Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Zeugen nach Unfallfluchten gesucht
– Eisenach (ots)
Ein 64 Jahre alter Mann parkte seinen Mitsubishi in der Graf-Keller-Straße. Als der Mann zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Spuren eines Verkehrsunfalles an seinem PKW fest. Ein Unbekannter touchierte offenbar mit seinem Fahrzeug den geparkten Mitsubishi und beschädigte diesen an der rechten Fahrzeugseite. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 2.000 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen dem 30. April, 16.00 Uhr und dem 01. Mai, 08.00 Uhr (Bezugsnummer: 0100801/2022).
Ein ähnlicher Sachverhalt trug sich in Seebach in der Hauptstraße zu. Ein 62-Jähriger parkte seinen BMW gestern in der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 18.30 Uhr. Auch hier kollidierte offensichtlich ein unbekannter Fahrzeugführer mit dem geparkten PKW. Am BMW wurde dadurch unter anderem der Kotflügel beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf circa 3.000 Euro (Bezugsnummer: 0101028/2022). Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die Polizei Eisenach nimmt Hinweise zu den genannten Sachverhalten unter 03691-261124 entgegen. (jd)

Tatverdächtige nach Sachbeschädigung ermittelt
– Eisenach (ots)
Samstagnachmittag erhielt die Polizei Eisenach gegen 16:00 Uhr die Mitteilung, dass sich mehrere Jugendliche auf dem Gelände einer ehemaligen Schule in der Langensalzaer Straße aufhalten und dort Fensterscheiben beschädigen. Durch den schnellen Einsatz der Polizeibeamten konnte eine Gruppe von fünf Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren in der Nähe der Schule festgestellt und als Tatverdächtige identifiziert werden. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Der entstandene Sachschaden kann bisher noch nicht beziffert werden. (mb)

Alkoholisierter E-Scooter-Fahrer unterwegs
– Eisenach (Wartburgkreis) (ots)
Ein 38-Jähriger wurde Freitagabend, gegen 21.45 Uhr, mit seinem E-Scooter in der Wartburgallee kontrolliert. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,6 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Dem E-Scooter-Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. (mwi)

Brandfall
– Wutha-Farnroda (ots)
In der Nacht von Samstag zu Sonntag ereignete sich gegen 03:30 Uhr ein Brandfall in einem Wohnhaus in der Hörseltalstraße. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000,- EUR. (mb)

Tätliche Auseinandersetzung
– Gerstungen (Wartburgkreis) (ots)
Samstagabend fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Pkw gegen 19:30 Uhr zu einer Tankstelle in der Friedensteinstraße. Dort geriet er zunächst mit einem 66-Jährigen in einen verbalen Streit. In Folge dessen kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern, wodurch der 66-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass der 37-Jährige mutmaßlich unter Alkoholeinfluss stand, als er mit dem Pkw zur Tankstelle fuhr. Die Polizeibeamten konnten den Mann ausfindig machen und ordneten zu Beweiszwecken die Durchführung einer Blutentnahme an. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. (mb)

Betrunkener Opel-Fahrer
– Gerstungen (Wartburgkreis) (ots)
Ein 36-jähriger Opel-Fahrer wurde in der Nacht von Freitag zu Samstag, gegen 02.15 Uhr, in der Landstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des 36-Jährigen wurde sichergestellt und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. (mwi)

Betrunkener Audi-Fahrer
– Gerstungen (Wartburgkreis) (ots)
Ein 35-Jähriger wurde am Samstagmittag, gegen 12.00 Uhr, in der Wilhelmstraße mit seinem Audi kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des 36-Jährigen wurde sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. (mwi)

Spiegel an Spiegel
– Bad Liebenstein/Glasbachstein (ots)
Ein 87-Jähriger befuhr Sonntagnachmittag mit seinem Mercedes die Strecke von Bad Liebenstein nach Glasbachstein. Im Kurvenbereich fuhr der Senior nach links über die Fahrbahnmitte und verursachte somit einen Spigelklatscher mit dem entgegenkommenden Ford einer 28-Jährigen. Einige Splitter des Spiegelglases gelangten durch das teilweise geöffnete Fenster ins Fahrzeuginnere des Fords. Die Fahrerin bekam hierbei einen Splitter ins Auge und begab sich anschließend eigenständig in ärztliche Behandlung.

