Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Berauscht durchs Mariental
– Eisenach (ots)
Am Samstagmorgen gegen 02.15 Uhr wurde ein Skodafahrer im Mariental in Eisenach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,68 Promille bei dem 24-Jährigen. Einige Stunden später, gegen 20.30 Uhr, wurde ein 30-jähriger Mazdafahrer ebenfalls im Mariental kontrolliert. Bei ihm schlug ein Drogentest an, weswegen eine Blutentnahme zur Beweissicherung durchgeführt wurde. Beide müssen jeweils mit Fahrverbot, Punkten in Flensburg und einem empfindlichen Bußgeld rechnen. (tr)

Kupfer-Diebe unterwegs
– Eisenach (ots)
In eine Firma in der Herrenmühlenstraße brachen Unbekannte in der Nacht von Freitag zu Samstag ein. Die mutmaßlichen Täter drangen auf das Grundstück der Firma und entwendeten wenige hundert Meter Kupferkabel von einer Kabeltrommel. Der Wert der Beute wird auf über 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Vorfall, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Eisenach, Tel. 03691/261125, Hinweis-Nr. 0165009/2019. (jk)

Einbrecher bei der Tat erwischt
– Creuzburg – Wartburgkreis (ots)
Heute Nacht gegen 2:30 Uhr brach ein Unbekannter in ein Hotel in Wilhelmsglückbrunn ein. Über ein Fenster verschaffte sich der Einbrecher gewaltsam Zutritt zum Gebäude. Dort betrat und durchsuchte er die Büroräume sowie die Rezeption. Als ein Berechtigter den Einbruch bemerkte, begab er sich sofort in die Räumlichkeiten und entdeckte dort den Täter. Der floh jedoch zu Fuß in Richtung B 7 / Creuzburg. Beute hatte er nicht gemacht, dafür hinterließ er Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: 1,70 Meter groß, kräftige Statur, dunkle Kleidung und trug eine Sturmhaube. Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Vorfall, verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Tatorts gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Eisenach, Tel. 03691/261125, Hinweis-Nr. 0164778/2019. (jk)

Pkw im Wasser gelandet
– Gerstungen (ots)
Am Samstag gegen 17.40 Uhr kam eine 18-Jährige auf der Straße zwischen Richelsdorf und Gerstungen mit ihrem VW nach links von der Fahrbahn ab. Sie kollidierte mit einem Telefonmasten, das Fahrzeug wurde durch den Aufprall in ein Rückhaltebecken geschleudert und kam dort im Wasser zum Stehen. Die Fahranfängerin wurde leicht verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9.500 Euro. Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. (tr)

Mit Drogen und Elektroschocker unterwegs
– Schnellmannshausen (ots)
Am Samstag gegen 23.45 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Eisenach einen Opel im Gartenweg in Schnellmannshausen. Ein Drogentest bei der 33-jährigen Fahrerin verlief positiv. Bei ihr wurde eine Blutentnahme durchgeführt, sie muss mit einem Bußgeld, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot rechnen. Auch gegen ihre 34-jährige Beifahrerin wird ermittelt. Bei ihr wurden verschiedene Betäubungsmittel und Konsumutensilien sowie ein Elektroschocker und ein als entwendet gemeldeter Personalausweis aufgefunden und sichergestellt. (tr)

Um den Schlaf gebracht
– Bad Salzungen (ots)
Vermutlich auf Grund der sommerlichen Temperaturen zur Nachtzeit kam es am bisherigen Wochenende bereits zu mehreren Ruhestörungen. So musste die Polizei in Bad Salzungen, Bad Liebenstein und Witzelroda die Verursacher darauf hinweisen, dass andere Anwohner um ihre wohlverdiente Nachtruhe gebracht werden. In Bad Liebenstein spielte zudem eine Live-Band in einer Lokalität, sodass Anwohner gezwungen waren, der Musik zu lauschen. Die meisten Verursacher kamen den Anweisungen der Polizeibeamten nach und schränkten den Lautstärkepegel ein. Alle anderen Verantwortlichen dürfen sich auf Post von den zuständigen Ordnungsämtern freuen! Gegen sie wurde Anzeige erstattet. Beim Stadtfest in Bad Salzungen sorgten nächtliche Fußgänger während ihres Heimweges für einen kurzzeitigen Lärmpegel. Lobenswert zu erwähnen ist, dass bis zum jetzigen Zeitpunkt von der Volleyball-Großveranstaltung in Bad Liebenstein keine Störungen ausgingen.

