Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Fahrzeugteile auf Fahrbahn
– Eisenach (ots)
Gestern, gegen 14.20 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass sich mehrere große Fahrzeugteile auf der B19 im Bereich der Karolinenbrücke befänden. Die eingesetzten Beamten entfernten die Hindernisse auf der Fahrbahn. Der Eigentümer der Kraftfahrzeugteile ist bislang unbekannt. (jd)

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen
– Bad Liebenstein (ots)
In der Treonstraße in Bad Liebenstein auf Höhe eines Lebensmittelmarktes fuhr Montagnachmittag ein 58-Jähriger mit seinem VW auf einen Ford, der an der dort befindlichen Ampel verkehrsbedingt wartete, auf. Der Ford wiederum wurde daraufhin auf den davor stehenden VW geschoben. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Vorfahrtsunfall
– Barchfeld (ots)
Eine 54-jährige Skoda-Fahrerin befuhr Montagmittag die Liebensteiner Straße in Barchfeld und missachtete beim Abbiegen einen auf der Nürnbergstraße befindlichen vorfahrtsberechtigten Audifahrer. Trotz eines Ausweichmanövers konnte der Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Es blieb bei Blechschäden.

Betrug per Telefon
– Bad Salzungen (ots)
Ein 42-jähriger Salzunger erhielt Montagmittag einen Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters. Der Betrüger erschlich sich während des Telefonats die Zugangsdaten des Geschädigten für ein Bezahlsystem. Zudem gewährte der Mann dem Kriminellen Zugriff auf dessen Laptop. Im Rahmen des Gesprächs überkamen den 42-Jährigen Zweifel an der Glaubhaftigkeit des Anrufers, sodass er seinen Computer ausschaltete. Dieser Vorfall steht exemplarisch dafür wie überzeugend und manipulativ die Täter durch Vorgaukeln falscher Tatsachen an vertrauliche Daten gelangen.

Von der Sonne geblendet
– Bad Salzungen (ots)
Montagnachmittag streifte ein 87-jähriger VW-Fahrer beim Vorbeifahren einen, am rechten Fahrbahnrand in der Heinrich-Mann-Straße in Bad Salzungen geparkten, Ford-Transporter. Nach eigenen Angaben schätzte er aufgrund der tiefstehenden Sonne den Abstand falsch ein. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Versammlungsgeschehen mit Corona-Bezug
– Landespolizeiinspektion Suhl (ots)
Insgesamt neun nicht angemeldete Versammlungen, die sich gegen die bestehenden Corona-Maßnahmen richteten, musste die Beamten der Landespolizeiinspektion Suhl am Montagabend begleiten. So trafen sich in Hildburghausen 900, in Bad Salzungen 550, in Meiningen 500 und in Suhl 260 Personen, um sich in Form eines Aufzuges anschließend durch die Orte zu bewegen. Begleitet von Parolen, Plakaten, Kerzen, Trillerpfeifen und anderen Kundgebungsmitteln machten sie auf sich aufmerksam. In Suhl wurde zudem an vier Stellen gleichzeitig ein Feuerwerk entzündet, auch in Bad Salzungen wurde Pyrotechnik und in Schmalkalden ein Nebeltopf entzündet. Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz werden geprüft. Zudem trafen sich in Steinbach-Hallenberg (30), Zella-Mehlis (90), Schmalkalden (185), Kaltennordheim (80) und Brotterode (60) Menschen zu nicht angemeldeten Versammlungen. In allen Orten formierten sich Aufzüge. Lediglich eine Versammlung in Meiningen, an der sich etwa 120 Menschen beteiligten, war im Vorfeld ordnungsgemäß angemeldet. Hier hielten sich die Teilnehmer auch an die bestehende Masken- und Abstandspflicht.

Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen
– Grumbach (ots)
An der Zufahrt zu einem Motoradhändler in Grumbach ereignete sich Montagnachmittag ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen. Die Fahrzeugführer fuhren allesamt von Breitungen in Richtung Bad Salzungen. Ein 34-Jähriger beabsichtigte auf das Gelände des Händlers aufzufahren und bremste seinen Volkswagen ab. Die dahinter befindliche Renault-Fahrerin bremste ebenfalls und hielt hinter dem „abbiegenden“ Wagen. Ein 72-jähriger bemerkte den Anhaltevorgang zu spät und fuhr auf den Renault auf. Dieser wiederum wurde durch den Aufprall auf den abbiegewilligen VW geschoben. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Sowohl der Renault als auch der VW des Seniors waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Die Renault-Fahrerin verletzt sich zudem leicht.

UnfallfluchtZeugenaufruf
– Unterbreizbach (ots)
Ein bislang unbekannter Autofahrer befuhr Montagmittag die Strecke von Unterbreizbach zum dortigen Gewerbegebiet und touchierte hierbei mit seinem Außenspiegel einen entgegenkommenden LKW. Nach Angaben des 65-jährigen LKW-Fahrers fuhr der Unbekannte mit einem dunkelblauen Kleinwagen mit überhöhter Geschwindigkeit zu dicht am LKW vorbei, setzte jedoch seine Fahrt unbeirrt fort, ohne sich den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Salzunger Polizei unter der Rufnummer 03695 551-0 zu melden.

Zeugensuche nach Raub
– Waltershausen (Landkreis Gotha) (ots)
Am gestrigen Abend, gegen 23.00 Uhr kam es in der Parkanlage am Bahnhof zu einem Raub. Der 42 Jahre alte Geschädigte war zu Fuß unterwegs, als sich offenbar zwei männliche, dunkel gekleidete Personen von hinten näherten und ihn angriffen. In der Folge wurde er festgehalten und das Beutegut entwendet. Es handelte sich um Bargeld. Anschließend flüchteten die Personen zu Fuß in Richtung Stadtzentrum, der Geschädigte blieb unverletzt. Die Kriminalpolizeiinspektion Gotha ermittelt in dem Fall und sucht dringend Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer 0048846/2022) entgegengenommen. (db)

Verkehrsunfallflucht – Zeugensuche
– Georgenthal (Landkreis Gotha) (ots)
Gestern, gegen 11.15 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Tambacher Straße. Eine 20-jährige Fahrerin eines Citroen fuhr in Richtung Catterfeld und musste verkehrsbedingt bremsen, dabei fuhr ein bislang unbekannter Fahrer eines BMW auf den Citroen auf. Der Fahrer des BMW redete auf die 20-jährige Fahranfängerin ein und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne einen Personalienaustausch vorzunehmen. Der Schaden am PKW der 20 Jahre alten Frau beläuft sich auf ungefähr 1.500 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum BMW oder dessen Fahrer machen können. Der Fahrzeugführer wird wie folgt beschrieben: circa 55-60 Jahre alt, etwa 1,75m groß und von kräftiger Statur. Bei der schwarzen BMW Limousine handelte es sich augenscheinlich um ein neuwertiges Modell. Hinweise nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 (Bezugsnummer: 0048561/2022) entgegen. (jd)

Anzeige
Top