Anzeige

Polizeiberichte aus Eisenach und Umgebung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Erfolgloser Fluchtversuch
– Eisenach – kreisfreie Stadt (ots)
In der Nacht von Samstag auf Sonntag änderte ein Rollerfahrer in der Werneburgstraße plötzlich seine Fahrtrichtung, als er einen Streifenwagen erblickte. Die Beamten nahmen die Verfolgung im Laufschritt auf und konnten den 20-Jährigen in der Mühlhäuser Straße stellen. Neben dem Verstoß gegen die derzeit geltende nächtliche Ausgangsbeschränkung wurde bei dem jungen Mann auch ein Verstoß gegen das Waffengesetz festgestellt. Er führte ein verbotenes Einhandmesser bei sich. Das Messer wurde sichergestellt und entsprechende Verfahren wurden eingeleitet. (as)

Teleskopstapler brannte
– Eisenach (ots)
Zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz kam es am Freitagmorgen in der Eisenacher Fischweide an einer Baustelle. Hier hatte gegen 08:15 Uhr während laufender Arbeiten ein Teleskopstapler zu brennen begonnen. Die Feuerwehr löschte die Arbeitsmaschine und es wird ein technischer Defekt angenommen. Personen wurden nicht verletzt. An dem Stapler entstand ein Sachschaden im oberen vierstelligen Bereich. (mh)

KellereinbruchZeugen gesucht
– Eisenach (ots)
Im Zeitraum vom 28.01.2021 bis zum 31.01.2021, gegen 12.00 Uhr, wurde in einen Keller eines Mehrfamilienhauses an der Straße Am Gebräun eingebrochen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Kellerabteil des Geschädigten, entwendeten nach derzeitigen Erkenntnissen jedoch nichts. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Eisenach unter der Telefonnummer 03691-261124 (Bezugsnummer 0023646/2021) zu melden.(fr)

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss durch die Nacht
– Wutha-Farnroda (ots)
Polizisten kontrollierten am Freitagabend kurz vor Mitternacht einen 29-Jährigen aus Ruhla, der mit seinem Pkw durch Wutha-Farnroda fuhr. Der Atemalkoholtest des Mannes ergab 0,84 Promille und auch der Drogentest des Mannes verlief positiv. Im Eisenacher Klinikum wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden sowie das entsprechende Verfahren gegen den Mann eingeleitet. (mh)

Ungesichertes E-Bike entwendet
– Seebach (ots)
Einem 48-jährigen Mann aus Seebach wurde am Freitagnachmittag gegen 15:45 Uhr sein nicht gesichertes E-Bike aus dem Kellergang eines Mehrfamilienhauses entwendet. Durch die Kinder des Mannes wurde dies beobachtet und der Mann versuchte sich im Anschluss noch erfolglos in der Täterjagd. Gestohlen wurde ein neongrünes E-Bike der Marke Bergamont im Wert von 3.500 Euro. Die Polizei kann in diesem Zusammenhang nur neuerlich auf eine ordnungsgemäße Sicherung von Fahrrädern oder eben auch E-Bikes hinweisen. Hinweise zum derzeit nicht bekannten Täter nimmt die PI Eisenach unter der Bezugsnummer 0023070/2021 entgegen. (mh)

Scheibe einer Terrassentür zerstört
– Oberellen (ots)
Ergebnis einer offenkundig tüchtigen Schnapsidee war am frühen Samstagmorgen eine beschädigte Scheibe an einem Wohnhaus in Oberellen. Der Besitzer erstattete am Vormittag Anzeige, da an seiner Terrassentür ein Schaden von ca. 300 Euro durch einen Unbekannten verursacht worden war, der mitten in der Nacht hier Einlass begehrt hatte. Die Ermittlungen der Eisenacher Polizisten führten hiernach schnell zu einem 20 Jahre alten Gerstunger, der auf dem Weg von einer Party nach Hause in dem Haus der ihm völlig unbekannten Familie hatte nächtigen wollen. Gewaltsam hatte er zu diesem Zwecke versucht in das Haus einzudringen, was zu dem Schaden führte. Zumindest zeigte sich der Übeltäter reumütig, entschuldigte sich im Nachgang bei dem Hausbesitzer und sicherte zu, den Schaden auf eigene Kosten begleichen zu wollen. (mh)

Reifen zerstochen
– Bad Salzungen (ots)
Sonntagvormittag erhielt die Polizei die Mitteilung, dass Unbekannte die Reifen eines VW Sharan zerstachen, der in der Theo-Neubauer-Straße in Bad Salzungen geparkt war. Die genaue Tatzeit ist nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise zur Sachbeschädigung geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Kreisverkehr übersehen
– Hämbach (ots)
Ein 45-Jähriger befuhr Sonntagabend mit seinem PKW die Bundesstraße 62 zwischen Bad Salzungen und Vacha. Vermutlich erkannte der Fahrer zu spät einen erhöhten Kreisverkehr am Hämbacher Kreuz. Er überfuhr diesen und stieß gegen ein Verkehrsschild. Dabei entstand Sachschaden. Der Mann blieb zum Glück unverletzt.

