Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Unfallflucht auf Parkplatz Zeugen gesucht
– Eisenach (ots)
Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte gestern Nachmittag zwischen 13.00 Uhr und 14.15 Uhr einen VW Transporter, der auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße ‚An der Karlskuppe‘ stand. Am Transporter entstand ein massiver Frontschaden in geschätzter Höhe von 3.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Informationen zum Verursacher und dessen Fahrzeug geben können. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter der Telefonnummer 03691 – 261124 und der Bezugsnummer 0134671/2020 entgegen. (mwi)

Unter Alkohol und Drogen im Straßenverkehr unterwegs
– Eisenach (ots)
Ein 44-jähriger Opel-Fahrer wurde in der vergangenen Nacht in der Goethestraße kontrolliert. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamine. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. (mwi)

Transporter kommt von Fahrbahn ab
– Pferdsdorf (Wartburgkreis) (ots)
Ein 21-Jähriger befuhr gestern, gegen 15.00 Uhr, mit seinen Renault-Transporter die L 1021, aus Richtung Eisenach kommend. In einer Linkskurve kam der Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kommt in einer angrenzenden Böschung zum Stehen. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt und musste anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Straße war für die Bergung kurzfristig gesperrt. (mwi)

Zusammenstoß
– Waldfisch (ots)
Eine 43-jährige Kia-Fahrerin wollte Montagnachmittag von der Landstraße bei Waldfisch nach links auf die Bundesstraße 19 auffahren. Dabei übersah sie den Volvo eines 20-Jährigen, der auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, aber ein Schaden von ca. 5.500 Euro entstand.

Für Gänse gebremst
– Schergeshof (ots)
Montagvormittag befuhr ein 53-jähriger PKW-Fahrer die Bundesstraße 84 von Schergeshof nach Kieselbach. Er musste sein Fahrzeug abbremsen, weil eine Gruppe Gänse neben der Fahrbahn lief. Diese Situation sah der hinter ihm fahrende 43-jährige Volvo-Fahrer und bremste ebenfalls. Allerdings bemerkte der dahinter befindliche Seat-Fahrer die Situation zu spät und fuhr auf den Volvo auf. Es blieb bei Blechschäden. Der Seat musste abgeschleppt werden.

Statue entwendet
– Langenfeld (ots)
Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmittag eine „Bronzekatze“, die fest mit einem Stein verbunden ist. Die Statue stand auf einem umzäunten Firmengelände in der Straße „Unter dem Taubertsberg“ in Langenfeld. Die Figur ist ca. 70 bis 80 Zentimeter groß und wiegt 20 bis 30 Kilogramm. Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Glück im Unglück
– Brotterode (ots)
Eine 34-jährige Opel-Fahrerin befuhr Montagmittag die Landstraße von Brotterode nach Trusetal. Auf der regennassen Fahrbahn kam sie nach rechts von der Straße ab und stieß gegen die Leitplanke. Der Opel prallte ab, drehte sich um die eigene Achse und kam auf der Gegenrichtung im Straßengraben zum Stehen. Die Fahrerin verletzte sich leicht. Ihr 6-jähriges Kind im Auto blieb glücklicherweise unverletzt.

Diebstahl auf BaustelleZeugen gesucht
– Bad Tabarz (Landkreis Gotha) (ots)
Am vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Baustelle in der Friedrichrodaer Straße. Der oder die Täter entwendeten Sicherungen und Schaltungen aus einem Sicherungskasten im Wert von ca. 1.300 Euro. Die Polizei Gotha sucht Zeugen, die während des letzten Wochenendes in diesem Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Informationen zum Verbleib der Gegenstände geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621 – 781124 und der Bezugsnummer 0134570/2020 entgegengenommen. (mwi)

Auf die Gegenspur geraten
– Friedrichroda (Landkreis Gotha) (ots)
Heute Morgen befuhr ein 47-jähriger Motorradfahrer die Reinhardsbrunner Straße in Richtung Stadtzentrum. Im Kurvenbereich beim Krankenhaus geriet er in einer Rechtskurve zu weit nach links und kam dadurch auf die Gegenfahrspur. Es kam zur Kollision mit einem entgegenkommenden Mitsubishi (w/21) und der 47-Jährige verlor die Kontrolle über sein Leichtkraftrad. Er stürzte, verletzte sich leicht und wurde nach nebenan in das Krankenhaus gebracht. (ah)

70-Jähriger verursacht unter Alkohol zwei Unfälle
– Gotha (ots)
Gestern Abend, gegen 18.00 Uhr, fuhr ein 70-Jähriger mit seinem VW im Stadtgebiet von Gotha. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der VW in der Großen Fahnenstraße nach links auf den Gehweg. Beim Zurücklenken stieß er gegen einen parkenden Skoda. Anschließend entfernte sich der Mann pflichtwidrig vom Unfallort. Als der 70-Jährige weiter die Straße ‚Schützenberg‘ befuhr, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Verkehrsschild. Dieses beschädigte er und verließ erneut pflichtwidrig den Unfallort. Durch die Kollisionen beschädigte sich der 70-Jährige seinen VW so stark, dass er auf der L 1030, in Richtung Goldbach, zum Stehen kam und nicht mehr weiterfahren konnte. Ein Atemalkoholtest mit dem Mann ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht sowie Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der VW musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. (mwi)

Unfall mit zwei Verletzten
– Gotha (ots)
Ein 62-Jähriger befuhr gestern Morgen mit seinem Multicar die Dr.-Troch-Straße aus Richtung Uelleber Straße kommend. Nach bisherigen Erkenntnisstand bog er an der Kreuzung der Dr.-Troch-Straße zur Ohrdrufer Straße trotz Rotlicht nach rechts ab. Er missachtete die Vorfahrt eines 35-jährigen Ford-Fahrers, der mit seinem Transporter auf der Ohrdrufer Straße fuhr. Es kam zur Kollision, bei der beide Fahrer leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr kam zur Säuberung der Unfallstelle zum Einsatz. Die Kreuzung war für die Bergung kurzzeitig gesperrt. (mwi)

Werbung
Werbung
Top