Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

0,5-Promille-Grenze überschritten
– Eisenach (Wartburgkreis) (ots)
Am Samstag gegen 14.00 Uhr wurde ein Opel-Fahrer im Mariental einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,6 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Der 45-Jährige muss mit einem Fahrverbot, Punkten in Flensburg und einem empfindlichen Bußgeld rechnen. (tr)

Betrunkener Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt
– Creuzburg (Wartburgkreis) (ots)
Am Freitag gegen 17.30 Uhr befuhr ein Fahrradfahrer die Bahnhofstraße in Creuzburg in Richtung Ifta. Als er nach links in eine Einfahrt abbiegen wollte kam es zur Kollison mit einem VW, dessen 23-jährige Fahrerin ihn gerade überholen wollte. Der Fahrradfahrer wurde verletzt und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch bei ihm festgestellt, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,1 Promille. Bei dem 73-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt, es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. (tr)

Drogen in der Tasche
– Barchfeld (ots)
Am 06.01.2023 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen um kurz vor 20 Uhr einen 24 Jahre alten Fahrradfahrer in der Ortslage Barchfeld. Grund der Kontrolle war, dass der junge Mann trotz der herrschenden Dunkelheit keinerlei Beleuchtung an seinem Fahrrad angebracht hatte. Schnell war jedoch klar, dass dies nicht der einzige Verstoß des Radfahrers war. Dieser führte nämlich auch rund 10 Gramm eines illegalen Rauschmittels mit sich. Die Drogen wurden durch die Beamten sichergestellt und der Mann sieht sich nun mit einem Strafverfahren aufgrund eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz konfrontiert.

Kontrolle verloren
– Nesselhof/Schnellbach (ots)
Sonntagmittag befuhr eine 26-jährige Land-Rover-Fahrerin die Strecke von Nesselhof nach Schnellbach. In einer Kurve kam die junge Frau mit ihrem Wagen aufs Bankett und fuhr einen Leitpfosten um. Beim Gegenlenken verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte in der weiteren Folge gegen einen Baum. Schwerverletzt brachte der Rettungswagen die Dame ins Klinikum. Der Unfallwagen musste zudem abgeschleppt werden.

Vandalismus auf dem Friedhof
– Vacha (ots)
Am Abend des 06.01.2023 wurde der Polizeiinspektion Bad Salzungen mitgeteilt, dass Vandalen ihr Unwesen auf dem Friedhof in Vacha getrieben haben. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Bislang unbekannte Täter beschädigten einen Grabstein, Blumengestecke, Vasen sowie eine Bank. Die Höhe des Sachschadens wird aktuell mit circa 1500,- Euro beziffert. Der Tatzeitraum beläuft sich nach bisherigen Erkenntnissen auf die Zeit vom 01.01.2023 zum 06.01.2023. Die Polizei ist in diesem Zusammenhang auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise zum Sachverhalt geben kann, wird gebeten, sich unter 03695/5510 mit der Polizeiinspektion Bad Salzungen in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall zwischen Wildeck-Obersuhl und Wildeck-Bosserode
– Wildeck (ots)
Ein 44-jähriger PKW Fahrer aus Gerstungen befuhr am 06.01.23 gegen 16.00 Uhr die L3251 aus Richtung Wildeck-Obersuhl in Richtung Wildeck-Bosserode. Ein entgegenkommendes Fahrzeuggespann verlor in einer Kurve einen Teil seiner Ladung. Teile der herabgefallenen Ladung flogen gegen den PKW des Mannes aus Gerstungen und beschädigte diesen. Das Fahrzeuggespann entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zum unfallverursachenden
Fahrzeuggespann liegen nicht vor. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.500,- EUR Lt. Angaben des PKW Fahrers habe sich direkt hinter dem Fahrzeuggespann ein PKW befunden, welcher noch die Lichthupe betätigte. Dieser PKW Fahrer wird gebeten, sich mit der Polizeistation Rotenburg a.d.Fulda, unter 06623/9370 in Verbindung zu setzen.

Nach kurzer Flucht gestellt
– Uelleben (ots)
Am Samstag gegen 12:30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung auf der K 27 zwischen Uelleben und Emleben ein Quad mit PKW Anhänger ohne Kennzeichen am Anhänger auf. Augenscheinlich bemerkte auch der Fahrer des Quads die Polizei und versuchte sein Heil in der Flucht zu finden. Über ein angrenzendes Feld flüchtete er nach Hause. Aber dies nützte nichts, das Kennzeichen des Quads war der Polizei bekannt und der tollkühne Fahrer wurde zu Hause besucht. Der 51-jährige Fahrzeugführer war auch sogleich geständig. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Verstoß gegen die Abgabenordnung und das Pflichtversicherungsgesetz auf. (as)

Einfamilienhaus in Brand geraten
– Uelleben (Landkreis Gotha) (ots)
Heute Morgen geriet aus bisher ungeklärter Ursache ein Einfamilienhaus in der Kleinen Feldstraße gegen 09.50 Uhr in Brand. Die Flammen breiteten sich bis in den Dachstuhl aus. Der Brand konnte 10.30 Uhr vollständig gelöscht werden. Eine 43-jährige Bewohnerin erlitt einen Schock. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar, es entstand Sachschaden von etwa 100.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen. (ah)

Sattelauflieger in Brand geratenZeugen gesucht
– Gotha (ots)
Heute Nacht kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Brand auf einer Freifläche in der Parkstraße. Gegen 03.25 Uhr wurde bekannt, dass zumindest zwei Sattelauflieger, auf dem zwei alte Pkw und ein modifiziertes Geländefahrzeug abgestellt waren, in Brand geraten sind. Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können. Diese werden unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0007048/2023 entgegengenommen. (ah)

Trunkenheitsfahrt die Erste
– Gotha (ots)
Am frühen Samstagmorgen, gegen 03:15 Uhr führte eine Funkwagenbesatzung in Gotha, Müllersweg eine Verkehrskontrolle durch, hier fiel eine 23-jährige Seatfahrerin auf, welche im Rahmen eines Alkoholtestets 0,52 Promille aufwies. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wurde gefertigt und die Weiterfahrt unterbunden. (as)

Trunkenheitsfahrt die Dritte
– Gotha (ots)
Am Samstag gegen 23:20 Uhr fiel den Beamten der Polizei Gotha, in Gotha, Ohrdrufer Straße ein 40-jähriger Transporterfahrer auf. Im Rahmen eines Atemalkoholtestes wurde ein Wert von 1,69 Promille ermittelt. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt unterbunden und der Führerschein sichergestellt. (as)

 

Anzeige
Top