Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung [Update]

Sachbeschädigung durch vermutlich selbst gefertigte Sprengkörper
– Eisenach (ots)
Am 15.06.2019 wurde die Polizei darüber informiert, dass auf dem Parkdeck des Einkaufcenter „Forum Eisenach“ eine Fassade beschädigt wurde. Vor Ort stellte sich heraus, dass unbekannte Täter mit vermutlich selbst gefertigten Sprengkörpern Teile der Fassade stark beschädigt haben. Lt. Zeugenmitteilung war die Tatzeit am 15.06.2019, gg. 03 Uhr. Durch die Sprengung wurden Teile der Fassade samt daran angebrachter Werbetafel heraus gesprengt. Es war ein erhebliches Splitterfeld vorhanden. Die Kriminalpolizei hat die Sachbearbeitung vor Ort übernommen und eine Vielzahl von Spuren gesichert. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden
– Eisenach (ots)
Am 15.06.2019 ereignete sich in Eisenach ein Verkehrsunfall . Ein 23-jähriger VW Caddy-Fahrer befuhr gg. 23 Uhr die Ernst-Thälmann-Str. in Richtung An der Karlskuppe. Ein 39-jähriger Renault-Fahrer befuhr die Kasseler Straße in Richtung Innenstadt. Der Caddy-Fahrer beachtete beim Einfahren in die Kasseler Straße nicht die Vorfahrt, so dass es zu einer Kollision kam. Der Renault wurde von der Fahrbahn geschleudert und kollidierte mit einen Stromkasten, einer Laterne und einen Verteilerkasten der Thüringer Netkom, welche erheblich beschädigt wurden. Weiterhin wurden mehrere Zaunfelder eines angrenzenden Gartengrundstückes beschädigt. Zu der Schadenshöhe kann noch nichts gesagt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Personen wurden nicht verletzt.

Mehrere Fälle von Trickbetrug
– Eisenach (ots)
Freitagnachmittag kam es erneut zu Fällen von Trickbetrug im Raum Eisenach. Mehrere Festnetzanschlussinhaber wurden durch Unbekannte kontaktiert und um die Herausgabe von Bargeld in Höhe von 40.000 Euro gebeten. Mal gaben sie ein Gewinnversprechen vor, wenn Paysafe-Karten erworben werden, mal wurde sich als Nichte oder Cousine ausgegeben, die Geld für eine Eigentumswohnung benötige. Ein weiterer Anrufer gab vor, Geld nach einem Verkehrsunfall für den Neuerwerb einer Fahrerlaubnis zu brauchen. In keinem der Fälle entstand Schaden für die Angerufenen. Sie machten alles richtig und informierten die Polizei. (ah)

Marihuana sichergestellt
– Eisenach (ots)
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am Freitagabend ein 33-Jähriger in der Clemensstraße durch Einsatzkräfte kontrolliert, da ihn eine Marihuanawolke umgab. Er hatte im mitgeführten Rucksack Kleinstmengen des Betäubungsmittels dabei. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden des Weiteren 500g Marihuana und geringe Mengen Crystal sichergestellt. Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen, jedoch auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Das Ermittlungsverfahren bleibt davon unbenommen. (ah)

Körperverletzung in Zug
– Schönau (ots)
Am 16.06.2019 kam es in einem Zug zu einer Körperverletzung. Zuvor hatten 4 Personen sich nicht ordnungsgemäß im Zug verhalten. In Schönau wurden sie von der Zugbegleitung aufgefordert, den Zug zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen sie zunächst nach. Beim Verlassen des Zuges wurde die Zugbegleitung dann geschlagen und es kam zu einer Rangelei. Die Zugbegleitung erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Im Rahmen der Ermittlungen konnten die Personalien der Tatverdächtigen ermittelt werden. Diese müssen sich nun für ihre Tat verantworten.

Hund im Fahrzeug
– Bad Liebenstein (ots)
Besorgte Bürger informierten am Samstag, den 15.06.19, gegen 16:15 Uhr die Polizei, da sie lautes Winseln eines Hundes aus einem Wohnwagen hörte. Da die Beamten vor Ort nicht einschätzen konnten, wie warm es in dem Wohnwagen tatsächlich ist, wurde versucht der Fahrzeughalter ausfindig zu machen. Dieser konnte im Rahmen einer Rennsportveranstaltung ermittelt werden. Der Hund wurde durch den Fahrzeughalter ins Freie gebracht. Eine Lebensgefahr für das Tier bestand nach Aussage der Beamten nicht. Die Polizei weist die Bürger noch mal darauf hin, bei den jetzigen heißen Temperaturen, keine Kinder oder Tiere im Fahrzeug zu lassen. Die Innentemperatur steigt rasant an, sodass es zu lebensgefährlichen Situationen kommen kann.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

2104110
Werbung
Top