Werbung

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: fotolia: © nmann77

2,5 t Buntmetall gestohlen – Zeugen gesucht
– Mihla (Wartburgkreis) (ots)
Vergangenes Wochenende begaben sich Unbekannte zu einer Deponie in Mihla an der Straße Auf der Struth und entwendeten ca. 1,5 t Messing und 1 t Kupfer-Material im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Polizei Eisenach hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691-261124 und der Bezugsnummer 0213900/2020 entgegengenommen. (ah)

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt
– Nazza (Wartburgkreis) (ots)
Gestern Nachmittag hat ein 55 Jahre alter Radfahrer bei einem Unfall auf der L1016 leichte Verletzungen erlitten. Der Mann war gegen 13.45 Uhr auf der L1016 in Fahrtrichtung Mihla unterwegs, als er offenbar alleinbeteiligt in einer Kurve stürzte. Der 55-Jährige wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Straße war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. (fr)

Einbruch in Wohnhaus – Zeugen gesucht
– Eisenach (ots)
Unbekannte brachen in der Samstagnacht, zwischen 20.00 Uhr und 08.25 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Erich-Hohnstein ein. Der oder die Täter entwendeten ein Keyboard samt Tragekoffer und ein Smartphone der Marke ‚Apple‘, Typ ‚iPhone 8‘, Farbe schwarz, im Gesamtwert von 2.300 Euro. In der Folge ließen die Täter den Koffer mit dem Keyboard im Nahbereich des Tatorts zurück. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Tat wahrgenommen haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen ‚iPhone‘ geben können (Telefonnummer 03691-261124, Bezugsnummer 0213324/2020). (mwi)

Einbruch in Einkaufsmarkt – Zeugen gesucht
– Eisenach (ots)
Unbekannte verschafften sich heute gegen 03.35 Uhr Zutritt zu einem Einkaufsmarkt in der Barfüßerstraße und entwendeten mehrere Hundert Zigarettenschachteln. Neben dem Beuteschaden von mehreren Tausend Euro richteten sie einen Sachschaden von ca. 3.000 Euro an. Die Polizei Eisenach sucht Zeugen, die verdächtige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691-261124 und der Bezugsnummer 0213640/2020 entgegengenommen. (ah)

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin
– Eisenach (ots)
Eine 30-Jährige befuhr am Freitag, gegen 17.00 Uhr, mit ihrem Fahrrad die Katharinenstraße, in Richtung Kasseler Straße. Auf der Strecke wollte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer rückwärts aus einer Parklücke am rechten Fahrbahnrand ausparken. Die Radfahrerin musste zur Fahrbahnmitte ausweichen und kollidierte seitlich mit einem 32-jährigen Skoda-Fahrer, der gerade dabei war die 30-Jährige zu überholen. Die Frau stürzte und verletzte sich leicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden am Fahrrad in Höhe von ca. 100 Euro. (mwi)

Garage aufgebrochen – Zeugen gesucht.
– Eisenach (ots)
Unbekannte brachen in der Zeit vom 05.09.2020 bis 12.09.2020, 13.15 Uhr, eine Garage in der Herrenmühlenstraße auf. Der oder die Täter entwendeten einen Akku-Rasenmäher und einen Akku-Rasentrimmer (beide Marke ‚Einhell‘, Farbe rot-schwarz), einen runden, silberfarbenen Holzkohlegrill, Weihnachtsschmuck (DDR, silber- und goldfarbene Kugeln) sowie eine Schaufel und einen Gartenrechen, im Gesamtwert von ca. 300 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Tat wahrgenommen haben oder Informationen zum Verbleib der gestohlenen Gegenstände geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691 – 261124 und der Bezugsnummer 0213299/2020 entgegengenommen. (mwi)

Pärchen in Einkaufsmarkt bei Diebstahl erwischt
– Seebach (Wartburgkreis) (ots)
Eine 37-Jährige und ein 49-Jähriger (beide deutsch) begaben sich am Samstag, gegen 14.00 Uhr, zusammen in einen Einkaufsmarkt in der Straße ‚Am Rötelstein‘. Nach bisherigen Erkenntnissen habe die 37-Jährige eine Dose Tabak eingesteckt und den Kassenbereich ohne zu zahlen, verlassen. Die 37-Jährige wurde durch eine Mitarbeiterin noch im Markt angesprochen. Die Täterin warf die Tabakdose zurück in das Regal und beschädigte diese dabei. Sie wollte anschließend ohne ihre Personalien anzugeben aus dem Markt flüchten. Die 37-Jährige und der 49-Jährige sollen die Marktmitarbeiterin dabei in ein Regal geschubst und damit leicht verletzt haben. Anschließend verließen die beiden Täter das Gebäude. Sie konnten im Nahbereich festgestellt und kontrolliert werden. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und Körperverletzung eingeleitet. (mwi)

Trickbetrüger riefen an
– Eisenach / Wartburgkreis (ots)
Ein Unbekannter rief am Freitag einen 79-Jähriger aus Neukirchen an und täuschte vor, dass der Angerufene eine größere Summe Bargeld gewonnen habe. Zur Abwicklung der Auszahlung müsse der 79-Jährige nur selber Gutscheine bei einer Tankstelle besorgen. Auf diesen Trick ging der Angerufene nicht ein und verständigte die Polizei.

Ebenfalls am Freitag erhielt ein 61-Jähriger aus Reichenbach einen Anruf eines Unbekannten, der vorgab ein Polizeibeamter zu sein. Der Anrufer täuschte vor, dass es angeblich Einbrüche in der Nachbarschaft gegeben hätte und er deshalb den Angerufenen warnen wollte. In diesem Zusammenhang sollte der 61-Jährige seinen Kontodaten sowie den Kontostand mitteilen. Dem kam der Angerufene nicht nach und infomrierte ebenfalls die Polizei. In beiden Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Angerufenen hinsichtlich weiterer Kontaktaufnahmen durch die Täter instuiert.

