Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: fotolia:  nmann77

Beschreibung:
Bildquelle: fotolia: nmann77

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Kriminalpolizei Gotha ermittelt gegen einen 35jährigen Deutschen wegen des Verdachts der Vergewaltigung
Gotha – Stadt (ots) – Gestern, gegen 02.30 Uhr, soll ein 35jähriger Deutscher auf dem Bahnhofsvorplatz sexuelle Handlungen an einer 42jährigen Frau gegen deren Willen vorgenommen haben. Der Frau gelang es zu flüchten und Hilfe zu rufen. Sie erlitt leichte Verletzungen. Eine stationäre Behandlung war nicht erforderlich. Der wegen verschiedener Straftaten polizeibekannte Mann wurde vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Erfurt erließ ein Richter des Amtsgerichtes Gotha heute gegen den Mann einen Unterbringungsbefehl in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik. (aha)

Drogen und Schreckschusswaffe im Fahrzeug zweier Ladendiebe gefunden
Eisenach – Kreisfreie Stadt (ots) – Ein 33 Jahre alter Mann und seine 22jährige Begleiterin wurde gestern Nachmittag in einem Lebensmittelmarkt in der Julius-Lippold-Straße von einem Ladendetektiv beim Verzehr und Diebstahl von Waren im Gesamtwert von 25 Euro beobachtet. Die Frau flüchtete zunächst, wurde aber wenig später von Zeugen in einem Pkw Audi auf dem Parkplatz des Marktes wieder gesehen. Den Mann hielt der Ladendetektiv fest. Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen beide Personen vorläufig fest. Sie und ihr ihr Fahrzeug wurden durchsucht, wobei mehrere Gramm verschiedener Drogen, eine Schreckschusswaffe und diverse Messer, darunter auch ein Einhandmesser, gefunden und sichergestellt worden. Das Diebesgut wurde nicht gefunden. Es befand sich in einem Glascontainer. Die Frau hatte es dort nach der Tat deponiert. Bei der Frau wurde zudem Drogenkonsum festgestellt. Gegen beide wurden verschiedene Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen Personen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Meiningen wieder entlassen. (aha)

Campingausflug von acht Jugendlichen beendet
Großenlupnitz -Wartburgkreis (ots) – Acht Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren zelteten vergangene Nacht in einem Waldstück bei Großenlupnitz. Sie konsumierten Alkohol, was einem 17-Jährigen der Gruppe offensichtlich nicht bekam. Er soll sich zunehmend aggressiv gegenüber seinen Freunden verhalten haben. Diese riefen einen Rettungswagen, der mit Unterstützung von Polizeibeamten zum Einsatzort verlegte. Der junge Mann ging nach Erblicken der Polizeibeamten auf diese los und versuchte sie zu schlagen. Er wurde gefesselt und anschließend in den Rettungswagen gebracht. Der Jugendliche beleidigte fortwährend die Beamten und Rettungskräfte. Einen Sanitäter hatte er sogar versucht zu beißen. Der junge Mann war mit 2,00 Promille erheblich alkoholisiert. Zudem wurden bei ihm Hinweise auf Drogenkonsum festgestellt. Er kam in ein Krankenhaus. Das Zeltlager mussten die anderen Jugendlichen mangels vorliegender Genehmigung räumen. Sie wurden von den Beamten an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. (aha)

Öffentlichkeitsfahndung der Kriminalpolizei Eisenach nach gestohlenem Radlader
Eisenach – Kreisfreie Stadt (ots) – Ergänzend zu unten anhängender Meldung von gestern, 15.40 Uhr, wird ein Bild des gestohlenen Radladers veröffentlicht. Abgebildet ist ein typgleiches Modell. Das Firmenlogo der geschädigten Firma befindet sich auch an dem gestohlenen Radlader. Bei dem erwähnten gestohlenen Zubehör handelt es sich um einen Gabelaufsatz für Radlader Volvo. Bei der gestohlenen Rüttelplatte handelt es sich um das Modell DPU 6055 des Herstellers Wacker. Sie hat ein Gewicht von 500 kg.

Wem wurden der Radlader und/oder die anderen genannten Gegenstände möglicherweise zum Verkauf angeboten?

Wer hat möglicherweise die unbekannten Täter beim Verladen des Diebesgutes im Bereich der B 19 beobachtet?

