Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

VW-Fahrer unter Drogen festgestellt
– Eisenach (ots)
In der Zeppelinstraße wurde gestern Abend ein VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 38-Jährige reagierte bei einem Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine/Metamphetamine. Ihm wurde in einem Krankenhaus Blut abgenommen und eine Anzeige erstattet. (ah)

Auto nicht beachtet
– Bad Salzungen (ots)
Ein 88-jähriger Opel-Fahrer wollte Montagnachmittag von einem Parkplatz gegenüber dem Goetheparkcenter in Bad Salzungen nach links auf die Bahnhofstraße auffahren. Dabei beachtete er den von rechts kommenden Opel nicht und so kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 31-jährige Unfallgegnerin verletzte sich leicht.

Von der Straße abgekommen
– Wilhelmsthal (Wartburgkreis) (ots)
Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein 20-jähriger VW-Fahrer gegen 19.45 Uhr auf der B 19 in einer Linkskurve geradeaus. Sein Fahrzeug kam im
Straßengraben zum Stehen , der Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden im Wert von 20.000 Euro. (ah)

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich
– Gerstungen (Wartburgkreis) (ots)
Gestern Nacht kam es gegen 23.00 Uhr im Kreuzungsbereich Richelsdorfer Straße/Landstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-Jähriger missachtete mit seinem Mercedes die Vorfahrt einer Skoda-Fahrerin, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die 33-Jährige kam aus Richtung Richelsdorf und fuhr in Richtung Berka/Werra. Beide Fahrzeugführer sowie ihre Beifahrer wurden leicht verletzt und erlitten einen Schock. Die Fahrzeuge mussten geborgen und abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro. (ah)

Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt
– Mechterstädt (LK GTH) (ots)
Gestern Vormittag wurden in der Zeit von 05.00 Uhr bis 12.00 Uhr Geschwindigkeitsmessungen in der Eisenacher Straße durchgeführt. Von 895 durchgelassenen Fahrzeugen wurden 36 Überschreitungen gemessen. Bei zulässigen 50km/h wurde ein Verkehrsteilnehmer mit 91 km/h gemessen. (ah)

Unfallflucht
– Bad Salzungen (ots)
Laut Zeugenaussage befuhr ein bislang unbekannter Fahrer eines schwarzen Kleinwagen am Dienstagabend gegen 23.45 Uhr den Kreisel von der Erzberger Allee in Bad Salzungen in Richtung Andreasstraße. Der Fahrzeugführer kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über einen abgesenkten Bordstein und anschließend über ein Blumenbeet und Metallstangen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 250 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Auffahrunfall
– Leimbach (ots)
Ein Opel-Fahrer befuhr Dienstagmorgen die Bernhardshaller Straße in Leimbach in Richtung Salzunger Straße. Er musste verkehrsbedingt bremsen und dies bemerkte der Fahrer des nachfolgenden VW zu spät und fuhr auf. Ein Schaden von 1.500 Euro entstand.

Unfall beim Überholen
– Tiefenort (ots)
Ein 57-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr Dienstagmorgen die Landstraße zwischen Tiefenort und der Bundesstraße 84 in Richtung Weißer Stein. Vor ihm fuhr ein Lastwagen. Dessen Fahrer setzte den rechten Blinker als Zeichen, dass er überholt werden kann. Der 57-Jährige wollte den LKW überholen, beachtete dabei aber nicht, dass ein anderer PKW-Fahrer bereits dabei war, ihn selbst zu überholen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem niemand verletzt wurde, aber ein Sachschaden von ca. 6.000 Euro entstand.

Kellereinbrüche – Zeugen gesucht
– Landkreis Gotha (ots)
In Gotha wurde in der Nacht vom Montag auf Dienstag in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Reinhardsbrunner Straße eingebrochen und ein schwarzes Pedelec „Haibike SDuro Trekking RC“ im Wert von 3000 Euro entwendet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0252976/2019 entgegen.

