Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Rote Ampel missachtet
– Eisenach (ots)
Ein 57-jähriger Toyota-Fahrer nutzt heute Morgen die Abfahrt Eisenach-Ost der B 88, um an der anschließenden Kreuzung geradeaus in Richtung Dürrerhofer Allee zu fahren. Als er die Kreuzung passierte, fuhr aus Richtung Stockhausen kommend ein 35-jähriger VW-Fahrer vermutlich bei roter Ampel ebenfalls in die Kreuzung ein. Es kam zum Zusammenstoß, beide Fahrer wurden dabei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstanden Schäden in Höhe von 20.000 Euro. (as)

Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet
– Eisenach (ots)
Ein 32-jähriger Nissan-Fahrer parkte gestern Abend gegen 22.00 Uhr auf einem Parkplatz am Nordplatz aus und kollidierte dabei mit einem ebenfalls dort abgestellten Transporter. Danach entfernte sich der Fahrer pflichtwidrig von der Unfallstelle. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der 32-Jährige festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,0 Promille. Ihm wurde zu Beweiszwecken Blut abgenommen. Gegen ihn wurden mehrere Anzeigen erstattet, u.a. Trunkenheit im Verkehr, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. (ah)

Unfallflucht mit verletzter Radfahrerin
– Eisenach (ots)
Am Freitagabend, gegen 22:20 Uhr befuhr eine 37-jährige Frau mit ihrem Fahrrad die Müllerstraße in Eisenach, aus Richtung Bahnhofstraße kommend, in Richtung Clemensstraße. Auf Höhe der Uferstraße nahm der Frau plötzlich ein aus der Uferstraße kommender dunkler Pkw die Vorfahrt, sodass die Frau eine Gefahrenbremsung durchführen musste und dabei stürzte. Die Frau verletzte sich dabei leicht. Der Verursacher entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort. Kennzeichenfragmente des flüchtenden Pkw konnte die Frau hierbei noch erkennen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. (mwi)

Zwei Unfallbeteiligte unter Drogeneinfluss
– Eisenach (ots)
In der Nacht von Freitag auf Samstag befuhren ein 22-jähriger VW-Fahrer und ein 23-jähriger BMW-Fahrer die Rennbahn in Richtung Mühlhäuser Straße. Vermutlich aufgrund eines zuvor ausgetragenen Streitgespräches zwischen den beiden Fahrern ließ sich der BMW-Fahrer zu einem Überholmanöver hinreißen. Beim Überholen des VW scherte der BMW zu früh ein, es kam zu einer seitlichen Kollision. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der VW wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme verliefen die Drogentests der beiden Fahrer jeweils positiv. Beiden Fahrern wurden zu Beweiszwecken Blutproben entnommen. Gegen den BMW-Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Den VW-Fahrer erwartet ein Bußgeldverfahren wegen dem Fahrens unter berauschenden Mitteln. (as)

Fahrzeugbrand
Wutha-Farnroda (Wartburgkreis) (ots)
Am Sonntag, 26.01.2020, geriet gegen 00.10 Uhr in der Ringstraße ein geparkter Pkw BMW in Brand. Personen wurden nicht verletzt oder gefährdet. Der Schaden am stark beschädigten BMW beläuft sich auf etwa 8.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nehmen die Polizei Eisenach (Tel. 03691-261124) und die Kripo Gotha (Tel. 03621-781424) unter der Bezugsnummer 0021885/2020 entgegen. (as)

Unfallflucht auf Supermarktparkplatz
– Stregda (ots)
Am Samstagmittag, zwischen 12:15 Uhr und 12:30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes Am Stadtweg in Stregda eine Unfallflucht. Hierbei stieß eine Frau mit der Front ihres hellblauen Pkw gegen das Heck eines abgeparkten dunklen Skoda Octavia einer 27-jährigen Eisenacherin. Es entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Die Verursacherin stieg sogar noch nach dem Zusammenstoß aus, begutachtete den Schaden, entfernte sich jedoch anschließend pflichtwidrig vom Unfallort. Es gibt bereits einen Zeugen zu dem Vorfall. Die Polizei bitte um weitere sachdienliche Hinweise. (mwi)