In diesem Zusammenhang rät Ihnen die Polizei:

* Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn
einzufordern.
* Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine
Telefonnummern und Adresse, Kontodaten, Bankleitzahlen,
Kreditkartennummern oder Ähnliches.
* Kontrollieren Sie mindestens einmal im Monat Ihre Kontoauszüge und
Ihre Telefonrechnung
* Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen
Verhältnissen preis.
* Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die
angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde
selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft
geben.
Diese und weiter Tipps finden Sie online unter folgenden Links:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/ (mwi)

Einbrüche in ehemalige Gaststätte und Imbiss
Ohrdruf (ots)

Zu zwei Einbrüchen kam es in der vergangenen Nacht in der Innenstadt von Ohrdruf. Dreiste Diebe drangen in eine ehemalige Gaststätte in der Brückenstraße ein und entwendeten aus dem Gastraum einen frei stehenden Zigarettenautomat. Unbekannte Täter brachen außerdem einen, nicht weit entfernten, Imbiss am Stadtpark auf. Man verschaffte sich ebenfalls unberechtigt Zutritt. Entwendet wurde hier aber nach ersten Erkenntnissen nichts.

Sachdienliche Hinweise zu Taten, möglichen Tätern und dem Verbleib des entwendeten Zigarettenautomat nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 sowie den Bezugsnummern 0213227/2020 und 0213363/2020 entgegen. (thn)

Betrunken und verletzt unter dem Motorrad
– Gotha (ots)
Am Freitagabend erreichte die Polizei in Gotha die Nachricht von einem verunfallten Motorradfahrer auf einem Feldweg in der Nähe der Weimarer Straße von Gotha. Vor Ort mussten die Rettungskräfte den verunfallten 36jährigen Gothaer unter seinem Crosspocketbike bergen. Später wurde er schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Scheinbar war der Unfallfahrer ohne Fremdeinwirkung zu Fall gekommen und unter sein Gefährt geraten. Im Zuge der Erstmaßnahmen stellten die Einsatzkräfte Alkoholgeruch bei dem Zweiradfahrer fest. Ein Test verlief mit 2,24 Promille positiv. Zudem war er ohne Versicherungsschutz und Fahrerlaubnis unterwegs.(ri)

Sachbeschädigung durch Graffiti
– Bad Salzungen (ots)
Am 11.09.2020 wurde die Polizeiinspektion Bad Salzungen darüber informiert, dass in Vacha illegale Graffiti gesprüht wurden. Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass im Bereich der Bahnhofstraße mehrere Gebäudefassaden durch frisch gesprühte Graffiti Tags verunstaltet wurden. Bei der weiteren Absuche des Bereiches wurden auch vollgeschmierte Fassaden, Garagentore bzw. Fensterläden in der Henneberger Straße festgestellt. Die Sachbeschädigungen müssen in der Nacht vom 10.09.2020 zum 11.09.2020 begangen worden sein. Die Polizei weist darauf hin, dass Graffiti kein Kavaliersdelikt ist. Der Täter wird sowohl strafrechtlich als auch zivilrechtlich verfolgt. Der zivilrechtliche Schadenersatzanspruch an einem ermittelten Täter verjährt erst nach 30 Jahren. Die Polizei sucht Hinweisgeber zum Sachverhalt. Wer sachdienliche Hinweise machen kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Rufnummer 036955510 zu melden.

Kleiner Ausflug
– Bad Salzungen (ots)
Am 12.09.2020 wurde die Polizei durch aufmerksame Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes darüber informiert, dass ein Kleinkind in Bad Salzungen in der Dr.-Salvador-Allende-Str. im Geschäft alleine einkauft. Bei der Überprüfung des Sachverhaltes stellte sich heraus, dass ein dreijähriges Mädchen sich der Aufsicht ihrer 11 jährigen Schwester entzogen hat, um alleine einen Einkaufsbummel zu machen. Bei dem Eintreffen der Beamten war der Vater des Mädchens schon vor Ort und konnte den Ausflug seiner Tochter beenden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
– Bad Salzungen (ots)
Am 11.09.2020 gegen 23:00 Uhr ereignete sich in der Ortslage Merkers ein Verkehrsunfall. Der Unfallgeschädigte befuhr mit seinem Pkw Opel Corsa die Bundesstraße 62 von Dorndorf kommend in Richtung Bad Salzungen. Im Dietlaser Weg stand ein silberner Pkw Mercedes-Benz-A-Klasse und wollte auf die B 62 auffahren. Als der Unfallgeschädigte den Dietlaser Weg passieren wollte, fuhr der Unfallverursacher ein Stück auf die B62 und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Unfallverursacher entfernte sich sofort mit hoher Geschwindigkeit vom Unfallort. Die Polizei sucht Hinweisgeber zum Sachverhalt. Wer sachdienliche Hinweise machen kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Rufnummer 036955510 zu melden.

Essen angebrannt
– Unterbreizbach (ots)
Die Feuerwehr wurde Sonntagabend in die Bahnhofstraße nach Unterbreizbach gerufen. Grund hierfür war die Auslösung eines Rauchmelders in einer Wohnung. Vor Ort fanden die Kameraden schnell den Grund. Eine 32-jährige Frau wollte sich Essen zubereiten, ließ dies aber anbrennen. Ob ihre starke Alkoholisierung dafür sorgte, ist nicht bekannt. Die Frau blieb unverletzt und ein Sachschaden entstand ebenfalls nicht.

Werbung
Top