4.000 Euro. (vt)

Drogenfund bei Fahrradfahrer
– Eisenach (Wartburgkreis) (ots)
Bei der Kontrolle eines Fahrradfahrers am Samstagabend gegen 23.45 Uhr in der Eisenacher Friedenstraße wurden bei einem 32-jährigen aus dem Wartburgkreis eine kleine Menge Crystal und ein Springmesser festgestellt. Beides verblieb bei der Polizei. Der junge Mann wird entsprechende Anzeigen erhalten. (vt)

Betrunken auf dem Fahrrad
– Eisenach (Wartburgkreis) (ots)
Am frühen Sonntagmorgen um 02.35 Uhr wurde bei einem Fahrradfahrer in der Altstadtstraße eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Eine Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit ergab, daß der 35-jährige Eisenacher den erlaubten Alkoholgrenzwert überschritt. Das Ergebnis eines Alkoholtests erbrachte einen Wert von 1,75 Promille. Die Radfahrt war beendet und der Abend des Mannes endete mit einer Blutentnahme und einer Anzeige. (vt)

Gebremst und gestürzt
– Creuzburg (Wartburgkreis) (ots)
Am gestrigen Tag ereignete sich kurz vor 17.00 Uhr ein Verkehrsunfall im Bereich Klosterstraße/Striegerstraße. Ein 49 Jahre alter Mann beabsichtigte mit seinem Motorrad Suzuki an einem Mini Cooper, den eine 42-Jährige lenkte, vorbeizufahren. Die Dame bog jedoch ab und folgend leitete der 49-Jährige eine Gefahrenbremsung ein, stürzte und verletzte sich leicht. Er musste medizinisch versorgt werden und sein Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wurde auf ca. 3000 Euro geschätzt. Da es zu keiner Kollision kam, entstand am Mini Cooper kein Schaden. (db)

Betrunkener Autofahrer auf Feld gefahren
– Falken (Wartburgkreis) (ots)
Am Samstagmorgen gegen 00.45 Uhr meldete sich ein 23-jähriger Mercedesfahrer bei der 110 und sprach, er sei einem Reh ausgewichen und stehe nun in einem Feld. Als die Polizeibeamten zu dem Autofahrer auf der L2108 zwischen Nazza und Falken kamen, stellten sie fest, daß augenscheinlich keine Schäden am Pkw entstanden sind, auch eine Kollision mit Wild lag nicht vor. Der Fahrer war unverletzt. So weit so gut. Allerdings ergab ein Alkoholtest einen Wert von 1,76 Promille. Somit ging der Fahrer nach einer Blutentnahme ohne Führerschein nach Hause. (vt)

Kennzeichentafeln geklaut
– Ruhla (Wartburgkreis) (ots)
Im Zeitraum von Freitag, ca. 17.00 Uhr bis Samstag, 14.00 Uhr wurden in der Altensteiner Straße von einem Pkw Rover beide Kennzeichentafeln entwendet. Es handelte sich um Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Bad Hersfeld. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eisenach (Tel. 03691/2610) unter der Bezugsnummer 0223205/2021 entgegen. (vt)

Ohne Fahrerlaubnis
– Schweina (ots)
Bei einer Verkehrskontrolle wurde am Freitag Abend ein 40-jähriger Fahrer eines Pkw Hyundai in Schweina kontrolliert. Einen Führerschein konnte der Fahrer nicht vorweisen. Es stellte sich heraus, dass ihm die Fahrerlaubnis bereits im Jahr 2020 entzogen wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis aufgenommen.

Junge Ladendiebe
– Bad Salzungen (ots)
Zwei Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren begaben sich Montagvormittag (27.09.2021) statt zur Schule lieber in einen Drogeriemarkt in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen. Sie steckten sich Kosmetikartikel im Wert von sage und schreibe 200 Euro in ihre Taschen und wollten danach, ohne zu bezahlen, gehen. Der Ladendetektiv konnte den Diebstahl über die Videokamera beobachten und stoppte das junge Diebesduo nach der Tat. Beide wurden nach der Anzeigenaufnahme nach Hause gebracht.