Kurioser Radler
– Bad Salzungen (ots)
Ein Zeuge meldete Sonntagabend einen gestürzten Fahrrad-Fahrer in Bad Salzungen. Als die Beamten eintrafen, klärte sich die Situation auf. Der Radler war weder gestürzt noch verletzt. Er war lediglich betrunken und schob sein Rad. Durch einen Defekt fiel alle paar Meter das Vorderrad aus der Verankerung am Fahrrad. Da er zusätzlich noch diverse Beutel am Lenker hängen hatte, sah die Reparatur kurios aus. Die Polizisten brachten den Mann zum Eigenschutz nach Hause.

‚Fahrradstreife‘ durch Vacha
– Vacha (ots)
Am Samstagmorgen, 29.06.2019, meldeten sich Anwohner der August-Bebel-Straße in Vacha bei der PI Bad Salzungen. Eine verwirrte Frau soll laut deren Angaben barfüßig Autos anhalten und Dinge aus Mülltonnen auf parkende Autos werfen. Bei Eintreffen der Beamten war die weibliche Person nicht mehr vor Ort. Mit den Anwohnern wurde Rücksprache gehalten. Ein Schaden entstand nicht an den parkenden PKW. Wenig später konnte die Frau mit ihrem Fahrrad in der Kleingartenanlage ‚St. Annen‘ angetroffen werden. Sie war vollkommen verwirrt, sodass ein Rettungswagen und ein Notarzt hinzu gezogen wurden. Die Rettungssanitäter verbrachten die Frau ins Klinikum nach Bad Salzungen. Ein Beamter der PI Bad Salzungen durfte daraufhin – unter verdutzten Blicken einiger Bürger – ihr Fahrrad zurück in die August-Bebel-Straße fahren, wo es sicher verschlossen abgestellt wurde.

Mopedfahrer schwer verunglückt
– Geisa (ots)
Am Sonntag, 30.06.2019, wurde die Polizei gegen 2 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem verunglückten Mopedfahrer gerufen. Wie sich herausstellte prallte der 26-Jährige mit seiner Simson auf der L2603 zwischen Geisa und Wiesenfeld gegen eine Leitplanke. Dabei erlitt er schwere Verletzungen, da er zum Unfallzeitpunkt keinen Helm trug. Mittels eines angeforderten Rettungshubschraubers wurde er ins Klinikum nach Fulda geflogen. Da die Beamten Alkoholgeruch bei ihm wahrnahmen, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Seine Simson, welche zudem auch nicht zugelassen war, wurde sichergestellt. Gegen den Mopedfahrer wurde Anzeige erstattet.

Einbruch in Bauhof
– Schwarzhausen – Landkreis Gotha (ots)
Zwischen Freitagnachmittag und heute Morgen brachen Unbekannte in den Bauhof von Schwarzhausen ein. Zwei Türen wurden aufgebrochen und aus dem Gebäude mehrere elektrische und motorbetriebene Gartengeräte entwendet. Der Gesamtschaden wird auf 2.700 Euro geschätzt. Hinweise zum Tatgeschehen oder verdächtigen Personen bzw. Fahrzeugen nimmt die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 0165479/2019 entgegen. (jk)