Erheblich alkoholisierter Unfallflüchter
– Bad Salzungen (ots)
Gleich zwei Blutentnahmen musste ein 38-jähriger Salzunger Sonntagnachmittag über sich ergehen lassen. Nach einem vorangegangenen handfesten Streit im privaten Bereich begab sich der Mann in ein nahegelegenes Klinikum, um seine Wunden versorgen zu lassen. Durch einen Zeugenhinweis wurde bekannt, dass er auf dem Weg ins Klinikum mit seinem Wagen gegen eine Straßenlaterne fuhr und ungeachtet dessen seine Fahrt fortsetzte. Ein im Krankenhaus durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,18 Promille. Aufgrund des zeitlichen Verzugs ordneten die Beamten daraufhin zwei Entnahmen an, um den tatsächlichen Wert zum Unfallzeitpunkt bestimmen zu können. Die Polizisten leiteten entsprechende Strafanzeigen gegen den Trunkenbold ein.

Nicht schnell genug ausgenüchtert
– Bad Salzungen (ots)
Am späten Abend des 29.04.2022 meldete sich eine Zeugin telefonisch bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen. Sie war als Beifahrerin auf der B62 unterwegs und teilte mit, dass ein Pkw vor ihr extreme Schlangenlinien fährt und bereits mehrfach fast mit der Leitplanke kollidiert wäre. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten das Fahrzeug schließlich in der Ortslage Immelborn einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrer, ein junger Mann Ende 20, gab schließlich eine Atemprobe ab. Es wurde eine Atemalkoholkonzentration von 2,74 Promille festgestellt. Er musste die Beamten daraufhin ins Klinikum Bad Salzungen zur Abgabe einer Blutprobe begleiten. Ebenso wurde der Führerschein des Herrn sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Üblicherweise endet an dieser Stelle die Pressemeldung der Polizei. Der junge Mann ging jedoch noch in Runde zwei. Am Mittag des Folgetages fuhr er mit seinem Pkw zur Polizeiinspektion Bad Salzungen, um noch etwas zu klären. Nüchtern war der Herr dabei jedoch noch immer nicht, was anhand seiner „Fahne“ leicht festzustellen war. Es wurde erneut eine Atemalkoholkonzentration von 1,27 Promille festgellt. Eine erneute Blutentnahme und eine zweite Strafanzeige waren die Folge.

Betrunken bei der Arbeit und dann auch noch nach Hause gefahren
– Krayenberggemeinde (ots)
Da er aufgrund seiner offensichtlichen Akoholisierung seine Arbeit nicht mehr ordnungsgemäß ausführen konnte, wurde ein 55 Jahre alter Mann am 30.04.2022 gegen 13 Uhr von seiner Arbeitsstelle in der Krayenberggemeinde nach Hause geschickt. Wie anschließend ein Zeuge der Polizei mitteilte, trat dieser seinen Heimweg jedoch nicht zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln an, sondern setzte sich in sein Auto und fuhr damit davon. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Mann kurz darauf an seiner Wohnanschrift antreffen. Dort wurde mit diesem ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 2,61 Promille ergab. Da der Mann angab, auch zu Hause noch Alkohol getrunken zu haben, wurden mit ihm zwei zeitlich versetzte Blutentnahmen im Klinikum Bad Salzungen durchgeführt, um anhand eines Rückrechnungsgutachtens seine tatsächliche Alkoholisierung zur Tatzeit, also während seiner Autofahrt, ermitteln zu können. Es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Benzin geklaut
– Oberzella (ots)
Ein im Zeitraum vom 25.04. bis 29.04. im Gewerbegebiet Oberzella abgestellter Pkw weckte die Begehrlichkeiten eines dreisten Diebs. Der noch unbekannte Täter bohrte den Tank des Fahrzeugs an und ließ circa 50l Benzin ab, welches er mit einem Kanister auffing. Durch die aufnehmenden Polizeibeamten konnten mehrere Spuren am Tatort gesichert werden. Es wird wegen des besonder schweren Falls des Diebstahls ermittelt.

