Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Kennzeichen ummontiert
– Eisenach (ots)
Am Freitagnachmittag hielten Eisenacher Polizisten Höhe des Schlachthofs einen 60-jährigen gebürtigen Liberianer an, der in Hessen wohnhaft ist. Bei einer Routineüberprüfung stellte sich heraus, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen nicht dafür ausgegeben waren. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde schließlich bekannt, dass der genutzte Pkw dem Schwiegervater des Fahrers gehörte und bereits seit einiger Zeit abgemeldet und demnach auch nicht mehr ordnungsgemäß versichert war. Der Fahrer hatte sich jedoch von diesem Umstand nicht beirren lassen und da er noch ein weiteres Fahrzeug auf sich zugelassen hat, welches jedoch defekt ist, zeigte er sich einfallsreich und montierte kurzerhand die Kennzeichen um. Allzu klug war dies jedoch am Ende dann doch nicht, da folgerichtig durch die Beamten die entsprechenden Strafverfahren eingeleitet wurden. Die Fahrt wurde noch unmittelbar am Kontrollort beendet, die Kennzeichen eingezogen. (mh)

Ohne Fahrerlaubnis in Eisenach unterwegs
– Eisenach (ots)
Eisenacher Polizisten befanden sich auf Streife, als sie am Freitagvormittag in der Langensalzaer Straße einen Pkw Richtung Petersberg einbiegen sahen. Bei der Kontrolle des 34-jährigen Fahrzeugführers aus Eisenach stellte sich heraus, dass dieser bereits seit längerer Zeit nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Anzeige gegen den Mann erstattet. (mh)

Volltrunken mit Fahrrad gestürzt
– Eisenach (ots)
Zu einer Beziehungsstreitigkeit rückten Beamte der PI Eisenach am ganz frühen Sonntagmorgen aus. Während der Überprüfung hier wurde bekannt, dass der männliche Beteiligte, ein 31-jähriger Eisenacher, im Vorfeld mit seinem Fahrrad alkoholbedingt gestürzt war. Ein Test ergab nachfolgend einen Wert von 3,2 Promille, eine Blutentnahme folgte. Hiernach wurde der Mann aufgrund gesundheitlicher Beschwerden in die Obhut medizinischen Personals gegeben. (mh)

Fallendes Tütchen macht verdächtig
– Creuzburg (ots)
Einen 32-jährigen Mann aus dem nördlichen Wartburgkreis kontrollierten Eisenacher Polizisten am Freitagabend in Creuzburg. Der Mann machte sich unter anderem dadurch verdächtig, dass er während der Kontrolle ein kleines Tütchen mit Drogen fallen ließ. Außerdem erweckte er auf die Beamten den Eindruck, auch zum Zeitpunkt der Kontrolle unter dem Einfluss berauschender Mittel zu stehen, weshalb im Anschluss eine Blutentnahme durchgeführt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurde. Anzeigen wegen Drogenbesitzes sowie Fahrens unter Drogeneinfluss sind nun die Folge. (mh)

Kripo ermittelt nach Brand
– Merkers (ots)
Am Sonntagabend brannte es in einer Recyclingfirma in der Industriestraße in Merkers. Aus bislang nicht geklärter Ursache entzündete sich eine 400 Quadratmeter große Lagerhalle in der ca. 250 Tonnen Plastikmüll und Metallschrott lagerten. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden des Montags (29.04.2019) an. Zur Brandursache ermitteln die Beamten der Kriminalpolizei. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 100.000 Euro geschätzt.