Mit Motorrad aufgefahren
– Barchfeld (ots)
Am Freitag Nachmittag musste der Fahrer eines Pkw Renault verkehrsbedingt halten, als er die B 62 von Barchfeld nach Immelborn befuhr. Der Fahrer eines hinter ihm fahrenden Motorrades kam mit seiner Suzuki nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und rutsche unter das Heck des Pkw. Der Kradfahrer verletzte sich hierbei leicht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht
– Mechterstädt – Landkreis Gotha (ots)
Zwischen dem 10.09.2021 und 24.09.2021 brachen bislang unbekannte Täter in der Lauchaer Straße in ein Mehrfamilienhaus ein, nächtigten augenscheinlich darin, entwendeten jedoch nichts. Ein Sachschaden an dem Haus in Höhe von circa 200 Euro verursachten der oder die Täter dennoch. Sachdienliche Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Gotha (Tel. 03621/781124) unter der Bezugsnummer 0222580/2021 entgegen. (sus)

Carport abgebrannt
– Waltershausen (Landkreis Gotha) (ots)
Kurz vor 02.00 Uhr erhielt die Gothaer Polizei in der zurückliegenden Nacht die Information von einem Brandgeschehen in der Otterbachstraße. Am Einsatzort zeigte sich, dass das Carport und die Garage eines Einfamilienhauses in Brand geraten war. Die Feuerwehr löschte das Feuer, jedoch entstand an den Anbauten sowie dem Fahrzeug in der Garage ein Schaden in mittlerer fünfstelliger Höhe. Es kam zu keinem Personenschaden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern gegenwärtig an. (db)

Unfallflucht ohne Führerschein
– Friedrichroda (Landkreis Gotha) (ots)
Gestern, gegen 16.00 Uhr erhielt die Polizei Gotha die Informationen über eine Verkehrsunfallflucht im Verlauf des Sonntags in der Straße „Reinhardsbrunn“. Die Beamtinnen und Beamten nahmen umgehend die Ermittlungen auf. Es zeigte sich, dass ein 31-Jähriger in einer Kurve die Kontrolle über seinem VW verloren hatte und dann gegen den geparkten Suzuki des Geschädigten gefahren war. Er konnte auch keinen gültigen Führerschein vorweisen und somit erwarten ihn jetzt mehrere Verfahren. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingt Sachschaden, die Höhe konnte nicht beziffert werden. (db)

Fahrt unter Drogen
– Bad Tabarz – Landkreis Gotha (ots)
Am Freitagabend um 23.00 Uhr wurde der Fahrer eines Audi A3 in der Inselsbergstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der beim 36-jährigen Fahrzeugführer durchgeführte Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin. Außerdem hatte der Mann keine gültige Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Ein Ermittlungsverfahren gegen den Fahrer wurde eingeleitet. (sus)

Geschwindigkeitsverstöße
– Georgenthal (Landkreis Gotha) (ots)
Die Polizei führte am gestrigen Tag zwischen 09.45 Uhr und 15.45 Uhr Geschwindigkeitsmessungen in der Ortslage durch. Fast 900 Fahrzeuge durchfuhren den Messbereich, bei 61 Fahrzeugführern/Fahrzeugführerinnen löste das Messgerät aus und blitzte. Ein Fahrzeug wurde bei erlaubten 50 km/h mit 83 km/h gemessen. (db)

Glück im Unglück
– Schwabhausen / LK Gotha (ots)
… hatte ein VW-Fahrer am Freitag gegen 13:00 Uhr auf der B247 zwischen Ohrdruf und Schwabhausen. In voller Fahrt löste sich plötzlich das linke Vorderrad und rollte in den Gegenverkehr. Hier kollidierte es mit einem Toyota und einem Lkw. Der VW-Fahrer kam mit seinem Fahrzeug im Straßengraben zum Stehen. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. (ri)