Verkehrsteilnehmer unter Drogeneinfluss
– Waltershausen (Landkreis Gotha) (ots)
Polizeibeamte haben gestern Mittag bei zwei Verkehrsteilnehmern mutmaßliche Betäubungsmittelbeeinflussungen festgestellt. Die Polizisten kontrollierten gegen 11.30 Uhr einen 32 Jahre alten Fiat-Fahrer in der August-Trinius-Straße und führten einen Drogenvortest mit ihm durch. Dieser reagierte positiv auf Cannabis. Gegen 12.00 Uhr wurde ein 37 Jahre alter Daewoo-Fahrer in der Ohrdrufer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der mit ihm durchgeführte Test reagierte positiv auf Amphetamin beziehungsweise Methamphetamin. Beiden Männern wurde zu Beweiszwecken Blut im Krankenhaus abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Die Beamten leiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen sie ein. (fr)

Ausgearteter Streit
– Gotha (ots)
Ein Streit vom Samstagabend gegen 17:20 Uhr in Gotha, Huttenstraße endete für einen 21-jährigen Mann im Heliosklinikum. Der junge Mann geriet mit einem 22jährigen auf offener Straße in Streit. Die zunächst verbale Auseinandersetzung mündete schnell in eine Rangelei. Plötzlich und unvermittelt zog der 22jährige ein Messer und stach seinem 21-jährigen Gegenüber in den Oberschenkel. Danach flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Nach Zeugenhinweisen war der Täter in Begleitung einer jungen Frau. Der 21jährige wurde mit einer Stichwunde stationär im Klinikum aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Gotha Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat beitragen können. Az 223307/2021 (ri)

Verkehrskontrolle – Polizeibeamten angegriffen und Widerstand geleistet
– Gotha (ots)
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle gestern Nachmittag wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Gegen 16.00 Uhr sollte ein 24 Jahre alter VW-Fahrer (deutsch) in der Mairichstraße kontrolliert werden. Während des Gesprächs zwischen den Beamten und dem 24-Jährigen mischte sich ein 19 Jahre alter Mitfahrer (ebenfalls deutsch) in aggressiver Weise ein und beleidigte einen Polizeibeamten. In der weiteren Folge wirkten beide Männer gewaltsam auf den Beamten ein, wodurch dieser leichte Gesichtsverletzungen erlitt. Gegen unterstützende Polizeibeamte leisteten beide zudem Widerstand. Die Männer wurden schließlich in Gewahrsam genommen, auch sie zogen sich leichte Verletzungen zu. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. (fr)

Drogenfund nach Verkehrskontrolle
– Gotha (ots)
Am Samstagvormittag unterzogen Polizeibeamte des Inspektionsdienstes Gotha einen Pkw-Fahrer im Stadtgebiet von Gotha einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Bei dem männlichen Fahrzeugführer stellten die Beamten Hinweise auf einen vorherigen Betäubungsmittelkonsum fest. Der Drogenvortest schlug auf die Stoffe Amphetamin und Cannabis an. Bei der Datenerhebung des 29-jährigen Beifahrers äußerte dieser spontan, ebenfalls Betäubungsmittel konsumiert sowie diese in seiner Wohnung verstaut zu haben. Bei der folgenden Wohnungsnachschau beschlagnahmten die Beamten insgesamt 10,3 Gramm Marihuana und Marihuana-Tabak-Gemisch. Der Fahrer des Pkw ist nun Betroffener eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens nach dem Straßenverkehrsgesetz, dessen Beifahrer Beschuldigter in einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (cb)

Erfolgreiche Verkehrsüberwachung
– Gotha (ots)
Es ist festzustellen, dass sich der Großteil der Bevölkerung an die Pandemievorschriften der Bundes- und Landesregierung hält. Ein positiver Nebeneffekt hieraus ist, dass die Polizei mehr Zeit für die Verkehrsüberwachung aufwenden kann. So wurden am vergangen Wochenende im Bereich in und um Gotha zehn Verkehrsteilnehmer kontrolliert, welche entweder unter Alkohol oder Drogen standen. Dabei wurden bei drei Autofahrern Alkoholeinfluss und beim Rest Drogeneinfluss festgestellt. Diese zehn Verkehrsteilnehmer werden in naher Zukunft Post der Bußgeldstelle Artern mit einem nicht unerheblichen Bußgeld im Briefkasten vorfinden. Weiter konnten Beamte der Polizei Gotha drei Autofahrer ohne Führerschein und einen gar ohne gültige Fahrzeugzulassung feststellen. Entsprechende Verfahren wurden auch gegen diese Verkehrsteilnehmer eingeleitet. (ri)

Vor Verkehrskontrolle geflüchtet
– Gotha (ots)
Polizeibeamte haben in der vergangenen Nacht bei der Kontrolle eines 18 Jahre alten Ford-Fahrers und seines 19 Jahre alten Beifahrers zahlreiche Delikte festgestellt. Die Beamten wollten die jungen Männer aus Gotha und Bad Tabarz gegen 23.30 Uhr einer Verkehrskontrolle unterziehen, woraufhin diese zunächst flüchteten. Sie konnten jedoch kurze Zeit später in der Clara-Zetkin-Straße gestellt werden. Bei den folgenden polizeilichen Maßnahmen ergaben sich Anhaltspunkte für eine Drogenbeeinflussung des 18-Jährigen. Ein mit ihm durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin beziehungsweise Methamphetamin. Darüber hinaus war er nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis und der Ford nicht zugelassen. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen waren die angebrachten Kennzeichen gestohlen. Im Fahrzeug fanden die Beamten außerdem diverse hochwertige Elektrogeräte, für die bislang keine Eigentumsnachweise erbracht werden konnten. Ob es sich bei den Gegenständen um Diebesgut handelt, wird derzeit geprüft. Die Beamten stellten sowohl das Fahrzeug als auch die darin befindlichen Sachen sicher. Beide Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. (fr)

Anzeige
Top