Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Hecke angezündet
– Eisenach (ots)
Von einem unbekannten Zeugen ist gestern Abend, gegen 21.35 Uhr, der Polizei ein Feuer im Palmental gemeldet worden. Gebrannt hatten Unterholz und mehrere kleine Bäume in einer Ausdehnung von etwa 40 m². Eine Gefahr für angrenzende Gebäude bestand nicht. Als Tatverdächtiger ist ein 35-Jähriger in den Focus der Ermittlungen geraten, diese dauern aktuell noch an. Der Tatverdächtige befindet sich im Gewahrsam der Polizei. (kk)

Starkstromkabel gestohlen
– Eisenach (ots)
Von der Brückenbaustelle Am Leimbach sind in der Nacht zum Donnerstag etwa 55 Meter frei zugängliches Starkstromkabel im Wert von 1500 Euro gestohlen worden. Das Kabel wurde zuvor von den Steckverbindungen gelöst und am Ende abgeschnitten, ehe es in ein Fahrzeug verladen wurde. (kk)

Auf nasser Fahrbahn Kontrolle verloren
– B 7/Krauthausen – Wartburg-Kreis (ots)
Gegen 01.20 Uhr hat heute der 23-jährige Fahrer eines Opel Corsa zwischen Lengröden und Eisenach die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Der Kleinwagen kam auf der regennassen, abschüssigen und kurvigen Fahrbahn nach links ab. Das Auto überschlug sich im Straßengraben und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht, ist jedoch nicht verletzt. Sachschaden ca. 3.000 Euro. (kk)

Motorradfahrer von Fahrbahn abgekommen
– B 7/Ifta – Wartburg-Kreis (ots)
Gegen 14.15 Uhr gestern Nachmittag war ein 37-jähriger Motorradfahrer aus Kassel auf der B 7 in Richtung Hessen unterwegs. Kurz vor der Landesgrenze Thüringen/Hessen kam der Kradfahrer aus noch unbekanntem Grund von der Fahrbahn ab und prallte mit der BMW gegen ein Verkehrszeichen. Mit Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Die B 7 war bis 15.00 Uhr zur Unfallaufnahme, Versorgung des Verletzten und Bergung des Motorrades teilweise voll gesperrt. (kk)

Künftig Fußgänger nach Trunkenheitsfahrt
– Bischofroda – Wartburg-Kreis (ots)
Der Führerschein eines 54-Jährigen ist gestern Abend in Bischofroda sichergestellt worden. Vorausgegangen war eine Verkehrskontrolle, der Mann wurde mit seinem KIA angehalten. Ein Atemalkoholtest ergab 1,38 Promille, im Krankenhaus wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. (kk)

Unfall mit Funkstreifenwagen
– B 247/Ohrdruf – Landkreis Gotha (ots)
Gestern Morgen, gegen 04.30 Uhr, kam es in Ohrdruf auf der Kreuzung B 247/Bahnhofstraße zur Kollision eines Funkstreifenwagen, Opel Zafira, mit einem VW Caddy. Die Kollegen waren mit Blaulicht und Sondersignal unterwegs nach Luisenthal zu einer Häuslichen Gewalt. Als der Funkstreifenwagen in die Kreuzung einfuhr, kam von rechts aus Richtung Gräfenhain der VW Caddy und prallte in die rechte Seite des Polizeiautos. Die beiden 54 und 55 Jahre alten Polizeibeamten wurden leicht verletzt. Der Fahrer des VW war im Fahrzeug eingeklemmt, er wurde von Kameraden der Feuerwehr gerettet. Anschließend erfolgte mit einem Rettungshubschrauber die Einlieferung des Schwerverletzten in eine Klinik. Beide Fahrzeuge wurden komplett zerstört. Zur Unfallaufnahme wurde ein Gutachter herangezogen.
Den Sachverhalt der Häuslichen Gewalt übernahm eine andere Streife. Eine 37-Jährige wurde von ihrem 38-jährigen Lebensgefährten verprügelt, Haarbüschel wurden ihr herausgerissen. Sie kam verletzt ins Krankenhaus. Der Mann war mit 2,63 Promille deutlich betrunken. Bereits am Abend zuvor erfolgte dort ein Polizeieinsatz. Da hatte der 38-Jährige mit 2,08 Promille seinen 56-jährigen Nachbarn auf der Treppe geschubst. Der Nachbar wurde leicht verletzt. (kk)

„Volles Programm“
– Bad Salzungen (ots)
Mittwochnachmittag befuhr ein 53-Jähriger die Werrastraße in Bad Salzungen. Da er während der Fahrt telefonierte und nicht angeschnallt war, kontrollierten ihn die Beamten. Als die Polizisten Alkoholgeruch wahrnahmen, führten sie mit dem Mann einen freiwilligen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,18 Promille. Der Führerschein des Fahrers war erst einmal weg, und es folgte eine Blutentnahme. Der Mann wurde außerdem angezeigt.

Fahrrad geklaut
– Bad Salzungen (ots)
Unbekannte ließen ein schwarz-oranges Fahrrad des Herstellers „Bergamont“ im Wert von knapp 500 Euro aus einem Fahrradständer in der Lindigallee in Bad Salzungen mitgehen. Zeugen, die Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Rades geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
– Leimbach (ots)
Beamte kontrollierten Mittwochnachmittag den Fahrer eines Kleintransporters in der Vachaer Straße in Leimbach, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Daraufhin erhielt der 37-Jährige eine Anzeige. Gegen die Halterin des Fahrzeugs wurde Anzeige erstattet, da sie dem Mann das Fahren erlaubt hatte.