In Ohrdruf wurden im Zeitraum vom 06.10.2019, 10.00 Uhr bis 08.10.2019, 19.00 Uhr aus einer Kellerbox eines Mehrfamilienhauses in der Straße Zur Harth gleich zwei Pedelecs im Gesamtwert von ca. 4500 Euro gestohlen. Es handelt sich um ein orange-farbenes Pedelec der Marke „KTM Macina Ride 272“ und ein grau-farbenes der Marke „Cube Touring One HE“. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0253595/2019 entgegen.

Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück. Zusätzlich empfiehlt die Polizei eine mechanische Sicherung aller Fenster und Türen, damit ungebetene Gäste erst gar nicht hineinkommen. Sichern Sie Ihre Räder mit einem geeigneten Schloss und lassen sich hierzu in einem Fachgeschäft beraten. Lassen Sie gegebenenfalls einen GPS-Sender bei hochwertigen Rädern verbauen. Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei. www.polizei-beratung.de (ah)

Mehrere Verkehrsteilnehmer unter Einfluss von Drogen und Alkohol festgestellt
– LK Gotha, WAK (ots)

Gestern Abend wurden im Schutzbereich der LPI Gotha mehrere Verkehrsteilnehmer unter dem Einfluss von Betäubungsmittel und Alkohol festgestellt. In Apfelstädt wurde ein 47-jähriger Skoda-Fahrer mit 2,19 Promille in der Atemluft angehalten. Ein Drogenvorstest verlief zudem positiv auf Amphetamin/Methamphetamin. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein beschlagnahmt und er kam zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus.

In Tüttleben wurde ein 17-jähriger Mopedfahrer auf der B7 positiv auf Cannabinoide getestet. Auch für ihn endete der Abend an dieser Stelle mit Blutentnahme und Beendigung der Weiterfahrt. Das gleiche galt für einen 34-jährigen Audi-Fahrer. Er wurde in Gotha in der Ohrdrufer Straße angehalten und positiv auf Amphetamin/Methamphetamin getestet.

In Eisenach stürzte ein 42-jähriger Radfahrer in der Alexanderstraße, er wurde eindeutig auf Amphetamin/Methamphetamin getestet.

>> Wer Drogen wie zum Beispiel Alkohol, bestimmte Medikamente oder
illegale Rauschgifte genommen hat und am Straßenverkehr teilnimmt,
gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Selbst geringe Mengen
können zu Ausfallerscheinungen und Fehlleistungen führen.

Mit 1,1 Promille gelten Autofahrer als absolut fahruntüchtig. Setzen
sie sich trotzdem ans Steuer, machen sie sich strafbar. Ihnen drohen
eine Freiheitsstrafe, Punkte in Flensburg, Führerscheinentzug sowie
eine Geldstrafe.

Wer mit 1,6 Promille oder mehr Alkohol im Blut auf dem Fahrrad oder
Pedelec erwischt wird, begeht ebenfalls eine Straftat und kann seine
Fahrerlaubnis verlieren. Fahrrad- oder Pedelecfahrer müssen ebenfalls
mit Punkten in Flensburg, Bußgeld und u.U. mit einem
Fahrrad-/Pedelec-Fahrverbot und Autoführerschein-Entzug rechnen.

Wer unter dem Einfluss von illegalen Drogen wie Cannabis, Heroin,
Morphin, Kokain, Amphetamin oder Ecstasy ohne Ausfallerscheinungen am
Straßenverkehr teilnimmt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit
einer Geldbuße bis zu 1.500 Euro und einem Fahrverbot zwischen einem
und drei Monaten rechnen.

Kommen drogenbedingte Fahrfehler, eine Gefährdung anderer
Verkehrsteilnehmer oder sogar ein Verkehrsunfall hinzu, handelt es
sich um eine Straftat (§ 316 StGB: Freihheitsstrafe bis zu einem Jahr
oder Geldstrafe, § 315c StGB: Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder
Geldstrafe).www.polizei-beratung.de<<.(ah)

Steffen E. | | Quelle:

Was denkst du?

300200
Werbung
Top