Strohballen in Brand Zeugen gesucht
– Abteroda (Wartburgkreis) (ots)
Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Freitag, 24.01.2020, gegen 19.30 Uhr eine Überdachung für Strohballen im Bereich der Mahnstraße in Brand. Die Überdachung und etwa 600 Strohballen brannten vollständig nieder. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die am Freitagabend verdächtige Beobachtungen im Bereich der Mahnstraße machen konnten. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach (Tel. 03691-261124) unter der Bezugsnummer 0021435/2020 entgegen. (as)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
– Leimbach, Dermbach (ots)
Zu zwei Verkehrsunfallfluchten kam es am 21.01.2020 in Dermbach und am 25.01.2020 in Leimbach. In beiden Fällen ereigneten sich die Unfälle auf Parkplätzen. Die Verursacher verliesen anschließend die Unfallstelle, ohne die Polizei zu informieren. Mit Hilfe von Zeugen gelang es jedoch der Polizei die Sachverhalte zu klären. Die Beschuldigten erwartet nun eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernes vom Unfallort.

Sachbeschädigung durch Graffiti
– Bad Salzungen (ots)
Unbekannte besprühten in der Nacht von Freitag, den 24.01.2020 zu Samstag in Bad Salzungen in der Straße An der Armbach das Glas eines Pkw-Außenspiegels. Zeugen, die hierzu sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen zu melden.

Diebstahl aus Kellerräumen
– Bad Salzungen (ots)
In den vergangenen Wochen kam er vermutlich in den Nachtstunden vermehrt zum Versuch oder vollendeten Kelleraufbrüchen in den Mehrfamilienhäusern der Theo-Neubauer-Straße und Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen. In den meisten Fällen handelte es sich bei dem Diebesgut um Lebensmittel auch tief gefroren, welche in den Kellerräumen bzw. in den dort stehenden Gefriertruhen aufbewahrt werden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Bad Salzungen die Bewohner, die Hauseingangstüren nach Möglichkeit so geschlossen zu halten, dass sie von außen ohne entsprechenden Haustürschlüssel nicht aufgedrückt werden können. Weiterhin sollte die Verschlusssicherheit der Kellertüren überprüft werden, welche sich teilweise als mangelhaft erwies.

Diebstahl aus Pkw
– Bad Salzungen (ots)
Zu mehreren Diebstählen von Geldbörsen aus Personenkraftwagen kam es bis in die Abendstunden hinein in Bad Salzungen am Freitag, den 24.01.2020. Tatort waren hier die Wuckestraße, Mathilde-Wurm-Straße und die Sophienstraße. Die betroffenen Pkw waren zur Tatzeit zum Teil nur wenige Minuten unbeaufsichtigt und leider unverschlossen. Dies machte sich der Täter zu Nutze und stahl die Geldbörsen. In einem Fall konnte der Täter noch von der bestohlenen Person erkannt und von den Beamten der Polizeiinpektion Bad Salzungen ermittelt werden. Den amtsbekannten jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahl. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Bad Salzungen Zeugen, welche eine sich auffällig verhaltende/beobachtende Person bemerkt haben. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bei der Polizei Bad Salzungen (03695/5510). Weiterhin bittet die Polizei, Fahrzeuge auch nicht nur einen kurzen Moment nicht unverschlossen zu parken.

Diebstahl aus Keller
– Barchfeld (ots)
Am Sonntag zwischen 13.00 Uhr und 22.00 Uhr brachen Unbekannte in den Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Am Friedhof“ in Barchfeld ein und entwendeten Lebensmittel im Wert von ca. 40 Euro. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Gegen die Leitplanke gestoßen
– Dönges (ots)
Sonntagnachmittag befuhr eine 58-Jährige die Bundesstraße 84 zwischen Dönges und Schergeshof. In einer scharfen Rechtskurve kam sie mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Leitplanke und beschädigte disese auf einer Länge von ca. 30 Metern. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Wegen der Unfallaufnahme und Bergung des PKW kam es für ca. zwei Stunden zu Behinderungen auf der Bundesstraße.

