Anzeige

Polizeiberichte aus der Region

Bildquelle: fotolia: © nmann77

Auf die Gegenfahrbahn geraten
– Stockhausen (Wartburgkreis) (ots)
Ein 30-jähriger BMW-Fahrer geriet heute Morgen gegen 06.45 Uhr in der Nessetalstraße auf die Gegenfahrbahn. Er kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Ford (w/55) und verletzte sich dabei leicht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von ca. 14.000 Euro. Die Straße war kurzzeitig voll gesperrt. (ah)

Renault völlig demoliert
– Bad Liebenstein (ots)
Ein bislang unbekannter Täter beschädigte am Mittwoch (23.11.2022) in der Zeit von 09:00 Uhr bis 09:30 Uhr einen abgemeldeten Renault Clio, der in der Straße „Unterm Sandberg“ in Bad Liebenstein geparkt war. Der Unbekannte trat mehrfach gegen den PKW und verursachte dadurch Eindellungen. Zudem schlug er beide Scheiben auf der linken Fahrzeugseite ein. Ein Schaden von mindestens 3.000 Euro entstand. Ein Zeuge konnte noch eine Person vom Tatort weglaufen sehen. Diesen beschrieb er als schlanken Mann mit blonden Haaren. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Dem Unfallflüchter auf der Spur
– Bad Liebenstein (ots)
Ein bislang unbekannter Mitsubishi-Fahrer beschädigte Dienstagvormittag kurz nach 11:00 Uhr ein Schild, welches auf einem Grundstück in der Paul-Voigt-Straße in Bad Liebenstein aufgestellt war. Der Unbekannte wendete seinen Wagen und fuhr hierbei gegen den Metallpfosten sowie gegen eine angebrachte Absperrkette und anschließend in unbekannte Richtung davon. Eine Überwachungskamera filmte den Unfall. Das Videomaterial wurde den Beamten für weitere Ermittlungen zur Verfügung gestellt.

Erfolgreiche Telefontrickbetrüger
– Bad Liebenstein (ots)
Mindestens 1.600 Euro verlor eine Liebensteinerin als sie Mittwochabend Telefontrickbetrügern ins Netz ging. Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter einer Software-Firma aus und schaffte es die Geschädigte zu überzeugen sämtliche Passwörter fürs Online-Banking bzw. Online-Zahlungen preiszugeben. Nachdem die Dame den Betrug realisierte, erstattete sie eine Anzeige und leitete sämtliche Sperrungen der angegriffenen Konten ein.

Wieder beim Schwarzfahren erwischt
– Bad Salzungen (ots)
Am Nappenrain in Bad Salzungen stoppten Polizeibeamte Mittwochnachmittag einen 33-Jährigen, welcher fußläufig in Richtung Zentrum unterwegs war und kurz zuvor einen Audi in unmittelbarer Nähe parkte. Der Mann trat bisher mehrfach polizeilich in Erscheinung, da er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Auch diese Fahrt hat eine Strafanzeige zur Folge. Zudem stellten die Polizisten den Fahrzeugschlüssel sicher.

Betrug durchschaut
– Bad Salzungen (ots)
Betrüger versuchten auch in Bad Salzungen ihr Glück. Sie riefen am Montag eine Frau an und teilten ihr mit, fast 40.000 Euro gewonnen zu haben. Um diesen Gewinn abrufen zu können, müsse sie lediglich eine Gebühr von 800 bis 1.000 Euro zahlen. Danach würde sie, so der Anrufer, von einer Sicherheitsfirma kontaktiert werden, die der Dame den Gewinn schließlich übergeben sollte. Nach einem erneuten Anruf, in welchem die Frau über die Abgabe einer Schweigeversicherung informiert wurde, wurde es ihr zu bunt, sie beendete das Gespräch und informierte die Polizei. Es ist kein Schaden entstanden. Bleiben auch Sie so wachsam und fallen Sie nicht auf derartige Betrugsversuche herein.