Die Kriminalpolizei Eisenach bittet um Zeugenhinweise an Telefon 03691/2610 unter der Bezugnummer 09-12962. (aha)

Ausgangsmeldung:

Zwischen gestern Nachmittag, 16.30 Uhr, und heute Morgen, 07.00 Uhr, stahlen unbekannte Täter von einer Baustelle in der Kasseler Straße einen Radlader Volvo L 25 samt Zubehörteile sowie eine Rüttelplatte im Gesamtwert 45 Tausend Euro. Vom Tatort führte eine zirka 150 m lange Reifen- und Ölspur auf die B 19. Vermutlich wurde dort der Radlader auf ein Transportfahrzeug verladen. Zeugenhinweise bitte an Telefon 03691/2610 unter der Bezugnummer 09-12962. (aha)

Foto: Landespolizeiinspektion Gotha

Portemonnaie aus Pkw gestohlen – Zeugen gesucht
Eisenach – Kreisfreie Stadt (ots) – Aus einem Pkw stahl ein unbekannter Täter/eine unbekannte Täterin in der Nacht zu Dienstag, zwischen 20.00 Uhr und 08.00 Uhr, Bargeld und ein Portemonnaie samt persönlicher Dokumente und Bankkarten. Dieses befand sich auf der Rückbank in einem Rucksack. Der Pkw stand vor einem Wohnhaus in der Karolinenstraße. Er war ersten Erkenntnissen zufolge nicht richtig verriegelt. Spuren einer gewaltsamen Öffnung wurden nicht gefunden. Zeugenhinweise bitte an Telefon 03691/2610 unter der Bezugnummer 09-013053. (aha)

Unbekannte entfernen Gullideckel – Zeugen gesucht
Gotha – Stadt (ots) – Unbekannte Täter entfernten vergangene Nacht in der Ohrdrufer Straße und in der Stieler Straße insgesamt drei gusseiserne Gullideckel. Gegen 06.15 Uhr hatten Zeugen dies der Polizei mitgeteilt. Diese ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Durch die zirka 30 x 40 cm große Öffnung in der Fahrbahn war von einer Gefährdung für Verkehrsteilnehmer auszugehen. Zeugenhinweise bitte an Telefon 03621/781124 unter der Bezugnummer 01-013991. (aha)

Dieb auf frischer Tat festgenommen
Finsterbergen – Landkreis Gotha (ots) – Kurz nach Mitternacht meldete ein Zeuge, dass vermutlich gerade auf einer Baustelle in der Straße Am Steiger Container aufgebrochen werden. Eine Person mit Taschenlampe sei zu sehen. Gemeinsam mit zivilen Kollegen stellten Polizeibeamte einen Mann auf frischer Tat. Der 33-Jährige aus dem Unstrut-Hainich-Kreis war mit seinem Pkw zum Tatort gefahren und hatte aus zwei Containern unter anderem Batterien und diverse Geräte stehlen wollen. Er wurde vorläufig festgenommen. Die polizeilichen Maßnahmen dauern an. (aha)

Zeugen exhibitionistischer Handlung gesucht
Gotha – Stadt (ots) – Gestern Nachmittag, gegen 15.00 Uhr, soll ein unbekannter Mann im Park am Naturkundemuseum vor einer 56jährigen Frau seine Hose herunter gelassen haben. Er soll hinter einem großen Baum unweit der Treppe hinter dem Museum gestanden haben. Die Frau wendete ihren Blick ab und lief zügig davon. Gemeinsam mit einer anderen Frau ging sie zurück zu dem Baum. Der unbekannte Mann war aber verschwunden. Sie verständigte die Polizei. Sie beschrieb den Mann wie folgt:

– zirka 30 Jahre alt
– zirka 1,70 m groß
– dunkle kurze Haare
– kurzes dunkles Hemd oder T-Shirt
– lange dunkle Hose.
Die Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ohne Erfolg. Die Polizei Gotha sucht Zeugen. Wer kennt den beschriebenen Mann oder kann Hinweise auf dessen Identität geben? Ihre Hinweise richten Sie bitte an Telefon 03621/781124 unter der Bezugnummer 01-013969.(aha)

Mountainbike vom Bahnhof gestohlen – Zeugen gesucht
Eisenach – Kreisfreie Stadt (ots) – Ein unbekannter Täter/eine unbekannte Täterin stahl Montag, zwischen 18.00 Uhr und 21.30 Uhr, ein blaues Mountainbike Ghost Lanao 1. Die Eigentümerin hatte es mit einem Bügelschloss um Hinterrad und Fahrradständer am Nordausgang des Hauptbahnhofs gesichert abgestellt. Bei ihrer Rückkehr fand sie nur noch das Hinterrad und das Schloss vor. Der Rest wurde entwendet. Zeugenhinweise bitte an Telefon 03691/2610 unter der Bezugnummer 09-013010. (aha)