Diebe auf Firmangelände
– Tiefenort (ots)
In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Unbekannte die Zündschlüssel einer Walze sowie von einem Minibagger, außerdem mehrere Spannketten und Spanngurte aus einer Zubehörkiste eines Tiefladers von einem Firmengelände in der Ahornstraße in Tiefenort. Weitere Gegenstände legten die Täter abholbereit am Rand des Firmengeländes ab. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Nach mehreren Diebstählen vorläufig festgenommen
– Gotha/Hörselgau (ots)
Am Mittwochvormittag informierte kurz vor 11.00 Uhr ein Mitarbeiter des Gothaer Stadtbades, dass sich im Bad ein Mann befindet, der Hausverbot hat. Die Polizei wurde gerufen und der ungebetene Gast aus dem Bad verwiesen. Etwa eine Stunde kam aus der Schule in der Eisenacher Straße die Information, dass mehrere Schultaschen durchwühlt wurden. Gestohlen waren Bargeld, Geldbörse und auch ein Handy. Der Tatverdacht richtete sich gegen den ungebetenen Gast aus dem Schwimmbad. Er ist der Polizei kein Unbekannter, war jedoch aktuell nicht aufzufinden.
Am Abend kam kurz nach 22.00 Uhr die Mitteilung vom Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes, dass jemand über den Zaun einer Firma in Hörselgau gestiegen sei und von ihm festgehalten werde. Es handelte sich um den 29-Jährigen, der bereits am Vormittag in Gotha im Schwimmbad aufgefallen war. Nun hatte er einen 2,40 Meter hohen Zaun überstiegen und war durch eine nicht verschlossene Tür ins Innere der Logistikfirma gelangt. Im Umkleideraum der Mitarbeiter hatte der Tatverdächtige vier Spinde aufgebrochen. Auf dem Rückweg erwischte ihn der Sicherheitsdienst. Bei dem 29-Jährigen wurde ein Handy gefunden, dass am Vormittag aus einer Schultasche gestohlen wurde. Nun wurde er vorläufig festgenommen. Aktuell dauern die polizeilichen Maßnahmen noch an. (kk)

Mit Gewalt für Ruhe gesorgt
– Gotha (ots)
In der Unterkunft für Asylbewerber in der Kindleber Straße kam es letzte Nacht zu einem Polizeieinsatz. Zwei Bewohner waren auf den Gängen des Gebäudes nach 02.00 Uhr so laut, dass es zum Ärger mit anderen Bewohnern kam. Einer der beiden Ruhestörer, ein 25-Jähriger aus Somalia, soll mit einer Eisenkette auf einen 24-jährigen Afghanen eingeschlagen haben. Der Afghane wehrte sich und brachte den Angreifer zu Boden. Aufgrund der zunächst unübersichtlichen Situation in der Unterkunft wurde mehrere Funkwagen dorthin geschickt. Als sich alles wieder beruhigt hatte, gab es zwei leicht Verletzte, die im Krankenhaus behandelt wurden. Der Handlungsablauf bedarf noch der Aufklärung, die Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss. Die notwendigen Vernehmungen müssen mit Hilfe von Dolmetschern erfolgen. Der Somalier wurde in Polizeigewahrsam genommen. (kk)

Pöbelei nach Ladendiebstahl
– Gotha (ots)
Gegen 23.40 Uhr am Mittwoch stahlen zwei 25 und 21 Jahre alten Somalier in einem Einkaufsmarkt in der Oststraße eine Flasche Schnaps, wurden dabei aber von einer Mitarbeiterin erwischt. Die Flasche wurde zurückgegeben, den Männern wurde Hausverbot erteilt. Das wollten sie sich nicht gefallen lassen und fingen an, die Marktmitarbeiterin zu beschimpfen. Polizisten sorgten für die Einhaltung des Hausverbotes und erteilten einen Platzverweis, dem die beiden nun nachkamen. (kk)

Nach Auffahrunfall Straße kurzfristig nur einseitig befahrbar
– Gotha (ots)
Wegen eines Auffahrunfalles am Abzweig nach Bufleben zwischen Gotha und Molschleben kam es gestern Nachmittag ab 16.00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. Eine 32-jährige Dacia-Fahrerin wollte aus Gotha kommend nach links in Richtung Bufleben abbiegen. Der 19-jährige BMW-Fahrer hinter dem Dacia bemerkte die Verkehrssituation zu spät und fuhr ins Heck des Dacia. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Sachschaden ca. 6000 Euro. (kk)

Unfallflucht – Zeugensuche
– Gotha (ots)
In der Moßlerstraße in Höhe Haus-Nr. 2 war am Mittwoch, zwischen 07.00 Uhr und 12.00 Uhr, ein weißer Hyundai-Kleintransporter abgestellt. In dieser Zeit kam es zur Beschädigung an der rechten hinteren Fahrzeugseite. Hinweise zum Verursacher bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 01-017910. (kk)

Vorfahrt nicht beachtet
– Floh-Seligenthal (ots)
Ein Mann befuhr Mittwochnachmittag mit seinem Dacia die Gartenstraße in Floh-Seligenthal. An der Kreuzung zur Höhnbergstraße missachtete er die Vorfahrt einer von links kommenden Seat-Fahrerin und stieß mit dieser zusammen. Dabei verletzte sich die Frau leicht. Es entstand ein Schaden von insgesamt etwa 8.000 Euro.

Andrea T. | | Quelle: ,

Was denkst du?

000000
Werbung
Top