Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Polizei und Rettungsdienst zur richtigen Zeit am richtigen Ort
– Eisenach (ots)
Gestern Nachmittag wurden Beamte der Polizeiinspektion Eisenach während der Streifenfahrt Zeugen eines Unfalls. Ein 7-jähriger Junge stürzte bei dem Versuch, über einen Bordstein in der Ernst-Thälmann-Straße zu fahren. Ein zufällig vorbeifahrender Rettungswagen kümmerte sich um die Versorgung des leicht verletzten Kindes. Durch die Polizei konnte zwischenzeitlich der Vater des Jungen informiert werden. Die schnelle und tröstende Hilfeleistung von Rettungsdienst und Polizei trugen dazu bei, den Schreck des Jungen über den Sturz etwas zu lindern. (as)

Von Straße abgekommen und überschlagen
– Eisenach (ots)
Am gestrigen Abend befuhr ein 20-jähriger Mazda-Fahrer die B 19 von Wilhelmsthal kommend in Richtung Eisenach. In einer Rechtskurve verlor er aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw geriet nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich einmal. Der Fahrer und sein 20-jähriger Beifahrer bleiben zum Glück unverletzt. Am Mazda entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Für die Unfallaufnahme und Bergung des Pkw kam es zu einer kurzzeitigen Vollsperrung der B 19. (as)

Flüchtigen Mopedfahrer ermittelt
– Eisenach (ots)
Am gestrigen Nachmittag sollte durch Beamte der Einsatzunterstützung der LPI Gotha in der Altstadtstraße ein Kleinkraftrad zur Verkehrskontrolle angehalten werden. Der Fahrer ignorierte sämtliche Anhaltesignale und flüchtete in Richtung der Weimarischen Straße. Durch rasche Ermittlungen konnte der Fahrer an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der 15-Jährige räumte sogleich reumütig ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und deshalb geflohen zu sein. Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde aufgenommen. (as)

Gegen einen Baum gefahren
– Schönau a. d. Hörsel (Wartburgkreis) (ots)
Ein 18-jähriger Fahranfänger war gestern Abend gegen 17.40 Uhr auf der B 7 bei Schönau an der Hörsel unterwegs und kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Er fuhr gegen einen Baum und kam verletzt in ein Krankenhaus. Sein Fiat musste abgeschleppt werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (ah)

Immer der Nase nach
– Stadtlengsfeld (ots)
Über starken Cannabisgeruch im Treppenhaus beschwerten sich Dienstagnachmittag Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Eisenacher Straße in Stadtlengsfeld. Die Polizisten gingen dem Geruch nach und fanden die geruchsauslösende Wohnung. Der 20-jährige Mieter ließ die Beamten in seine Wohnung und prompt fanden sie eine Brotdose mit Cannabis. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und der junge Mann erhält eine Anzeige.

Blechschaden
– Bad Salzungen (ots)
Ein 47-jähriger Audi-Fahrer wollte Dienstagmittag von der Heinrich-Mann-Straße in Bad Salzungen nach rechts auf die August-Bebel-Straße auffahren. Er übersah jedoch einen Nissan und beide Fahrzeuge stießen zusammen. Es blieb bei Blechschäden.

Scheibe beschädigt
– Bad Salzungen (ots)
Ein Unbekannter beschädigte am Dienstag in der Zeit von 17.10 Uhr bis 18.40 Uhr einen Toyota, der in der Nähe einer Schule in der Straße der Einheit in Bad Salzungen geparkt war. Vermutlich warf der Täter die Frontscheibe des Fahrzeuges mit einem Stein ein und verursachte so einen Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Unfallflucht
– Bad Salzungen (ots)
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Dienstag in der Zeit von 12.00 Uhr bis 15.05 Uhr gegen einen Skoda, der auf einem Parkplatz auf dem Nappenplatz in Bad Salzungen geparkt war. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden im Bereich der hinteren rechten Seite zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Zwei Fahrer unter Drogeneinfluss
– Landkreis Gotha (ots)
Durch Beamte von der Einsatzunterstützung der LPI Gotha wurden gestern zwei Fahrten unter dem mutmaßlichen Einfluss von Drogen festgestellt. Gegen 17.00 Uhr wurde in der Langensalzaer Straße in Gräfentonna ein 29-jähriger BMW-Fahrer für eine Verkehrskontrolle angehalten. Der Drogentest des Fahrers verlief positiv auf Methamphetamin. Der Verdacht des Fahrens unter dem Einfluss von Cannabis ergab sich aus dem Drogentest eines 26-jährigen Daimler-Fahrers. Er wurde gegen 23.45 Uhr in der Enckestraße in Gotha angehalten und kontrolliert. In beiden Fällen wurden zu Beweiszwecken eine Blutentnahme durchgeführt und Bußgeldverfahren eingeleitet. (as)

Versuchter Betrug
– Schmalkalden (ots)
Am Samstag (25.01.2020) rief ein Unbekannter bei einer 87-jährigen Frau aus Schmalkalden an und teilte ihr mit, dass sie 33.000 Euro gewonnen habe. Um den Gewinn zu erhalten, sollte sie 500 Euro bereithalten. Kurze Zeit später klingelte ein unbekannter Mann an der Haustür der Rentnerin, um das Geld abzuholen. Die Dame reagierte richtig und entgegnete, dass sie die Polizei informieren wird. Daraufhin verschwand der Mann ohne Geld.

 

Werbung
Werbung
Top