Berauschte Fahrt
– Trusetal (ots)
Beamte der Einsatzunterstützung Suhl stoppten Mittwochabend einen 22-jährigen Autofahrer in Trusetal. Der positive Drogenvortest begründete den Verdacht des vorangegangenen Drogenkonsums. Somit musste der junge Fahrer die Beamten zur Blutentnahme ins Klinikum begleiten. Seinen Wagen musste er stehen lassen. Bei Bestätigung des Verdachts erwartet den 22-Jährigen neben einer Anzeige ein Bußgeld, ein Fahrverbot und Punkte in Flensburg.

SachbeschädigungZeugensuche
– Georgenthal (Landkreis Gotha) (ots)
Eine Hausfassade sowie mehrere Bushaltestellen beschmierten ein oder mehrere Unbekannte in der Hauptstraße. Die Schmierereien wurden offenbar mit schwarzem Permanentmarker angebracht. Die Tatzeit liegt zwischen dem 16. November und dem 20. November. Hinweise zu Täter oder Tatgeschehen nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 (Bezugsnummer: 0290012/2022) entgegen. (jd)

Brand eines ungenutzten GebäudesZeugen gesucht
– Gotha (ots)
Gestern Abend kam es in einem nicht genutzten Gebäude eines ehemaligen Autohandels in der Parkstraße gegen 17.00 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand. Das Gebäude befindet sich neben einem Bahngelände. Nach derzeitigem Erkenntnisstand entzündete sich Unrat, das Feuer griff in der Folge auf den Dachstuhl über. Die hinzugezogene Feuerwehr und das THW öffneten den Dachstuhl und löschten die Flammen. Der Sachschaden am Gebäude und der angebrachten Photovoltaikanlage wird bislang auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Personen waren zum Zeitpunkt des Brands nicht im Objekt. Der Bahnverkehr war zu keiner Zeit beeinträchtigt. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zusammenhang zu bisherigen Vorkommnissen an diesem Objekt wird derzeit geprüft. Die KPI Gotha sucht Zeugen, welche Wahrnehmungen zu Personen oder Fahrzeugen, die in Verbindung mit dem Brand stehen könnten, gemacht haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0290415/2022 entgegengenommen. (ah)

Verkehrszeichen durch Unfall beschädigt
– Gotha (ots)
Gestern, gegen 17.50 Uhr, befuhr eine 26-jährige Fahrerin eines VW hinter einem Bus die Straße „Burgfreiheit“ in Richtung „Bürgeraue“. Die Fahrzeugführerin wollte anschließend nach rechts abbiegen und kollidierte dabei mit einem auf der Fahrbahn befindlichem Verkehrszeichen. Dabei entstand Sachschaden von ungefähr 1.000 Euro. Personen verletzten sich nicht. (jd)

Stromkabel von Weihnachtsmarkt entwendet – Zeugensuche
– Gotha (ots)
Ein oder mehrere Diebe machten sich auf dem Weihnachtsmarkt im Bereich des Hauptmarktes zu schaffen. In der Zeit zwischen dem 21. November, 17.30 Uhr und 22. November, 19.15 Uhr entwendeten der oder die Unbekannten mehrere Meter Stromkabel. Die Kabel wurden durchtrennt und mitgenommen. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 200 Euro. Die Polizei sucht Zeugen zum Sachverhalt. Hinweise nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 (Bezugsnummer: 0289325/2022) entgegen. (jd)

Diebstahl von Kupferkabeln
– Gotha (ots)
Gestern wurde der Gothaer Polizei der Diebstahl von Kupferkabeln aus einem leerstehenden Gebäude im Bereich des Arnoldiplatzes gemeldet. Ein oder mehrere Unbekannte gelangten widerrechtlich in den sogenannten „Katholischen Bahnhof“, durchtrennten mehrere Meter Kabel und entwendeten diese anschließend. Der Schaden wird mit ungefähr 100 Euro beziffert. Die Tatzeit kann noch nicht genauer eingegrenzt werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 (Bezugsnummer: 0289010/2022) entgegen. (jd)

Anzeige
Top