Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Kollision mit Dachs
Eisenach (ots) – 18.03.2022

Am gestrigen Abend kam es gegen 22.50 Uhr auf der L1021 zwischen Herleshausen und Eisenach zu einem Wildunfall. Ein 57-Jähriger war mit seinem Peugeot unterwegs, als plötzlich ein Dachs die Straße überquerte. Es kam zur Kollision, wobei der Dachs im angrenzenden Straßengraben verendete. Am Fahrzeug entstand durch den Zusammenstoß Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (db)

 

Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs – Zeugen gesucht
Eisenach (ots) – 18.03.2022

Gestern, gegen 05.00 Uhr morgens fiel Beamten der Eisenacher Polizei ein Opel aufgrund seiner Fahrweise auf. Das Fahrzeug fuhr mit erkennbar überhöhter Geschwindigkeit auf der Ernst-Thälmann-Straße auf der falschen Fahrspur, sodass die Beamten, welche im Streifenwagen in entgegengesetzter Richtung unterwegs waren, ausweichen mussten, um einen Unfall zu vermeiden. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und stoppten das Fahrzeug kurze Zeit später. Am Steuer saß eine 35-Jährige. Es folgten entsprechende polizeiliche Maßnahmen, wie z.B. die Beschlagnahme ihres Führerscheins oder die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels. Es wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Die Polizei sucht nun zusätzlich Zeugen, denen gestern Morgen gegen 05.00 Uhr der Opel mit auffälliger Fahrweise auffiel. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691-261124 (Bezugsnummer 0062657/2022) entgegengenommen. (db)

 

Diesel entwendet
Mihla (Wartburgkreis) (ots) – 18.03.2022

Ein oder mehrere Unbekannte begaben sich zwischen dem 16.03.2022, gegen 16.30 Uhr und dem gestrigen Morgen, gegen 07.30 Uhr auf das Gelände eines landwirtschaftlichen Unternehmens. Die Täter verschafften sich Zugang zum Tank eines Traktors und entwendeten ca. 200 Liter Diesel mit entsprechendem Wert. Die Polizei Eisenach ermittelt in dem Fall und sucht Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691-261124 (Bezugsnummer 0063125/2022) entgegengenommen. (db)

 

Unter Drogen
Eisenach (ots) – 16.03.2022

Die Eisenacher Polizei stoppte in der zurückliegenden Nacht einen 35 Jahre alten Fahrer eines Audi in der Mühlhäuser Straße. Der Fahrer stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen, ein Test reagierte auf Amphetamin bzw. Methamphetamin. Es folgte die Blutentnahme sowie ein Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens nach dem Straßenverkehrsgesetz. (db)

 

Betrunken und unter Drogen mit dem Fahrrad verunfallt
Eisenach (ots) – 16.03.2022

Am gestrigen Tag informierten Zeugen die Eisenacher Polizei über einen gestürzten Radfahrer in der Kasseler Straße. Die Personen wollten dem Mann helfen, wobei dieser aggressiv die Unterstützung verweigerte und zu Fuß flüchtete. Die hinzugezogenen Beamten der PI Eisenach konnten den Herrn nach kurzer Zeit lokalisieren. Es zeigte sich, dass der 34-Jährige offenbar erheblich unter dem Einfluss von Alkohol (ca. 1,4 Promille Atemalkohol) und Cannabis stand. Infolge des Sturzes verletzte er sich leicht. Es folgte die Blutentnahme im Krankenhaus und die Einleitung entsprechender Verfahren. Während der Ermittlungen konnte am Unfallort zudem mögliches Diebesgut gefunden werden, welches zuvor aus einem Bekleidungsgeschäft in der Mühlhäuser Straße entwendet worden war. Den Herrn erwarten somit jetzt mehrere Verfahren, u.a. wegen räuberischen Diebstahls. (db)

 

Zeugensuche nach gefährlicher Körperverletzung
Eisenach (ots) – 16.03.2022

Am gestrigen Tag kam es gegen 22.10 Uhr bei der Mühlhäuser Straße unterhalb eines dortigen Supermarktes auf einem Radweg zu einer körperlichen Auseinandersetzungen mit mehreren Beteiligten. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen griffen mehrere Unbekannte die 19 und 17 Jahre alten Geschädigten an. Der 19-Jährige verletzte sich leicht, eine medizinische Versorgung war nicht notwendig. Die Hintergründe der Tat sowie der Tathergang sind Gegenstand intensiver polizeilicher Ermittlungen. Es werden Personen gesucht, die Hinweise auf die Identität der Unbekannten haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03691-261124 (Bezugsnummer 0061662/2022) zu melden. (db)

Anzeige
Anzeige
Top