Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Unfall mit Quecksilberthermometer an Schule
– Eisenach (ots)
Am heutigen Tag gegen 13.00 Uhr kam es in der Regelschule am Pfarrberg zu einem Feuerwehreinsatz. Grund hierfür war ein Quecksilberthermometer, welches während des Unterrichts zu Boden fiel und zerbrach. Eine geringe Menge Quecksilber trat aus, ohne dass Personen damit in Berührung kamen oder verletzt wurden. Das ausgetretene Quecksilber wurde durch die Feuerwehr gebunden und fachgerecht entsorgt. Um Gefährdungsmomente gänzlich auszuschließen, werden alle 14 anwesenden Schüler samt Erziehungsberechtigten vor Ort ärztlich untersucht. (as)

Unter Drogeneinfluss erwischt
– Eisenach (ots)
Vergangene Nacht wurde ein 38-jähriger Audi-Fahrer in der Sophienstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Drogentest zeigte ein positives Ergebnis. Dies bedeutete für den Fahrer die Entnahme einer Blutprobe und die Einleitung eines Bußgeldverfahrens. Den Audi musste er stehen lassen. (as)

Auf zwei Autos aufgefahren
– Barchfeld-Immelborn (ots)
Ein Fahrzeug-Führer befuhr Donnerstagnachmittag mit seinem Hyundai die Bundesstraße 62 zwischen Barchfeld und Immelborn. Er übersah einen Skoda, der verkehrsbedingt auf Höhe der Einmündung zum Badesee anhielt. Der Fahrer des Skoda bemerkte, dass sich der Hyundai ungebremst näherte und versuchte, rechts an einem vor ihm stehenden Fiat vorbeizufahren, um einen Aufprall zu verhindern. Als der Skoda auf gleicher Höhe zum Fiat war, krachte der Hyundai auf diese beiden Fahrzeuge. Der Hyundai musste abgeschleppt werden. Verletzt hat sich zum Glück niemand.

Gegen LKW-Anhänger gestoßen
– Bad Salzungen (ots)
Eine Fahrzeug-Führerin befuhr Mittwochmorgen die Leimbacher Straße in Bad Salzungen. Sie bemerkte zu spät einen unbeleuchtet abgestellten LKW-Anhänger. Trotz Gefahrenbremsung stieß sie gegen diesen, wobei Sachschaden entstand und Betriebsmittel ausliefen. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Unerlaubt vom Unfallort entfernt
– Bad Salzungen (ots)
Ein derzeit noch unbekannter Fahrzeug-Führer beschädigte am Donnerstag zwischen 9.00 Uhr und 9.30 Uhr die Fahrerseite eines VW, der auf dem oberen Parkdeck eines Einkaufscenters in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen geparkt war. Der Verursacher fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Am Unfallort konnten rote Kunststoffteile des vermutlichen Verursacher-Fahrzeugs sichergestellt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.

Ohne Fahrerlaubnis gefahren
– Tiefenort (ots)
Ein 39-Jähriger fuhr Donnerstagmittag mit einem Auto durch Tiefenort. Da die zuständige Kontaktbereichsbeamtin wusste, dass der Fahrer keine Fahrerlaubnis besaß, erfolgte eine Kontrolle. Er erhielt eine Anzeige.

Handfester Streit unter Busfahrgästen
– Laucha (Landkreis Gotha) (ots)
Bei einem Zwischenstopp auf einem Busparkplatz in der Gewerbestraße gerieten am Donnerstagabend zwei Fahrgäste eines Fernreisebusses aneinander. Das Streitgespräch endete damit, dass ein 35-jähriger einem 33-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlug. Das Opfer trug eine Platzwunde davon und musste vor Ort ärztlich versorgt werden. Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten neben der Anzeigenaufnahme die Gemüter soweit beruhigen, dass eine gemeinsame Weiterfahrt im Bus möglich erschien. (as)

Zeugenaufruf nach Handtaschendiebstahl
– Gotha (ots)
Einer 90-jährigen Dame wurde am Donnerstag nach dem Einkaufen in einem Discounter in der Oststraße die Handtasche gestohlen. Die Frau war gerade dabei, ihre Einkäufe in eine Tasche zu packen, als ein Unbekannter ihre Handtasche vom unmittelbar neben ihr stehenden Fahrrad griff und flüchtete. Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor. Die Tat geschah um 11.00 Uhr am Donnerstag, 05.12.2019. Wer konnte die Tat beobachten? Wer kann Angaben zum Täter machen? Hinweise nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter Angabe der Bezugsnummer 0305697/2019 entgegen. (as)

Einbruch in Tiefgarage – Zeugen gesucht
– Gotha (ots)
Unbekannte gelangten in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Reuterstraße und entwendetet einen Komplettsatz Sommerreifen im Wert von über 1000 Euro. Der Abtransport der Beute erfolgte über das Rolltor zur Tiefgarage. Dieses wurde dabei beschädigt. Der konkrete Tatzeitraum wird noch ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0306691/2019 entgegen. (as)

Mit Auto überschlagen
– Georgenzell (ots)
Donnerstagachsmittag verletzte sich eine Fahrzeug-Führerin, als sie mit ihrem PKW über die Landstraße von Georgenzell nach Helmers fuhr. Nach ihrer Aussage bremste sie nur leicht und dennoch blockierten die hinteren Räder ihres Autos. Danach brach das Heck aus, ihr Fahrzeug rutschte in den Straßengraben und überschlug sich. Wie durch ein Wunder verletzte sich die 33-Jährige nur leicht. Das Auto war allerdings Schrott. Ob ein technischer Defekt ursächlich für den Unfall war, wird nun ermittelt.

Unfallflucht
– Schmalkalden (ots)
Am Donnerstag zwischen 12.00 Uhr und 14.30 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeug-Führer vermutlich beim Ein- oder Ausparken die linke Seite der hinteren Stoßstange von einem VW, der am rechten Fahrbahnrand in der Straße „Neumarkt“ in Schmalkalden geparkt war. Der Verursacher machte sich aus dem Staub, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

Verkehrsinsel überfahren
– Bebra / Hersfeld-Rotenburg (ots)
Zur Unfallzeit am Donnerstagabend (05.12.), gegen 23.15 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer aus Bebra die Gilfershäuser Straße in Richtung Bebra-Gilfershausen. Im Einmündungsbereich zur Königsberger Straße überfuhr er aus Unachtsamkeit die dortige Verkehrsinsel. Dadurch wurde ein Verkehrszeichen beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 3.500 Euro.

Entgegen der Fahrtrichtung
– Bebra / Hersfeld-Rotenburg (ots)
Ein Pkw-Fahrer aus Bebra befuhr am Donnerstag (05.12.), gegen 16.55 Uhr, die Bahnhofstraße aus Richtung Nürnberger Straße kommend. An der Einmündung zur Südtangente fuhr der Fahrer entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach links auf die Bahnhofstraße in Richtung Bismarkstraße auf. Ein von links kommender Lkw-Fahrer aus Polen nahm dies zu spät war und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bedingt durch die Fahrzeugkollision verlor der Fahrer des Pkw die Kontrolle über sein Fahrzeug, so dass er im Anschluss nach links von der Fahrbahn abkam und gegen ein Geländer mit Glaseinsätzen stieß. Bei dem Pkw liefen Betriebsstoffe aus, welche durch die Feuerwehr Bebra gebunden wurden. Der Gesamtschaden beträgt circa 11.000 Euro.

Andrea T. | | Quelle: , ,

Was denkst du?

020200
Werbung
Top