Vorderrad abgerissen
– Gotha (ots)
Ein 25-jähriger Mercedesfahrer aus Weimar kam am frühen Sonntagmorgen mit seinem Transporter unmittelbar nach dem Abzweig Sundhausen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der junge Mann war zwischen Gotha und Waltershausen unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er beschädigte zwei Bäume, einen Leitpfosten und erheblich seinen Transporter. Die Beamten stellten fest, dass bei dem Unfall am Transporter das rechte Vorderrad abgerissen wurde. Bei dem Fahrer stellten die Beamten Atemalkoholgeruch fest. Ein Test ergab 1,07 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. (ri)

Aufgefahren
– Gotha (ots)
Ein 50jähriger Wiesbadener verursachte am Freitagnachmittag gegen 15:00 Uhr einen Verkehrsunfall, bei welchem ein Gesamtschaden von circa 14.000 Euro entstand. Er befuhr in einer Fahrzeugkolonne die Krusewitzstraße in Gotha in Richtung Waltershäuser Straße. Als sich die Kolonne in Höhe der Leinastraße befand, kam den Fahrzeugen ein Rettungswagen mit Blaulicht entgegen. Der 50jährige VW-Fahrer bemerkte das Bremsen der Fahrzeuge vor ihm zu spät und fuhr auf den Hyundai einer 34jährigen Weimarerin auf. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Von den Insassen wurde keiner verletzt. (ri)

Unter Drogeneinfluss auf dem E-Scooter
– Gotha (ots)
Beamte der Gothaer Polizei kontrollierten gestern, gegen 19.00 Uhr einen 26-Jährigen in der Sonneborner Straße. Der Mann war auf einem E-Scooter unterwegs und ein Drogenvortest ergab den Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Cannabis stand. Es folgte die Blutentnahme sowie die Einleitung eines entsprechenden Verfahrens nach dem Straßenverkehrsgesetz. (db)

Telefontrickanrufe
– Landkreis Gotha (ots)
Am Samstagabend kam es mehrfach zu sogenannten Telefontrickanrufen, in welchem persönliche und wirtschaftliche Gegebenheiten erfragt worden waren. Danach brachen die Telefonate der falschen Polizeibeamten abrupt ab. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei Gotha erneut und eindringlich, weder Daten über die eigene finanzielle Situation noch Angaben zur Lebenssituation am Telefon Preis zu geben. (sus)

Im Schwimmbad randaliert
– Ohrdruf / LK Gotha (ots)
In der Nacht von Freitag auf Samstag haben unbekannte Täter im Schwimmbad von Wölfis ein Fenster aufgebrochen und sich so Zutritt verschafft. In den Räumlichkeiten brachen sie mehrere Türen und Schränke auf. Ob die Täter Beute machen konnten, ist bis dato nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Die Polizei Gotha bittet um sachdienliche Hinweise, welche zur Aufklärung des Einbruchs dienen können. Az 0222898 (ri)

PKW gegen Straßenlaterne
– Wildeck-Bosserode – Fulda (ots)
Am Samstag, gegen 01:10 Uhr, verlor ein 26-jähriger PKW-Fahrer an der Ecke Raßdorfer Straße / Schützenweg die Kontrolle über seinen PKW, prallte zunächst gegen den Bordstein und anschließend gegen die dortige Straßenlaterne. Die Straßenlaterne stieß durch die Wucht des Aufpralls gegen die Fassade eines angrenzenden Wohnhauses. Der PKW war unfallbedingt nicht mehr fahrbereit. Der Fahrzeugführer entfernte sich direkt im Anschluss zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle. Durch Ermittlungen der entsandten Funkstreife konnte die Identität des Fahrers geklärt werden. Dieser hatte sich offenbar erst kurz zuvor, und entgegen des Willens der Fahrzeughalterin, des Fahrzeugs ermächtigt, stand vermutlich unter erheblichem Alkoholeinfluss und dürfte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sein. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 3.000 Euro.

Anzeige
Anzeige
Top