Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Berauscht auf dem E-Scooter
– Eisenach (ots)
Gestern Nachmittag wurde ein 37-Jähriger mit seinem E-Scooter in der Bahnhofstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Damit war die Fahrt für ihn beendet, er musste zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus. Gegen ihn wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. (ah)

Auf Betrüger hereingefallen
– Geisa (ots)
Ein Mann aus Geisa fiel am Montag auf Betrüger, die sich via Kurznachricht als Tochter ausgaben, herein. Er glaubte die Geschichte vom defekten Handy und der neuen Telefonnummer und wurde auch nicht stutzig, als er in ihrem Namen eine eilige Überweisung in Höhe von 2.000 Euro erledigen sollte. Der Mann überwies das Geld und erst im Anschluss kontaktierte er seine wirkliche Tochter über den für ihn sonst normalen Weg. Dabei fiel der Schwindel auf. Lassen Sie sich nicht von den Betrügern um den Finger wickeln und überweisen Sie niemals Geld nach Aufforderung via Kurznachricht oder Telefon! Nehmen Sie unbedingt über die sonst üblichen Wege Kontakt zu ihren Angehörigen auf und vergewissern Sie sich, dass mit ihnen alles in Ordnung ist! Informieren Sie die Polizei!

Seit 25 Jahren ohne Führerschein
– Fischbach (ots)
Eine 74-Jährige fuhr Montagnachmittag mit ihrem Auto von Fischbach in Richtung Kaltennordheim. Auf dieser Strecke kam sie aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab und landete samt PKW im Straßengraben. Die Beamten der Meininger Dienststelle nahmen den Unfall auf und stellten dabei fest, dass die Frau bereits seit fast 25 Jahren keinen Führerschein mehr hat. Aus diesem Grund wurde dann nicht nur die Unfall- sondern gleich noch eine Strafanzeige gefertigt.

Geschwindigkeitsmessungen
– Gotha (ots)
Gestern führte die Polizei Gotha am späten Nachmittag auf der L 2147 zwischen Gotha und Seebergen Geschwindigkeitsmessungen durch. Bei einer zulässigen Geschwindigkeit von 100 km/h wurde ein Audi-Fahrer mit 172 km/h gemessen. Bei weiteren 482 passierten Fahrzeugen wurden 12 Beanstandungen registriert. Auf den Audi-Fahrer wartet zumindest ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. (ah)

Anzeige
Anzeige
Top