Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Unter Drogeneinfluss mit Transporter unterwegs
– Eisenach (ots)
Bei der Verkehrskontrolle eines 29-jährigen Transporter-Fahrers gestern Nachmittag in der Fischweide erbrachte der Drogentest ein positives Ergebnis. Die Weiterfahrt wurde sofort untersagt, eine Blutentnahme durchgeführt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. (as)

Zwei Fahrer unter Drogen
– Eisenach (ots)
Innerhalb einer Stunde wurden heute Morgen zwei Fahrer unter Drogeneinfluss festgestellt. Die Drogentests eines 22-jährigen Audi-Fahrers in der Katharinenstraße und eines 32-jährigen Daimler-Fahrers in der Mühlhäuser Straße verliefen positiv auf Methamphetamin. Gegen beide Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet und eine Blutentnahme angeordnet. (as)

Brand in Nebengelass
– Großensee (Wartburgkreis) (ots)
Gestern Abend kam es gegen 19.30 Uhr zu einem Brand in der Hauptstraße. Nach derzeitigen Erkenntnissen entwickelte sich in einem Nebengelass eines Wohnhauses vermutlich nach durchgeführten Holzarbeiten ein Schwelbrand, der sich in der Folge ausbreitete. Das Gebäude geriet in Vollbrand, der nach wenigen Stunden durch die umliegenden Feuerwehren aus Großensee, Berka, Dankmarshausen und Hessen gelöscht werden konnte. An dem Nebengelass entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Ein Mann im Alter von 64 Jahren wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. (ah)

Ladendieb mit Haftbefehl
– Bad Liebenstein (ots)
Der Ladendetektiv eines Einkaufsmarktes in der Ruhlaer Straße in Bad Liebenstein erwischte Mittwochmittag einen 32-Jährigen beim Ladendiebstahl. Als der Detektiv den Mann im Ausgangsbereich des Marktes stellte, kam es zum Gerangel zwischen den beiden. Der Dieb schlug um sich und versuchte, zu entkommen. Als die beiden stürzten, verletzte sich der Detektiv. Er kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der polizeibekannte Mann nahm Reißaus, jedoch konnten ihn die Beamten kurze Zeit später in einer Wohnung festnehmen. Gegen ihn lag bereits ein Haftbefehl vor, der gleichzeitig vollstreckt werden konnte. Der Ladendieb kam in eine Justizvollzugsanstalt.

WohnungseinbruchZeugen gesucht
– Gotha (ots)
Im Zeitraum von Dienstag, 04.02.2020, 11.00 Uhr bis Mittwoch, 05.02.2020, 19.30 Uhr gelangte ein unbekannter Täter in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Humboldtdtraße. Es wurden eine Armbanduhr, Parfum und Kleidung gestohlen. Wie der Täter sich Zutritt zur Wohnung verschaffen konnte, ist Bestandteil der laufenden polizeilichen Ermittlungen. Die Polizei sucht Zeugen, denen im Tatzeitraum verdächtige Personen in diesem Zusammenhang aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0031903/2020 entgegen. (as)

Fußgängerin angefahren und geflüchtetZeugenaufruf
– Gotha (ots)
Eine 36-jährige Fußgängerin wurde am Mittwoch, 05.02.2020, 08.55 Uhr, beim Überqueren der Kantstraße von einem Pkw angefahren. Die Fußgängerin fiel zunächst auf die Motorhaube und stürzte danach auf die Straße. Dadurch zog sie sich leichte Verletzungen zu. Der Pkw-Fahrer setzte pflichtwidrig seine Fahrt in Richtung der Eschleber Straße fort. Es handelte sich um einen roten Pkw, Marke und Modell sind nicht bekannt. Das amtliche Kennzeichen beginnt mit dem Buchstaben „S“. Zum Fahrer liegt keine Beschreibung vor. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum flüchtenden Pkw und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0031710/2020 entgegen. (as)

Wildunfälle
– Landkreis Gotha (ots)
Vergangene Nacht ereigneten sich zwei Wildunfälle. Am Ortsausgang Tambach-Dietharz in Richtung Nesselhof konnte gegen 00.15 Uhr ein 26-jähriger Ford-Fahrer einem Reh nicht mehr ausweichen, das plötzlich auf die Straße sprang. Das schwer verletzte Tier musste durch Polizeibeamte mit einem Schuss aus der Dienstwaffe erlöst werden. Gegen 05.00 Uhr kollidierte auf der B 88 bei Bad Tabarz ein Wildschwein mit einem VW-Transporter eines 70-jährigen Fahrers. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Personen wurden bei den Unfällen nicht verletzt. (as)

Werbung
Top