Einbruch in Schwimmbad – Zeugen gesucht
Friedrichroda – Landkreis Gotha (ots) – Vergangene Nacht, zwischen 17.00 Uhr und 06.30 Uhr, brachen unbekannte Täter insgesamt fünf Türen des Schwimmbadgebäudes auf. Darunter auch die Tür zur Schwimmbadgaststätte. Sie stahlen einige Hundert Euro Bargeld, drei Funkgeräte GT-3 und eine Mikrofonanlage des Herstellers Sennheiser. Zudem hinterließen sie einen Sachschaden von einigen Tausend Euro. Zeugenhinweise bitte an Telefon 03621/781124 unter der Bezugnummer 01-013993. (aha)

Sohn raubt Mutter das Handy und randaliert in ihrer Wohnung
Gotha – Stadt (ots) – Ein 19-Jähriger hatte gestern Abend mit seiner 50jährigen Mutter einen heftigen Streit. Unter anderem soll er von ihr ein neues Mobiltelefon gefordert haben. Er habe in der Folge der Mutter ihr Telefon entrissen und war gegangen. Diese verständigte die Polizei. Die Beamten nahmen Kontakt mit dem Sohn auf. Er stand mit 1,58 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Er händigte ihnen das Telefon aus, was der Mutter anschließend wieder übergeben wurde. Dem Sohn wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Zudem wurde mit ihm eine Gefährderansprache durchgeführt. Leider ohne Erfolg. Er tauchte zwei Stunden später erneut bei seiner Mutter auf und randalierte an der Wohnungstür. Die Polizeibeamten kamen ein weiteres Mal zum Einsatz. Sie setzten den Platzverweis vom Abend durch und nahmen den Sohn in Gewahrsam. Gegen ihn wird unter anderem wegen Raubs ermittelt. (aha)

Drei unbekannte Täter beschädigen vier Pkw – Zeugen gesucht
Gotha – Stadt (ots) – Vergangene Nacht, gegen 01.20 Uhr, sollen drei unbekannte Täter/innen in der Waltershäuser Straße die rechten Außenspiegel von vier geparkten Pkw abgetreten bzw. beschädigt haben. Zur Höhe des Sachschadens liegen keine Angaben vor. Zeugenaussagen zufolge soll einer der unbekannten Täter/innen eine rote Jacke getragen haben. Sie sollen sich ausländisch unterhalten haben und in die Ernststraße gegangen sein. Weitere Hinweise auf die unbekannten Täter/innen liegen nicht vor. Die Polizei in Gotha bittet um Zeugenhinweise an Telefon 03621/781124 unter der Bezugnummer 01-013985. (aha)

Kanuklau
Bad Salzungen (ots) – Ein Ehepaar aus Brandenburg wollte in diesem Sommer eine 2-wöchige Kanutour auf der Werra unternehmen. Sie waren bereits seit einiger Zeit unterwegs, als sie Dienstagnachmittag am Flößrasen in Bad Salzungen anlegten und ihr Kanu verließen. Diese Gunst der Stunde nutzte ein 31-jähriger Mann, setzte sich in das Boot und entwendete es. Seine Fahrt ging in Richtung Tiefenort. Die mittlerweile hinzugerufenen Polizisten verfolgten das Boot, konnten aber aufgrund der Steigung und des Bewuchses am Ufer nichts unternehmen. So entschloss man sich kurzerhand die Feuerwehr sprichwörtlich „ins Boot“ zu holen. Die Beamten stiegen in Unterrohn zu und verfolgten den Kanudieb nun auf dem Wasser. Dieser entledigte sich zwischenzeitlich von allem Ballast und warf das gesamte Reisegepäck und alle persönlichen Gegenstände des Ehepaares in die Werra. Der 31-Jährige entschied sich schließlich das Boot aufzugeben, schwamm ans Ufer und wollte flüchten. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, sprangen ihrerseits ebenfalls am Uferrand ins Wasser und konnten den Mann auf einem angrenzenden Feld schnappen. Doch auch hier zeigte sich, dass der Mann mit allen Wassern gewaschen war, denn er leistete so sehr Widerstand, dass er nur mit dem Einsatz von Pfefferspray überwältigt werden konnte. Der stark alkoholisierte Mann kam in Gewahrsam. Ein Beamter der Bad Salzunger Polizei half dem Ehepaar im Nachhinein einige ihrer Habseligkeiten, die in der Werra trieben, einzusammeln.

Anbauteile eines E-Bikes gestohlen – Zeugen gesucht
Gotha – Stadt (ots) – Gestern, zwischen 17.00 Uhr und 17.45 Uhr, stahl ein unbekannter Täter/eine unbekannte Täterin von einem im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Rohrbachstraße angeschlossenem E-Bike eine höhenverstellbare Sattelstütze samt Sattel und einen Akkupack 400. Letzterer wurde vermutlich abgetreten. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wird auf insgesamt zirka 600 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an Telefon 03621/781124 unter der Bezugnummer 01-014065. (aha)

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top