Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Kollision

  • Eisenach (ots)
    Gestern Abend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Straße „Rennbahn“. Ein 72-jähriger Fahrer eines Mercedes befuhr die Straße von Richtung Clemensstraße und beabsichtigte nach links in die Clemdastraße einzubiegen. Hierbei übersah der 72-Jährige offenbar einen vorfahrtsberechtigten 17-jährigen Fahrer einer MZ ETZ und kollidierte mit diesem. Infolge des Zusammenstoßes war das Moped nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der 17-Jährige wurde leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Es kam temporär zu Verkehrsbeeinträchtigungen. (jd)

Ohne Fahrerlaubnis

  • Eisenach (ots)
    Die Polizei kontrollierte in der zurückliegenden Nacht einen 45-jährigen Fahrer eines Dacia in der Adelheidstraße. Da der Fahrzeugführer offenbar unter Einfluss berauschender Mittel stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Weiterhin stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Entsprechende Verfahren gegen den 45-Jährigen wurden eingeleitet. (jd)

Diebstahl von Kraftstoff – Zeugensuche

  • Stockhausen (Wartburgkreis) (ots)
    Ein oder mehrere bislang unbekannte Personen begaben sich widerrechtlich auf ein Firmengelände im Bereich „Im Bodenfeld“ und entwendeten aus mehreren Kraftstofftanks, unter anderem aus dem eines LKW, Dieselkraftstoff. Der Wert des erbeuteten Kraftstoffes liegt bei circa 1.600 Euro. Die Tat wurde in der Zeit zwischen gestern, 19.00 Uhr und heute Morgen, 03.00 Uhr verübt. Hinweise zu Täter oder Tatgeschehen nimmt die Polizei Eisenach unter 03691-261124 (Bezugsnummer: 0085733/2024) entgegen. (jd)

Alkoholisiert aufgefahren

  • Immelborn (ots)
    Mittwochnachmittag wollte eine 38-jährige Autofahrerin von der Salzunger Straße in Immelborn nach links in die Karl-Marx-Straße abbiegen. Sie musste verkehrsbedingt warten, was der hinter ihr fahrende 59-jährige Fahrzeugführer zu spät erkannte und auf den Ford auffuhr. Die Frau verletzte sich durch den Zusammenstoß leicht und kam ins Krankenhaus. Die beiden Kinder, die sich zur Unfallzeit mit im Auto befunden hatten, blieben zum Glück unverletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizisten bei dem 59-jährigen Verursacher einen Atemalkoholwert von 2,43 Promille fest. Er musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige. An den Autos entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.
Anzeige