Unter Alkohol erwischt
– Landkreis Gotha (ots)
Am Samstagfrüh um 02:05 Uhr erbrachte die Atemalkoholkontrolle bei einem 29-jährigen Radfahrer in der Oststraße in Gotha einen Wert von 1,83 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Fahrer muss sich wegen einer Trunkenheit im Straßenverkehr strafrechtlich verantworten.
Mit 0,54 Promille wurde ein 60-jähriger Opel-Fahrer am Samstagnachmittag in der Böhnerstraße in Gotha festgestellt. Dieser muss mit mindestens einem Monat Fahrverbot sowie einer erheblichen Geldbuße von mindestens 500 Euro rechnen.
In Waltershausen am Denkmalplatz wurde ein 41-jähriger VW-Fahrer eine Kontrolle unterzogen. Der Atemalkoholtest ergab den unglaublichen Wert von 3,17 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Blutentnahme im Krankenhaus veranlasst. Über die Dauer des Führerscheinentzugs sowie die Höhe der Geldstrafe entscheidet nun die Judikative.
Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Samstagabend wurde in Georgenthal ein 33-jähriger Pole mit seinem Skoda kontrolliert. Die Kontrolle ergab einen Atemalkoholwert von 0,8 Promille sowie einen auf mehrere Substanzen positiv reagierenden Drogenvortest. Die Blutentnahme wurde zu Beweiszwecken des besonders gefährlichen Mischkonsums veranlasst.

Zeugen zur gefährlichen Körperverletzung gesucht
– Gotha (ots)
Am frühen Samstagmorgen kam es kurz nach Mitternacht im Bereich des Arnoldiplatzes / Eingang zur Erfurter Straße zu einem tätlichen Angriff auf einen 24 Jahre alten Polen, welcher allein zu Fuß aus Richtung Huttenstraße zu seiner Wohnanschrift unterwegs war. In diesem Bereich wurde der Geschädigte plötzlich von einem Unbekannten angegriffen und mit einem unbekannten Gegenstand schwer am Bein verletzt. Vor einer bevorstehenden zweiten Attacke flüchtete der Angegriffene in Richtung Kindleber Straße und wurde vom Täter bis zum Hersdorfplatz fußläufig verfolgt. Der Geschädigte kam ins Krankenhaus, wurde notoperiert und am Folgetag mittels Dolmetscher vernommen. Von dem Täter fehlt bisher jede Spur. Die Kriminalpolizei Gotha bittet daher unter Angabe der Bezugsnummer 0163772 unter 03621/78-1424 um sachdienliche Zeugenhinweise. (ms)

Zeugen zur gefährlichen Körperverletzung gesucht
– Gotha (ots)
Ebenfalls am Samstagfrüh gegen 03:30 Uhr kam es in Gotha in der Konstantin-Ziolkowski-Straße im Bereich des ehemaligen Sternchens zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen dem unbekannten Täter und einem 32-jährigen Marokkaner. Im Rahmen des Kampfes ging eine Flasche zu Bruch und beide Beteiligten wurden verletzt und bluteten. Der Täter flüchtete mit dem Handy und dem Lautsprecher des Geschädigten in Richtung Juri-Gagarin-Straße und konnte bisher nicht festgestellt werden. Der Tatort wurde umfangreich gesichert. Die Auswertung der Blutspuren steht noch aus. Die Kriminalpolizei Gotha bittet daher unter Angabe der Bezugsnummer 0163833 unter 03621/78-1424 um sachdienliche Zeugenhinweise. (ms)

Zu schnell unterwegs
– Friedrichroda – Landkreis Gotha (ots)
Auf der B 88 zwischen Friedrichroda und Engelsdorf führte die Polizei am vergangenen Freitag an der Kreuzung Noth eine Geschwindigkeitsmessung durch. Vom Vormittag bis zum Nachmittag passierten 1234 Fahrzeuge die Messstelle, davon waren 19 zu schnell unterwegs. Zulässig ist hier eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h, das schnellste Fahrzeug wurde jedoch mit 122 km/h gemessen. Auf den Fahrzeugführer warten nun ein Fahrverbot, ein saftiges Bußgeld und Punkte in Flensburg. (jk)

Frontal gegen Baum
– Luisenthal – Landkreis Gotha (ots)
Am frühen Abend fuhr gestern gegen 17:30 Uhr ein Toyota von Luisenthal nach Ohrdruf. Am Ortsausgang Luisenthal kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum, dabei wurden beide Insassen schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Pkw wurde abgeschleppt und die beiden Personen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. (jk)

Andrea T. | | Quelle: ,

Was denkst du?

210300
Werbung
Top