Mit fast 2 Promille gestoppt
– Brüheim (ots)
Am Samstagabend gegen 19.45 Uhr kontrollierten die Beamten des Inspektionsdienstes Gotha einen Pkw Opel in Brüheim im Unterdorf. Bei dem 48-jährigen Fahrer des Pkw Opel stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 1,94 Promille. Der Opel-Fahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Nach der Blutentnahme wurde sein Führerschein sichergestellt. (dl)

Betrunkenen Autofahrer gestellt
– Cumbach (ots)
In den Nachtstunden des 27.04.2019 kontrollierten die Beamten des Inspektionsdienstes Gotha in der Leinaer Straße in Cumbach einen Pkw Opel. Bei dem 33-jährigen Fahrer aus Engelsbach wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Der Vortest ergab einen Wert von 1,55 Promille. Nach der Blutentnahme im Klinikum Friedrichroda wurde der Führerschein des jungen Mannes beschlagnahmt, der Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt gefertigt. (dl)

Die Nacht im Polizeigewahrsam verbracht
– Gotha (ots)
Am Sonntagabend gegen 18.20 Uhr verschaffte sich eine 47-jährige Gothaerin gewaltsam Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in der Großen Fahnenstraße in Gotha, in welchem ihr Ex-Freund wohnt. Die Frau trat gewaltsam die Haustür des Mehrfamilienhauses auf und schlug in der Folge mit einem Schlagstock gegen die Wohnungstür, so dass diese beschädigt wurde. Nachdem ihr 47-jähriger Ex-Freund aus der Wohnung kam, griff die aufgebrachte Frau mit dem Schlagstock den 47-Jährigen an und schlug auf ihn ein, wobei sie ihn leicht an der Hand verletzte. Durch einen hinzukommenden Bekannten des Mannes, welcher sich ebenfalls in der Wohnung befand, konnte der Angreiferin der Schlagstock abgenommen werden. Auch nach Eintreffen der Polizeibeamten lies sich die Frau nicht beruhigen, so dass die Frau ins Unterbindungsgewahrsam genommen wurde und die Nacht in einer Gewahrsamszelle des Inspektionsdienstes Gotha verbrachte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei der 47-Jährigen Frau ergab 1,86 Promille. Gegen die sie wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, gefährliche Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz erstattet. (dl)

Politische Schmierereien
– Gotha (ots)
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein Wahlkreisbüro in der Siebleber Straße mit Graffiti beschmiert. Unbekannte sprühten mit schwarzer und lila Farbe Schriftzüge politischen Inhalts an Hauswand und Schaufensterscheibe. Die Schriftzüge erstrecken sich über eine Länge von etwa vier Metern. Hinweise zum Tatgeschehen nimmt die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 0109378/2019 entgegen. (jk)

Auto beschmiert und beklebt
– Gotha (ots)
In der Nacht von Samstag auf Sonntag war ein grüner Pkw VW in der Moßlerstraße geparkt. Unbekannte beschmierten die Karosserie des Fahrzeugs mit weißer Farbe und beklebten die Heckscheibe mit Aufklebern. Der Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt. Hinweise zum Tatgeschehen oder verdächtigen Personen bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 0109267/2019. (jk)

Unter Drogen ohne Fahrerlaubnis Unfall gebaut
– Völkershausen (ots)
Freitagabend befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Auto die Zufahrtsstraße zum Steinbruch in Völkershausen. Er kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Metallzaun. Am PKW entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro, und er musste abgeschleppt werden. Der Fahrer gab an, dass er vor dem Unfall Betäubungsmittel konsumierte, was ein Drogentest bestätigte. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten eine kleine Menge Betäubungsmittel und stellten dieses sicher. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum Bad Salzungen. Da der Fahrer außerdem keine Fahrerlaubnis besaß, laufen nun gegen ihn mehrere Strafanzeigen.

Ohne Fahrerlaubnis mit Traktor gefahren
– Langenfeld (ots)
Sonntagvormittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen einen Traktor auf einem Wirtschaftsweg in Langenfeld, der aufgrund mangelnder Beleuchtungseinrichtung auffiel. Der Traktorfahrer besaß keine Fahrerlaubnis, woraufhin er nicht weiterfahren durfte und eine Anzeige erhielt.

Kleintraktor beschädigt
– Schmalkalden (ots)
Ein in der Nacht von Donnerstag zu Freitag am Klinikum Schmalkalden abgestellter Kleintraktor einer Reinigungsfirma wurde durch Unbekannte beschädigt. Mittels eines Pflastersteines wurde eine Scheibe eingeworfen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro.

Anzeige
Anzeige
Top