Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Unter Drogen auf dem E-Scooter
– Eisenach (ots)
Die Eisenacher Polizei stoppte gestern, gegen 10.30 Uhr eine 27-Jährige auf einem E-Scooter in der Hospitalstraße. Es zeigte sich, dass die Dame offenbar unter dem Einfluss von Drogen stand, da ein Test auf Cannabis reagierte. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Verfahren eingeleitet. (db)

Unfallflucht geklärt
– Wutha-Farnroda (Wartburgkreis) (ots)
Heute Morgen kam es gegen 08.00 Uhr in der Ringstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein zunächst Unbekannter befuhr die Ringstraße in Richtung Ruhlaer Straße, wobei es zur Kollision mit einem Skoda und einem Mazda kam, welche am rechten Fahrbahnrand geparkt waren. Anschließend flüchtete der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei leitete umgehend Ermittlungen ein und so konnte eine 48 Jahre alte Frau als mögliche Verursacherin identifiziert werden. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht. (db)

Zeugenaufruf nach Unfallflucht
– Möhra (ots)
In der Zeit von Montag bis Dienstag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ein auf der Straße „Graben“ in Möhra abgestellten Toyota. Der Kleinwagen wies im Bereich des Kotflügels Beschädigungen auf, was die Halterin dazu veranlasste, die Polizei darüber in Kenntnis zu setzen. Der Unfallverursacher flüchtete ohne seinen Pflichten nach einem Verkehrsunfall nachzukommen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können und nimmt diese unter der Rufnummer 03695 551-0 entgegen.

Berauscht am Steuer?
– Bad Salzungen (ots)
Der zuständige Kontaktbereichsbeamte kontrollierte Dienstagvormittag einen 47-jährigen Lkw-Fahrer in Bad Salzungen. Dieser fiel dem Beamten vorher auf, da die Ladung auf der Pritsche nicht gesichert war und der Fahrer den Gurt nicht angelegt hatte. Im Rahmen der Kontrolle zeigte der Atemalkoholtest einen Wert von 0,15 Promille. Der anschließend durchgeführte Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin/Methamphetamin, was eine Blutnentnahme im Klinikum nach sich zog. Zudem untersagte der KOBB dem Fahrer die Weiterfahrt. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige inkusive Bußgeld, Fahrverbot und Punkten in Flensburg erwarten den 47-Jährigen.

Wohnungsbrand
– Dermbach (ots)
Eine elektrische Wärmedecke verursachte Dienstagmittag einen Wohnungsbrand im „Gläserblick“ in Dermbach. Aufgrund eines technischen Defekt fing die auf dem Sofa liegende Decke Feuer. Die Flammen konnten zeitnah durch die Kamerdaen der Feuerwehr gelöscht werden, sodass weiterer Schaden abgewendet werden konnte. Zwei Bewohner kamen mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins naheliegende Krankenhaus. Durch den Brand entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

Vorfahrtsfehler
– Buttlar (ots)
Dienstagnachmittag befuhr eine 60-Jährige mit ihrem Skoda die Frankfurter Straße in Buttlar und beabsichtigte links in die Wenigentafter Straße einzubiegen. Beim Blick in den Außenspiegel wurde die Fahrerin durch die Sonne geblendet und übersah dadurch einen entgegenkommenden Seat. Der 41-jährige Fahrer wich nach rechts aus, um eine Kollision zu verhindern, was jedoch nicht gelang. Durch den Zusammenstoß wurde zudem eine dort befindliche Hecke beschädigt. Beide Unfallbeteiligte kamen leicht verletzt ins Klinikum, konnten jedoch nach der ärztlichen Behandlung wieder entlassen werden. Sowohl der Seat als auch der Skoda waren nicht mehr fahrbereit und mussten in der weiteren Folge abgeschleppt werden.

Verkehrsunfallflucht geklärt
– Dorndorf (ots)
Ein 47-Jähriger fuhr Dienstagabend mit seinem Ford die Friedensstraße in Richtung Schützenstraße in Dorndorf. Als plötzlich ein Tier die Fahrbahn kreuzte, erschrack der Fahrer, verwechselte das Brems- mit dem Gaspedal und kolldierte mit einem auf der Fahrbahn abgestellten Opel. An beiden Wagen entstand erheblicher Sachschaden. Der Verursacher verließ jedoch anschließend die Unfallstelle in Richtung seiner Wohnanschrift und kam etwa 10 Minuten später zurück zum Ort des Geschehens. Warum der Mann nicht gleich vor Ort blieb, ist fraglich. Drogen oder Alkohol waren nicht im Spiel. Jedoch muss sich der 47-Jährige wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Auffahrunfall
– Trusetal (ots)
Dienstagmittag ereignete sich ein Auffahrunfall in der Nentershäuser Straße in Trusetal. Eine 44-Jährige VW-Fahrerin bemerkte zu spät, dass der vor ihr befindliche 50-Jährige seinen Volkswagen verkehrsbedingt stoppen musste und fuhr auf. Durch den Crash erlitt der Mann leichte Verletzungen und kam zur medizinischen Untersuchung ins Klinikum. An beiden Wagen entstand Sachschaden.

Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden
– Gotha (ots)
Am gestrigen Nachmittag ereignete sich in der Steinmühlenallee/Erfurter Landstraße ein Verkehrsunfall. Im Kreuzungsbereich kollidierte ein 81-Jähriger mit seinem Skoda mit dem Renault einer 58 Jahre alten Frau. Infolge des Zusammenstoßes wurde der Renault gegen einen Grundstückszaun in der Nähe geschleudert. Das Fahrzeug war anschließend nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. An beiden PKWs entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt. Während der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung kam es vor Ort zu Verkehrsbeeinträchtigungen. (db)

Alkohol im Straßenverkehr
– Gotha (ots)
Einen 40-Jährigen erwartet seit gestern ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Gothaer Polizei stoppte seinen Audi am Nachmittag in der Steinmühlenallee, wobei sich der Verdacht ergab, dass er unter dem Einfluss von Alkohol stehen könnte. Zur Beweismittelsicherung wurde die Blutentnahme durchgeführt. Da der Mann zudem nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist, erwarten den Herr jetzt mehrere Verfahren. (db)

Anzeige
Top