Flüchtigen und alkoholisierten Pkw-Fahrer gestellt
– Leina (Landkreis Gotha) (ots)
In der Nacht von Samstag auf Sonntag sollte in der Culmbacher Straße ein Pkw Mercedes für eine Verkehrskontrolle angehalten werden. Der Fahrer ignorierte jedoch sämtliche Anhaltesignale des hinter ihm fahrenden Streifenwagens. Mit deutliche überhöhter Geschwindigkeit bei schlechter Sicht und teils glatter Fahrbahn flüchtete der Mercedes in Richtung Schnepfenthal. Dort konnte das Fahrzeug gestoppt werden. Wie sich bei der folgenden Kontrolle herausstellte, war der 77-jährige Fahrer alkoholisiert (0,27 Promille) und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Es wurden ein Anzeigeverfahren eingeleitet, eine Blutentnahme durchgeführt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. (as)

Verkehrsunfall aufgrund Alkoholgenusses
– Bad Tabarz – Landkreis Gotha (ots)
Zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher unter Alkoholeinwirkung stand, kam es am Samstag gegen 19.25 Uhr in der Eisenacher Straße. Ein 46-jähriger Mann befuhr die Straße stadteinwärts mit seinem Pkw Skoda. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn, wo er nacheinander mit zwei anderen Pkw zusammenstieß, welche sich im Gegenverkehr befanden. Der Unfallverursacher wurde dabei leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werde. Dort wurde eine ärztlichen Behandlung veranlasst und eine Blutprobe entnommen, da ein zuvor mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 2,04 Promille ergab. Die Insassen der anderen beteiligten Pkw blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Gegen den 46-Jährigen ermittelt nun die Gothaer Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (av)

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Keller
– Bad Tabarz – Landkreis Gotha (ots)
Elektrowerkzeug, ein Fernsehgerät und eine Puppensammlung im Gesamtwert von mehr als 1.000 Euro erbeuteten Unbekannte bei einem Einbruch in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Am Mönchhof“. Der Tatzeitraum lieg zwischen dem 23. und dem 25.01.2020. Hinweise zu dem oder den Tätern nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0021736/2020 entgegen. (av)

Einbruch in ein Hotel
– Bad Tabarz – Landkreis Gotha (ots)
In der Nacht von Freitag zu Samstag brachen ein oder mehrere noch unbekannte Täter gewaltsam in ein Hotel in der Straße „Am Burgholz“ ein und durchsuchten dort mehrere Räume. Nach erster Sichtung wurde nichts entwendet, aber Sachschaden im Wert von ca. 3.500 Euro verursacht. Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder Hinweise zu dem oder den Tätern geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0021532/2020. (av)

Diebstahl aus Keller
– Bad Tabarz – Landkreis Gotha (ots)
Zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls aus einem Keller wurde die Gothaer Polizei am Samstag in die Reinhardsbrunner Straße gerufen. Dort gelangten in der Nacht zuvor ein oder mehrere Täter in den Kellerbereich und öffneten mit einem Hilfsmittel mehrere einzelne Kellerabteile. Als Beutegut konnte zunächst nur eine Jacke der Firma „Jack Wolfskin“ im Wert von ca. 150 Euro festgestellt werden. Hinweise zum Täter oder den Tätern nimmt die Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0021567/2020 entgegen. (av)

Versuchter Einbruch in ein Haus
– Bad Tabarz – Landkreis Gotha (ots)
Am späten Samstagabend wurde die Gothaer Polizei in die Walther-Rathenau-Straße gerufen. Dort hatte die 66-jährige Bewohnerin eines Hauses festgestellt, dass eine unbekannte Person versucht hatte, eine Tür des Hauses aufzuhebeln. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro. Der Zeitraum, in der die Tat geschah, ließ sich nicht genau eingrenzen. Hinweise zu dem oder vielleicht auch den Tätern konnten zunächst nicht erlangt werden. (av)

Versuchte gefährliche Körperverletzung
– Gotha – Landkreis Gotha (ots)
Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 41-jährigen Ukrainer und zwei noch unbekannten Männern mit schwarzafrikanischem Aussehen wurde die Gothaer Polizei am frühen Samstagmorgen gerufen. Auf dem Coburger Platz wurde der 41-Jährige gegen 02.10 Uhr nach eigenen Angaben von den beiden Unbekannten mit einem Messer bedroht, so dass er flüchtete und die Polizei rief. Zuvor sollte es bereits eine Streitigkeit aus noch nicht bekanntem Grund in einer in der Nähe befinlichen Lokalität gegeben haben. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung, konnten die beiden Täter nicht gefunden werden. Durch die Gothaer Polizei werden deshalb im Nachhinein noch Ermittlungen zu den geneuen Tatumständen und zu den gesuchten Personen zu führen sein. Hinweise zur Tat werden unter der Telfonnumer 03621/781124 entgegen genommen. Die Bezugsnummer lautet: 0021458/2020. (av)