Glück im Unglück
– Georgenthal (ots)
Am Samstag gegen 20:35 Uhr wurde die Polizei Gotha über den Brand eines Einfamilienhauses informiert. Mit Eintreffen der Beamten vor Ort konnte die Feuerwehr das Feuer bereits als gelöscht melden. Der Schaden an der Hausfasade beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro. Als mögliche Ursache könnte ein unsachgemäßer Umgang mit brennbaren Stoffen in Frage kommen. Nach Angaben des 56-jährigen Hausbesitzers hatte dieser wohl den Aschekasten des Kamins in einem Kunststoff-Eimer entsorgt und diesen in der Nähe eines Holzstapels abgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (as)

Teurer Ölwechsel
– Gotha (ots)
Am Samstag gegen 10:40 Uhr wurde die Polizei Gotha über einen unsachgemäßen Ölwechsel an einem PKW informiert. Der rumänische KFZ-Mechaniker entsorgte sein Altöl auf einer Wiese im Bereich der Stölzelstraße. Durch die Polizei wurde die Feuerwehr gerufen, welche das Erdreich abtrug und fachgerecht entsorgte. Dieser Ölwechsel wird wohl noch sehr teuer werden. Neben den Kosten der Feuerwehr, der Entsorgung des Erdreiches kommt noch die Anzeige bei der Polizei hinzu.(as)

Vandalismus am Hauptbahnhof
– Gotha (ots)
Am Sonntag gegen 06:00 Uhr wurde die Polizei über eine Sachbeschädigung im und vor dem Hauptbahnhof Gotha verständigt. Augenscheinlich mehrere Personen haben u.a. Pflanzkübel umgeworfen, Bepflanzungen beschädigt, eine Anzeigentafel beschädigt, zwei Bahnhofsuhren mit Pflastersteinen beschädigt, Türen aufgebrochen und mind. ein Verkehrszeichen beschädigt. Der Sachschaden wurde auf ca. 20.000,- Euro geschätzt. Die Polizei Gotha konnte vor Ort Spuren sichern und hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei Gotha bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Bezugsnummer: 0100688 (as)

Zeuge gesucht
– Gotha (ots)
Am Samstag gegen 19:20 Uhr ereignete sich in Gotha, Parkstraße, im dortigen Lebensmittelmarkt ein Ladendiebstahl. Durch einen aufmerksamen Kunden wurde der Ladendieb verfolgt. Dieser konnte auch das Diebesgut auffinden und an den Markt übergeben. Der Dieb entwendete Kaffeeprodukte im Wert von 45,- Euro. Die Polizei bittet den Zeugen, sich bei der Polizei Gotha, unter der Bezugsnummer: 0100486 zu melden. (as)

Ladendieb gestellt
– Gotha (ots)
Am Samstag den 30.04.2022 gegen 14:46 Uhr wurde aus einem Gothaer Kaufhaus eine Jacke und ein T-Shirt im Gesamtwert von 70,00 Euro entwendet. Der Täter wurde vom Ladendetektiv verfolgt. Durch die Polizei Gotha konnte der Dieb in der Nähe festgestellt und festgenommen werden. Nach kurzer Suche wurde auch das abgestellte Diebesgut aufgefunden. Den 22jährigen Syrischen Bürger erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahl.(as)

Anzeige
Anzeige
Top