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss verursacht
– Gotha – Landkreis Gotha (ots)
Zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Dr.-Troch-Straße/Ohrdrufer Straße wurde die Polizei am Freitagabend gegen 21:40 Uhr gerufen. Dort befuhr ein 46-jähriger Fiatfahrer mit seinem Pkw die Dr.-Troch-Straße in Richtung Luftschiffhafen. Trotz Rotlich an der Ampelkreuzung überquerte er dann die Ohrdrufer Straße und beachtete den von rechts kommenden Pkw Ford eines 51-jährigen Mannes nicht. Es kam zur Kollision beider Pkw, bei dem ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstand. Zudem wurde der Unfallverursacher schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine mit ihm durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,53 Promille. Ein Strafverfahren gegen den 46-Jährigen wurde eingeleitet. (av)

Mehrere zerkratzte Pkw
– Gotha – Landkreis Gotha (ots)
An bisher sechs bekannt gewordenen Pkw unterschiedlicher Fabrikate wurde in der Nacht von Freitag zu Samstag in der Schillerstraße der Lack zerkratzt. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu den noch unbekannten Tätern unter der Telefonnummer 03621/781124 entgegen. Bezugsnummer ist die 0021666/2020. (av)

Reifen zerstochen
– Gotha – Landkreis Gotha (ots)
250 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter an einem Pkw Hyundai in der Eschleber Straße. Am späten Samstagabend nahm dort eine Streifenbesatzung der Gothaer Polizei eine entsprechende Anzeige auf, da an dem Fahrzeug zwei Reifen auf unbekannte Art und Weise zerstochen wurden. Hinweise zur Tat und zum unbekannten Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0021836/2020 entgegen. (av)

Vorsicht Falschgeld!
– Gotha – Landkreis Gotha (ots)
Am gestrigen Samstag, dem 25.01.2020, am frühen Abend, versuchte ein unbekannter Mann in zwei verschiedenen Geschäften in der Gothaer Innenstadt mit Falschgeld zu bezahlen. Kurz vor 18:00 Uhr kaufte er sich in einem Imbiss in der Querstraße etwas zu Essen und bezahlte mit einem gefälschten 50-Euro-Schein, was dem Personal aber erst etwas später auffiel. Eine Viertelstunde später aber scheiterte der unbekannte Mann beim Versuch, sich in einem Geschäft in der Bürgeraue ein Getränk zu kaufen. Einer Verkäuferin kam der Geldschein verdächtig vor, was der Unbekannte bemerkte und flüchtete. Da die Nummern auf den Fälschungen übereinstimmen, geht die Polizei von einem Tatzusammenhang aus. (av)

Vorderrad gestohlen
– Ohrdruf – Landkreis Gotha (ots)
Das Vorderrad eines Mountainbikes im Wert von ca. 150 Euro wurde im Zeitraum vom 16.01.2020 bis zum 21.01.2020 aus einem frei zugänglichen Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses in der Friedrichstraße gestohlen. Wem ein solches Rad angeboten wird oder wer in der Nacht bzu Samstag Beobachtungen im Bereich der Friedrichstraße gemacht hat, kann sich an die Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0021642/2020 wenden. (av)

Kennzeichen gestohlen
– Schmalkalden (ots)
In Schmalkalden in der Stiller Gasse wurde in der Zeit vom 23.01.20, 13:45 Uhr bis 24.01.20, 14:45 Uhr ein amtliches Kennzeichen gestohlen. Das Kennzeichen befand sich hinten an einem dort abgestellten Pkw VW Golf.

Brennende Mülltonne
– Schmalkalden (ots)
Unbekannte setzten am Sonntag gegen 21.00 Uhr einen Müllcontainer auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Recklinghäuser Straße in Schmalkalden in Brand. Dabei entstand Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und musste das Feuer löschen. Zeugen, die Hinweise zu den Brandstiftern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

Werbung
Top